Bolt Nano: Sprint-Superstar Usain Bolt präsentiert E-Auto zum Kampfpreis

2 Minuten
Klein, aber oho: Mit dem Bolt Nano soll E-Mobilität zum kleinen Preis möglich sein. Bisher gibt es von dem Auto zwar nur einen Prototypen, doch der allgemeine Ansatz weiß von Beginn an zu gefallen.
Bolt E-Auto
Bildquelle: Bolt Mobility

Usain Bolt, ehemaliger Sprint-Superstar aus Jamaika, baut zukünftig auch Elektroautos. Gut, nicht er persönlich, aber seine Firma Bolt Mobility schon. Sie stellte jetzt in Paris das elektrifizierte Stadt-Auto Bolt Nano vor. Mit Platz ist für zwei Personen.

Bolt Nano: Ab Ende 2020 verfügbar

Bisher war Bolt Mobility vor allem für moderne E-Scooter bekannt. Jetzt kommt mit dem Bolt Nano auch ein E-Auto dazu. Der Bolt Nano soll ab Ende 2020 verfügbar sein und ist primär für den Einsatz in Städten vorgesehen. Der Antrieb erfolgt komplett elektrisch. Besonderheit: Die verbauten Batterien sind auf Wunsch austauschbar, um einen langen Ladeprozess zu vermeiden.

Bolt NanoQuelle: Bolt Mobility

Der emissionsfrei fahrende Bolt Nano ist zu einem Preis ab 9.999 US-Dollar (8.950 Euro) ab sofort vorbestellbar. Interessenten müssen bei einer Reservierung einmalig 999 Dollar anzahlen. Wer das tut, geht aber ein gewisses Risiko ein. Denn detaillierte Informationen zu dem Fahrzeug gibt es bisher noch nicht.

Fest steht bisher nur, dass die beiden Sitze in dem Auto hintereinander angeordnet sind. Und: Das Auto ist so schmal, dass vier Exemplare in eine Parklücke passen sollen. Ein Öffnen und Schließen soll per Smartphone möglich sein.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL