Samsung: Damit hat niemand gerechnet

2 Minuten
Aufgrund des beeindruckenden und anhaltenden Erfolgs von Xiaomi ist Samsung bei so manchem in den Hintergrund gerückt. Jedoch gehört der südkoreanische Konzern noch immer zur Weltspitze, was man nun abermals unter Beweis stellt. Doch eine Sache stört.
Samsung: Damit hat niemand gerechnet
Samsung: Damit hat niemand gerechnetBildquelle: Blasius Kawalkowski / inside digital

Ob Fernseher, Handys oder Waschmaschinen: Samsung gehört in vielen Bereichen zu den Marktführern. Vor allem an Smartphones des südkoranischen Herstellers kam man in den vergangenen Jahren nicht herum. Ob günstige Modelle wie das Galaxy A52 oder High-End-Geräte der S-Klasse: Samsung dominiert den Markt, auch wenn erst Huawei und nun Xiaomi das ändern wollen. Jetzt hat das Unternehmen eine weitere Überraschung parat.

Samsung, Xiaomi und Co. betroffen: Diese Funktion wird die Handy-Kamera grundlegend verändern

Samsung: Königin der Falter

Auch in einem Untersegment des Handymarktes liegt Samsung unaufhaltsam und schier uneinholbar vorne. Wer heute ein faltbares Smartphone mit flexiblem Display kauft, greift in rund 9 von 10 Fällen zu einem Falter der Koreaner. Wie man nun selbst preisgibt, hat Samsung dieses Jahr viermal so viele Falt-Handys verkauft als noch 2020. Analysten gingen von einer Verdreifachung aus. Allerdings nennt das Unternehmen keine detaillierten Zahlen. Ebenso steht der Konzern auf weiter Flur bislang allein da. Weder Apple noch Hauptverfolger Xiaomi bieten ein faltbares Smartphone an. Kein Wunder, ist dieser Markt bislang immer noch eine Nische.

Krass: So benachteiligt WhatsApp Nutzer von Samsung- und Xiaomi-Handys

Zwar strecken Hersteller wie Oppo und Motorola ihre Fühler aus und haben eigene Foldables im Angebot. Dennoch reagiert der gesamte Markt etwas zögerlich. So sind faltbare Smartphones zwar gewiss ein Blickfang. Vielen Handynutzern ist aber nicht klar, was die Vorteile eines Handys mit faltbarem Bildschirm sind. Zudem sind Hersteller wie LG mit dem G8X oder Microsoft mit dem Surface Duo gescheitert – auch wenn der Ansatz etwas anders war, da bei beiden Beispielen das Display nicht durchgehend ist. Doch auch Huawei ist mit seinem horrend teuren Mate X baden gegangen.

Blendende Vorhersage

Doch all das scheint Samsung nicht zu beeindrucken. Das Unternehmen macht einfach weiter und bringt ein faltbares Smartphone nach dem anderen in den Handel. Die Prognose scheint für die Koreaner zu sprechen. So sollen bereits 2023 zehnmal so viele Falthandys verkauft werden wie 2020. Bis dahin dürften aber auch Xiaomi und Apple den Markt der sogenannten Foldabeles für sich entdeckt haben. Denn diese Zahlen werden andere Hersteller wohl nicht unbeeindruckt lassen.

Deine Technik. Deine Meinung.

6 KOMMENTARE

  1. Kanne

    Ich weiß ja nicht in welcher Welt der schreiber hier lebt aber es gibt das Xiaomi Mi MIX FOLD welches das Samsung fold mit den Spezifikationen problemlos alt aussehen lässt.

    Antwort
  2. Michael

    Wo ist Microsoft mit die Surface Duo denn gescheitert? Eine neue sparte die sich grade etabliert. Wir setzen auf der Arbeit voll drauf weil kein anderes Gerät genau das bedienen kann. Und es wird sich auch weiter durchsetzen genau dafür wo es für gedacht ist. Ich hasse es wenn dumm schreiber nicht den Kopf einschalten.

    Antwort
  3. Schlauer als der Redakteur

    Sagt Mal was hat der Redakteur geraucht🤡🤦.
    1. Xiaomi hat ein fold

    2.oppo find n ist vor kurzem auf dem Markt gekommen und ist dem zfold weit überlegen.

    3. Samsung war nur Marktführer bei foldabes, da die Konkurrenz meistens ihre produkte nicht globale verkauften.

    4. Und womit hat niemand gerechnet?
    .
    Insider digital ist ja richtig auf Bild Niveau

    Antwort
    • Blasius Kawalkowski inside digital Team

      Servus schlauer Mensch. Dass Xiaomi ein faltbares Smartphone hat, ist richtig. Es kaufen kann ich hier aber nicht. Dass Oppo ebenfalls eins hat, steht im Artikel. Dass Samsung Marktführer ist, ebenfalls. Niemand verbietet es der Konkurrenz, Produkte global zu verkaufen. Und wenn du wusstest, dass Käufer von faltbaren Smartphones in 9 von 10 Fällen zu einem Gerät von Samsung greifen, darf ich dir gratulieren. Die Überschrift müsste dann lauten: Damit hat niemand gerechnet, außer der anonyme Typ, der schlauer ist als der Redakteur. Herzlichen Glückwunsch. Danke auch, dass du uns auf eine Stufe mit einer der auflagenstärksten Zeitungen der Welt setzt. Ach, noch was. inside digital heißt unser Magazin, nicht insider digital.

      Antwort
  4. Steven6690

    Da steht weder Apple noch Xiaomi bieten ein Faltbares Smartphone an,wer lesen kann ist im Vorteil Blasius! Er hat nur darauf hingewiesen daß das nicht stimmt und damit hat er Recht,egal wie Auflagen stark sie sind es war trotzdem falsch recherchiert

    Antwort
  5. Armin

    Puh, da hat sich jemand ja ganz toll auf den Artikel vorbereitet..
    Bei den ganzen Halbwahrheiten bleibt mir fast mein Frühstück im Halse stecken.

    Ich kann nur jedem empfehlen sich eine bessere Informationsquelle zu suchen.. ich hab mir übrigens gestern ein foldable von Xiaomi gekauft, (sogar hier in Deutschland… Selbst in den Kommentaren werden hier noch Unwahrheiten verbreitet) die Ausstattung spielt Samsung an die Wand.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL