Razer Invitational Europe — Das beliebte E-Sports Turnier kehrt zurück

3 Minuten
Im vergangenen Jahr startete Razer erstmals das Razer Invitational E-Sports Turnier. Schon damals war es ein großer Erfolg und jetzt kehrt es zurück, größer und besser als je zuvor, sagt Razer. Was du darüber wissen musst, erfährst du hier.
Das Razer Invitational Europe findet auch 2021 wieder statt.
Beim Razer Invitational Europe treten die besten Spieler gegeneinander an und messen ihre Kräfte.Bildquelle: Razer

Über die vergangenen Jahre hinweg ist die E-Sports-Szene stetig gewachsen. Auch Razer hat 2020 mit dem ersten Razer Invitational Europe den Einstieg gewagt. Nach einem großen Erfolg ist das Turnier nun zurück und verspricht, das letzte Jahr zu übertreffen. 

E-Sports: Der Aufstieg vom Hobby zum Beruf

Der Begriff e-Sports ist wohl mittlerweile jedem bekannt. Was früher mit LAN-Parties und Counter Strike begann, ist nun zu einer anerkannten Sportart herangewachsen. Es fordert schnelle Reflexe, Entscheidungsfähigkeit in verzwickten Situationen und strategisches Denken ohne auch nur eine Sekunde Zeit zu verlieren. 

Videospiele werden schon lange nicht mehr mit Nerds, welche im Keller ihrer Eltern sitzen, in Verbindung gebracht. Mittlerweile spielt nämlich fast jeder in irgendeiner Form, ob auf dem Handy, an der Konsole, oder auf dem PC ist hierbei völlig egal. Kaum ein Hobby erreicht so viele Menschen wie das vielfältige Gaming. Kein Wunder also, dass sich schnell auch hier eine kompetitive Seite herausgebildet hat. Bei professionellen Turnieren treten die Besten gegeneinander an. Es geht hierbei nicht mehr nur um virtuelle Trophäen, sondern bares Geld. 

Professionelle E-Sports Athleten sind schon längst kein Witz mehr. Sie verdienen Geld durch Turniere und Streams, Fans schauen zu ihnen auf, nehmen sie sich als Vorbilder. Auch in den kommenden Jahren wird sich dieser Trend wohl nicht im Sand verlaufen. E-Sports wird immer beliebter, gerade deswegen sind junge Turniere wie das Razer Invitational Europe so wichtig für die Szene und die Anhänger.

Razer Invitational Europe 2021

Das Razer Invitational Europe findet in diesem Jahr vom 14. Oktober bis hin zum 7. November virtuell statt. Bereits seit dem 28. September laufen die Registrierungen. Noch bis zum Start des Turniers können sich Spieler aller Skill-Level anmelden und antreten. 

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Dieser externe Inhalt von YouTube ergänzt den Artikel. Du hast die Wahl, ob du diesen Inhalt laden möchtest.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass externer Inhalt geladen wird. Personenbezogene Daten werden womöglich an Drittplattformen übermittelt. Nähere Informationen enthält die Datenschutzerklärung.

Zudem beschränkt sich das Razer Invitational nicht nur auf das PC-Gaming, wie so viele andere Turniere. Stattdessen gibt es direkt zum Start des Events auch ein Segment, in dem Mobile Gamer in Brawl Stars gegeneinander antreten und ihre Kräfte messen. Im vergangenen Jahr verzeichnete das Turnier rund 12 Millionen Zuschauer und 50.000 Spieler. Nun verspricht es, diese Zahlen nochmals zu überbieten. Mit weltbekannten Spielen wie Fortnite und Valorant, scheint dies definitiv im Bereich des möglichen zu liegen. 

Möchtest du also auch am Razer Invitational teilnehmen, dann registriere dich frühzeitig. Denn das Schöne am Turnier ist, dass es für jeden zugänglich ist. Du musst kein Profi, oder Mitglied eines professionellen Teams sein um dich hier zu messen. Bereits im vergangenen Jahr sah man im Laufe des Turniers, wie zuvor völlig unbekannte Namen schnell zu Favoriten wurden. Außerdem warten Preise im Wert von bis zu 20.000 Euro von Razer und Intel auf dich.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL