Lego Technic mit neuem Ferrari: Die nächste Pleite? 

2 Minuten
Der Klemmbaustein-Hersteller Lego hat mit dem Ferrari Daytona SP3 ein neues Technic-Set in seiner Erwachsenen-Linie der Supersportwagen vorgestellt. Dabei wagt man sich wieder an die Lizenz, mit der man sich vor Kurzem viel Häme eingehandelt hat. Kann es diesmal besser werden?
Lego Technic Daytona SP3
Lego Technic Daytona SP3Bildquelle:

Viel Hohn und Spott gab es für den letzten Versuch Legos einen Ferrari in der Technic-Welt anzubieten. Der Lego 42125 Technic Ferrari 488 GTE „AF Corse #51“ Supersportwagen für anfangs 180 Euro wird vorwiegend für seine maue Konstruktion, das Design und wegen des Verzichts von Technik-Funktionen kritisiert. Das dürfte einer der Gründe sein, warum unter anderem Amazon ihn immer wieder heftig rabattiert. Aktuell bekommst du ihn mit 34 Prozent Rabatt für unter 120 Euro

Lego Technic Ferrari Daytona SP3 

In einer ganz anderen Liga spielt der neue Lego-Technic-Ferrari. Denn die 42143 kommt mit deutlich mehr Teilen, einem zumindest im ersten Eindruck stärkeren Design und mehr Funktionen auf den Markt. Doch beim Preis musst du zum Start mit knapp 400 Euro rechnen. Die Rabatte am Markt werden ihn jedoch wie schon seine Supersportwagen-Mitstreiter unter die 300-Euro-Marke katapultieren. Aktuell ist beispielsweise der Technic Lamborghini Sián FKP 37 Rennwagen für knapp 270 Euro zu haben. Das sind 33 Prozent Rabatt. 

Doch was bekommst du für 400 Euro? Vor allem viele Teile: 3778 einzelne „Bausteine“ sind es beim neuen Ferrari. Dazu bietet der Daytona SP3 eine Federung, einen mitlaufenden V12-Kolbenmotor und ein 8-Gang-Getriebe, das über Schaltwippen gesteuert werden kann. Soweit sind diese Funktionen zumindest grundlegend aus den drei bisherigen Supersportwagen bekannt.

Lego Technic Daytona SP3
Lego Technic Daytona SP3

Dazu kann beim neuen Lego-Ferrari auch die Heckklappe zum Motorraum geöffnet werden und die Flügeltüren sind wohl per Pneumatik betätigbar. Viel Mühe hat sich Lego auch bei den Felgen gegeben, die dem original sehr nahekommen. 

Auf einen Motor, eine Fernsteuerung oder zumindest eine Hand-of-God-Steuerung musst du beim Lego-Ferrari aber verzichten. Auch auf eine Beleuchtung verzichtet Lego. Gerade weil der neue Daytona SP3 ein reines Ausstellungsstück ist, wäre das ein tolles Gimmick gewesen, auch da Lego mit dem neuen Batmans Batmobil in einem viel günstigeren Set gezeigt hat, wie es mit Leuchtsteinen geht. Und dieses Modell kostet derzeit keine 70 Euro.

Lego Technic Daytona SP3
Lego Technic Daytona SP3

Maße und Marktstart

Der Lego Ferrari Daytona SP3 misst satte 59 cm in der Länge, ist 14 cm hoch und kommt auf eine Breite von 25 cm. Damit ist er ein 1:8-Modell des Original-Ferraris. Ab dem 1. Juni 2022 geht die 42143 in den Handel. Wie bei Android-Smartphones gilt auch bei Lego: Wer nicht gleich zuschlägt, wird belohnt. Du kannst also mit satten Rabatten rechnen. 

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Partner-Links. Wenn du so einen Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Auf den Preis eines Kaufs hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos anbieten zu können. Vielen Dank!

Deine Technik. Deine Meinung.

12 KOMMENTARE

  1. Frei

    Pädagogisch bringt ein Lego- mobiler Kran (Technic 8053), oder ein Bagger, wesentlich mehr, um Kinder an die Technik heranzuführen, und für spätere berufliche Entwicklung zu lenken.
    Dagegen so ein Ferrari, züchtet nur Auto-Poser und Raser. Und die Mentalität haben und zeigen, statt sein.
    Ist auch eine indirekte Schleichwerbung für bestimmte Automarke.

    Antwort
  2. RicMedio

    Frei:

    So ein Quatsch… 😅

    Es geht um die Freude beim Zusammenbau.
    Wer bitte schenkt Kindern Lego-Technics? Das ist eher bzw. vorwiegend für Erwachsene vorgesehen, in dieser Komplexität und Preisklasse.

    Antwort
    • Frei

      Man kann mit einem ausgesuchten Lego technics Baukasten, durchaus die Interesse von Kinder, und deren spätere Berufswünsche und Entwicklung prägen und lenken. Am besten wenn die im Team solche Modelle zusammenbauen, aber auch zerlegen und aus den Modulen andere Exponate zusammenbauen können. Daher muss die Art des Modells sehr sorgfältig ausgewählt werden.
      Ich selbst habe keine Kinder. Will auch keine. Denn meine Freiheit ohne Einschränkungen war und ist mir wichtiger.
      Habe aber im Bekanntenkreis bereits mehrere Lego- Technics Modelle verschenkt, und wie der Zeitverlauf zeigt, haben die eine Prägung in der Entwicklung dieser Kinder hinterlassen.
      Man sollte mit einen leichten einfacheren Modell beginnen. Und die Komplexität in mehreren Stufen steigern. So ein mobiler Kran ist die Kür.
      Fängt man mit einem sehr komplexen Modell an, verlieren die frustriert schnell Interesse, und man kann das Gegenteil erreichen.

      Antwort
  3. Segge

    Wie bereits ganz am Anfang in diesem Beitrag erwähnt: Erwachsenen – Linie! Wenn Kinder so affin sind diesen Bausatz fertig zu bekommen, ist das schön, aber kein Muss.

    Antwort
  4. Nur zum Spaß

    Oh mein Gott…mein Sohn ist Besitzer des Todesstern aus Lego!
    Heißt das jetzt er wird einmal ein böser Imperator und versucht über die Galaxie zu herrschen???
    Naja immerhin besser als wenn er auf dem „Bau“ endet und nur Baggerfahrer wird…🤣

    Antwort
    • Frei

      Nur Auto Poser bzw. Raser zu werden, ist erreichbar.
      Aber ein Imperator zu werden ist praktisch unmöglich…

      Antwort
  5. Markus Günzel

    Mal eine Meinung von einem Klemmbaustein Fan
    Ich finde diese Sets sind für fast alle Altersgruppen geeignet, kleinere Kinder natürlich ausgenommen. Letztere könnten sich beim verschlucken kleinerer Bausteine gefährden.
    Ich selbst habe erst spät im Alter 50+ meine Leidenschaft zu diesen durchaus anspruchsvollen Bausteinen zurück gefunden.
    Die Sets sind in der Regel von bis einzuordnen, manche baut man innerhalb kürzester Zeit zusammen, andere benötigen mehre Tage oder sogar länger.
    Das wichtigste ist dabei, es sollte dabei Spaß machen.
    Ja es könnte dabei das Verständnis für Technik gefördert werden aber man sollte Fördern nicht mit überfordern verwechseln.
    Es gibt definitiv Sets die selbst Erwachsene herausfordern.
    Fazit
    Es gibt viele schöne Klemmbausteine aber man muss hierfür eine eigene
    Leidenschaft entwickeln.
    Der eine mag mehr die Richtung Star Wars oder Ninjago der andere halt Creator oder Technic jeder so wie er es mag.
    Auch weniger anspruchsvolle Sets können durchaus ihren Reitz haben.
    Abschließend
    Wenn ich mir die Entwicklung von diesen Steinen anschaue, bin ich jedes mal fasziniert was heute alles damit möglich ist.
    LG
    M. Günzel

    Antwort
    • Frei

      Wobei manche fähige Erwachsene, die das Funktionsprinzip kennen, die brauchen nichts zusammen zu stecken.
      Die sind in der Lage solche Modelle abstrakt nur in Vorstellungsvermögen zusammen zu bauen.
      Das zusammen stecken ist eher etwas für die, die das Funktionsprinzip erst lernen müssen.

      Antwort
  6. Dennis

    Na so wirklich komplex sind die Modelle auch nicht mehr. Früher gab es noch richtige Pneumatik. Richtige Mehrlenkerachsen usw. Wenn ich Sehe, was heute von Lego als Technik verkauft wird, frage ich mich ernsthaft was die Entwickler da machen…. Es gibt so viele Beispiele anderer Hersteller, wie es richtig geht. Aber Lego bringt lieber teure Modelle die nichts können und gut aussehen sollen…. naja aber heder muss selber wissen ob er so was, zu teuren Preisen möchte.

    Antwort
    • Frei

      Das Komplexere war vermutlich zu anspruchsvoll die den Massenmarkt…
      Die Massen tendieren zu Flachhirnigkeit.
      Wenn auch nicht Alle.

      Antwort
      • Strahler

        Frei: Die Zielgruppe dieser Modelle, beim Porsche angefangen, über Bugatti, Lamborghini und nun Ferrari, liegt weeeeeeeit entfernt von deiner Vorstellung. Ich gebe dir vollkommen Recht was deine Meinung zu Technik Sets, Kinder und die Förderung des technischen Verständnisses angeht. Ich hab auch schon als Kind Lego Technik gebaut, sogar bevorzugt. Allerdings hat Dennis Recht, Lego Technik von heute ist nicht mehr das von vor 30 Jahren. Weniger Komplex, weniger Möglichkeiten wie eben Pneumatik, von den Anleitungen mal ganz zu schweigen. Früher kam es durchaus vor das man ein Großteil wieder zurück bauen musste weil man was übersehen hatte. Heute gibt’s für jeden Pin 3 Bilder mit Pfeil und haumichblau. Großartig denken muss man beim bauen nicht mehr…
        Der Unterschied zwischen den „normalen“ Technik Sets und der 1:8er Auto Reihe liegt ganz klar darin das diese nicht für Kinder gedacht sind, sondern für Erwachsene mit Spieltrieb, wiederentdeckter Lego-Leidenschaft und Sammelleidenschaft. Allein des Preises wegen würde ich so ein Modell niemals in Kinderhände zum spielen geben, da wäre mir das Geld zu schade! 😅 Wobei das bei Lego inzwischen Standard ist das Preise jenseits von gut und böse aufgerufen werden… 🤷🏻‍♂️ Somit zieht Lego mit diesen Modellen auch keine Poser oder dergleichen heran, das einzige was sie ziehen ist das Geld aus dem Geldbeutel von Erwachsenen Kindern 😜
        Lego lässt sich die Lizenzen ordentlich bezahlen und liefern dafür teils fragwürdige Ergebnisse ab. Es gibt mehr als genug Lego-Freaks die Autos entworfen haben die auch nach dem Original aussehen. Jedes einzelne dieser Mocs ist tausendmal schöner und technisch besser umgesetzt als das was die Lego „Designer“ immer wieder abliefern. Ist inzwischen leider die traurige Wahrheit…

        Frequenzberater:
        Diese Modelle sind und waren nie auf technische Finesse ausgelegt sondern wie du schon sagst, sie sind als Vitrinenmodelle gedacht! Und da ist es im Endeffekt völlig egal was die technisch können, warum sich also mehr einfallen lassen als nötig und somit den Gewinn schmälern? Sowas von Lego zu erwarten ist schon sehr naiv! 😅
        Ich bin nach wie vor ein Fan der Klemmbausteine, vor allem was Großmodelle aus der Technik Ecke angeht,aber von Lego direkt habe ich mich schon lange distanziert da ich es nicht einsehe Unsummen für Enttäuschungen auszugeben. Da gönne ich mir lieber nen Königsegg, nen Mustang Gymkhana oder dergleichen und hab dann wenigstens ein Modell hier stehen wo man auf Anhieb auch erkennt was es sein soll. Ohne riesen Löcher in der Karosse oder sonstigen Fauxpas… 🤷🏻‍♂️

        Antwort
  7. Frequenzberater

    Wie kommt ihr darauf, dass die Türen pneumatisch zu öffnen sind? Das ist jedenfalls quatsch.
    Die Türen lassen sich über eine simple Hebelkonstruktion bestätigen. Allerdings nur bei geöffneter Motorhaube.

    Alles in allem wieder ein reines Vitrinenmodell mit den bereits bekannten Basisfunktionen. Spannend für Neukunden, langweilig für erfahrene Technic Bauer.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein