Fahrplan 2020 steht: Deutsche Bahn meldet so viel Wettbewerb wie nie

2 Minuten
Die Deutsche Bahn muss sich ab 2020 nach eigenen Angaben so vielen Wettbewerbern wie noch nie stellen. Und das hatte Folgen: Denn es traten tausende Konflikte bei der Planung des Fahrplans für das kommende Jahr auf. Grund: Konflikte bei der Trassennutzung.
Zentrale der Deutschen Bahn in Berlin
Bildquelle: Deutsche Bahn

Konkret spricht die Bahn von 72.000 Trassenwünschen, die bei den DB-Fahrplanern eingegangen seien. Über 3.000 Konflikte habe man in diesem Zusammenhang einvernehmlich lösen können. Diese können entstehen, wenn mehrere Bahnunternehmen den gleichen Schienen-Slot nutzen wollen. Wie viele Konflikte ungelöst blieben, darüber schweigt sich die Bahn aus. Allerdings wird der gesamte Planungsprozess von der Bundesnetzagentur überwacht.

Deutsche Bahn: Immer mehr Wettbewerb

Der Anteil an Trassen-Anmeldungen von DB-Wettbewerbern im Fernverkehr – etwa von Flixtrain oder RheinJet – habe sich gegenüber dem Vorjahr verdoppelt, heißt es in einer Bahn-Mitteilung. Klingt nach viel, allerdings ist der Wettbewerb der überregional operierenden Bahnunternehmen in Deutschland noch sehr überschaubar. Schon interessanter: Auch die Entwicklung im Wettbewerb des Personennah- und Güterverkehrs nimmt zu. Hier sei die Anzahl der Trassenanmeldungen DB-externer Bahnen auf über 39 beziehungsweise 37 Prozent angewachsen. Von den rund 440 Eisenbahnverkehrsunternehmen, die aktuell im DB-Netz unterwegs sind, gehören 420 nicht zum DB-Konzern.

Um den neuen Fahrplan für das Jahr 2020 überhaupt realisieren zu können, mussten während der vergangenen Wochen viele Bahn-Mitarbeiter ihre Köpfe rauchen lassen. Laut Mitteilung der Bahn waren 140 Mitarbeiter damit beschäftigt, die Trassenwünsche der Konkurrenz und die Interessen der Bahn selbst unter einen Hut zu bringen.

Bis zum 8. April um Mitternacht hatten Bahn-Wettbewerber die Möglichkeit, Trassenwünsche anzumelden. An den Fahrplan-Konstrukteuren lag es anschließend, binnen 50 Tagen in Abstimmung mit allen Beteiligten möglichst jeden individuellen Verkehrswunsch mit einem freien Slot zu beglücken.

Neuer Bahn-Fahrplan kommt Mitte Dezember

Der neue Bahn-Fahrplan tritt in diesem Jahr am 15. Dezember in Kraft. Wann genau er vorgestellt wird, hat die Bahn noch nicht verraten. Ziel sei es, die Eisenbahn auch mit Blick auf die gegenwärtige Klimadebatte zu DEM Verkehrsmittel des 21. Jahrhunderts zu machen. Stichwort E-Mobilität.

Bildquellen:

  • Deutsche Bahn: Deutsche Bahn
video
Weber SmokeFire: Jetzt wird auch dein Grill smart 
Die Grillsaison des Jahres ist zwar abgelaufen, doch der Premium-Grill-Hersteller Weber bringt sich trotzdem in Stellung, um mit einer waschechten Innovation aufzuwarten. Denn in Zukunft kannst du auch deinen Grill per Smartphone steuern. Möglich macht es der Weber SmokeFire, der schon ab Werk mit dem digitalen Assistenten Weber Connect ausgestattet ist.

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL