Google Konto wiederherstellen: So einfach geht’s

4 Minuten
Hast du dein Gmail-Passwort vergessen oder kannst dich nicht mehr an deine E-Mail-Adresse-Erinnern? Kein Problem. Wir zeigen dir, wie du dein Google Konto wiederherstellen kannst – und zwar ohne großen Aufwand. Für besonders schwierige Fälle hat Google zudem eine spezielle Seite angelegt.
Gmail-Passwort vergessen
Google-Konto wiederherstellenBildquelle:

Der Gmail-Account und das damit verbundene Google-Konto gehört zweifelsfrei zu den am meisten verbreiteten der Welt. Der Grund ist recht simpel: Meist verwenden Nutzer diesen, um sich auf ihren Android-Smartphones anzumelden und den Play Store nutzen zu können. Zudem lässt sich das Google-Konto mit dem Chrome-Browser verbinden. Daraus ergeben sich zahlreiche Vorteile wie die Synchronisation von Nutzerdaten auf unterschiedlichen Geräten. Unterm Strich: Das Google-Konto ist wichtig, und folglich kann es zu großen Problemen kommen, wenn das Gmail-Passwort vergessen wird. Dasselbe gilt natürlich auch, solltest du das Google-Konto, also die E-Mail-Adresse, vergessen haben. Doch es gibt in beiden Fällen eine (einfache) Lösung.

Google Konto wiederherstellen

Du hast dein Gmail-Passwort vergessen

Zunächst zum wohl gängigsten Fall, dem vergessenen Google-Passwort: Solltest du dein Gmail-Passwort nicht mehr wissen, musst du erst einmal auf den Passwort-vergessen-Button unterhalb des Anmeldefelds klicken. Alternativ kannst du auch einfach den folgenden Link anvisieren. Daraufhin erscheinen unterschiedliche Fenster: Zunächst könnte Google dich dazu auffordern, das letzte Passwort für das Google-Konto anzugeben, an das du dich erinnerst. So bestätigst du deine Identität und erhälst wieder Zugriff auf dein Konto. Doch du kannst auch eine der anderen Anmelde-Optionen wählen (ebenfalls unter dem Anmeldefeld). Dazu gehören zunächst eine Bestätigungsanfrage, die an ein mit dem Konto verbundenes Gerät (beispielsweise ein Smartphone) gesandt wird.

Gmail-Passwort vergessen
Google Konto wiederherstellen

Weitere Optionen sind ein Bestätigungscode, den Google an eine verknüpfte E-Mail-Adresse schickt und eine Fragenliste, die man möglichst korrekt beantworten soll. Wenn du Erfolg haben solltest, kannst du anschließend dein altes Passwort zurücksetzen und ein neues Passwort auswählen. Doch es gibt auch noch eine weitere Unterseite, auf der niemand landen will.

Solltest du alle diese Methoden aus unterschiedlichen Gründen nicht wahrnehmen können, landest du auf einer Seite mit folgender Nachricht: „Wir brauchen etwas Zeit, um Ihre Anfrage zu prüfen. Geben Sie eine E-Mail-Adresse ein, unter der wir Sie später erreichen können.“ Ab da gibt es nicht mehr viel was du tun kannst, um wieder Zugriff auf dein Konto zu bekommen; außer warten.

Du hast dein Google-Konto vergessen

Solltest du dein Google-Konto wiederherstellen wollen – weil du deine E-Mail-Adresse nicht mehr kennst -, musst du zunächst ebenfalls im Anmeldefenster auf „E-Mail-Adresse vergessen“ klicken. Daraufhin fordert Google dich auf, die Telefonnummer oder die E-Mail-Adresse zur Kontowiederherstellung einzugeben. Bei letzterer handelt es sich natürlich nicht um die vergessene Adresse, sondern um diejenige, die du (hoffentlich) frühzeitig mit deinem Google-Konto verknüpft hast. Ganz so einfach ist die Sache dann allerdings doch wieder nicht. Im nächsten Schritt muss dein Vor- und Nachname (oder dein Passwort, solltest du die Telefonnummer zur Anmeldung gewählt haben) korrekt eingegeben werden. Solltest du alle Angaben richtig ausfüllen, erhält du einen entsprechenden Bestätigungscode zugeschickt beziehungsweise du wirst direkt angemeldet. Auch in diesem Fall empfiehlt es sich anschließend das alte Passwort sofort zu ändern – sonst musst du die ganze Prozedur möglicherweise später erneut durchlaufen.

Gelöschtes Google-Konto wiederherstellen

Zu guter Letzt besteht noch die Möglichkeit, dass du dein Google-Konto gelöscht hast, es jedoch anschließend wieder zum Laufen bringen möchtest. Auch in diesem Fall ähnelt die Vorgehensweise denen, die bereits beschrieben wurden. Zur Wiederherstellung kannst du dabei den folgenden Link verwenden. Anschließend sollte es dir wieder möglich sein, Dienste wie Gmail und Google Play zu nutzen. Allerdings könnte es – solltest du dir bis zum Sinneswandel Zeit gelassen haben – sein, dass die Daten auf deinem Konto bereits unwiderruflich gelöscht wurden.

Die „Bevor du endgültig aufgibst“-Seite

Im Regelfall sollten die oben aufgeführten Schritte ausreichen, um dein Google-Konto wiederherstellen zu können. Falls dem nicht so ist, könnte die Problem-Seite von Google Abhilfe schaffen. Hier kannst du zunächst aus verschiedenen Problemfeldern auswählen, und diese bei Bedarf auch konkretisieren. Das ist der letzte Zufluchtsort für Verzweifelte; anschließend musst du zwangsläufig den Google-Support kontaktieren.

Von Diensten zur Konto- und Passwort-Wiederherstellung solltest du dagegen lieber die Finger lassen. Denn wie Google selbst angibt, arbeitet das US-Unternehmen nicht mit solchen Diensten zusammen. Darum solltest du deine Passwörter und Bestätigungscodes lieber stets für dich behalten.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen