BluTune 300 – DAB+ Radio mit exzellentem Klang und Qi-Ladefläche

5 Minuten
Das neuste Produkt aus dem Hause Roberts Radio ist das BluTune300, das sich ins Portfolio des britischen Audio-Experten einreiht. Das BluTune 300 vereint dabei klassische Radiooptik mit einem neuen Designtouch. Es überzeugt vor allem mit einem exzellenten Klang und hohem Senderempfang.
Im Lieferumfang sind das BluTune 300, eine Fernbedienung sowie das Stromkabel enthaltenBildquelle:

Roberts Radio darf sich als britischer Hoflieferant nicht umsonst mit dem Titel “Manufacturer and supplier of radio receivers to Her Majesty The Queen and HRH the Prince of Wales“. Das BluTune 300 ist das neuste Kunstwerk im Sortiment des britischen Herstellers und seit September 2021 für rund 499 Euro im Einzelhandel. Trotz des ordentlichen Preises überzeugt das Modell vor allem durch exzellenten Klang und hohen Senderempfang.

BluTune 300 mit intuitiver Betonung

Im Lieferumfang sind das BluTune 300, eine Fernbedienung sowie das Stromkabel enthalten

Der Aufbau des BluTune 300 erfolgt sehr unkompliziert. Man muss das Gerät nur mit dem beigelegten Stromkabel verbinden und die Antenne entsprechend ausfahren. Beim ersten Einschalten des Geräts erfolgt der Sendersuchlauf automatisch. Dieser geht dabei sehr zügig vonstatten. Wir hatten beim Test nicht einmal die Zeit, ihn zu fotografieren, bevor die Suche abgeschlossen war und die gefundenen Sender zur Verfügung standen.

Das BluTune 300 selbst lässt sich sehr intuitiv bedienen. Das kann wahlweise über die Regler und Tasten auf der oberen Gehäusefläche erfolgen oder durch die Fernbedienung, die inklusive zweier Batterien geliefert wird. Wer schon einmal ein Radio bedient hat, wird hier keine Schwierigkeiten haben, sich auch ohne das Lesen der Anleitung zurechtzufinden. Doch selbst Radioneulinge dürfte es leicht fallen, sich durch die übersichtliche und selbsterklärende Steuerung zu navigieren.

Roberts Radio BluTune Fernbedienung

Hier fällt nur eine einzige Eigenheit auf. Navigiert man zur Senderauswahl, ist man schnell verführt, sich durch die Auflistung mit der oberen und unteren Pfeiltaste durch die Liste zu scrollen. Die Anzeige bewegt sich dabei auch wie gewünscht nach oben oder unten, allerdings setzt sie sich nach einigen Sekunden zurück, sodass man auf diese Art nicht an den Anfang oder das Ende der Liste gelangen kann.

Das geschieht jedoch nicht, wenn man die Pfeiltasten für „Vorheriges“ und „Nächstes“ links und rechts aus der Fernbedienung bedient. Das ist für die Steuerung des Radios nicht weiter problematisch, da wir Menschen bei solchen Listen jedoch schnell versucht sind, uns mit „oben“ und „unten“ zu navigieren, sollte man es wissen, um Verwirrungen zu vermeiden.

Vielfältige Audioquellen

BluTune 300 bietet USB- und AUX-Anschluss
BluTune 300 bietet USB– und AUX-Anschluss

Ein großer Vorteil des BluTune 300 liegt in der vielfältigen Auswahl an verfügbaren Audioquellen. Dank DAB+ sowie UKW mit einem Senderspeicher für bis zu 20 Programmfavoriten, können Musikliebhaber eine große Bandbreite an Radiosendern genießen. Dabei profitiert das BluTune 300 von einer knapp 65 cm langen Antenne, die für guten und weitreichenden Empfang sorgt. Dank des integrierten CD-Players mit MP3- und WMA-CD-Unterstützung kann man auch die hauseigene Privatsammlung entstauben. Auf der Rückseite des Geräts findet sich sowohl ein AUX- als auch ein USB-Anschluss, der ebenfalls MP3- und WMA-Dateien wiedergeben kann.

Durch den AUX-Anschluss sowie Bluetooth 5.0 lassen sich weitere Geräte wie beispielsweise Smartphones bequem verbinden. Somit kann die Anlage auch Lieblingsmusik über Streaming jederzeit bereitstellen. Der integrierte 3,5mm-Kopfhöreranschluss an der Gerätefront ermöglicht sich noch angenehmer auf das Musikerleben zu konzentrieren und die Umwelt bequem auszublenden. Wer einen ROBERTS RT100 oder RT200 Plattenspieler besitzt, kann auch diesen bequem mit dem neuen Radiomodell verbinden.

BluTune 300
Das BluTune 300 besticht durch guten Senderempfang und hohe Soundqualität

Exzellenter und ausgewogener Klang

Das BluTune 300 verfügt über Stereolautsprecher, die einen hervorragenden Klang liefern. Dabei fällt vor allem auf, dass der Klang ab Werk bereits sehr ausgewogen ausfällt. Viele Geräte sind ab Werk zu einseitig konfiguriert, gerade im niedrigeren Preissegment ist der Bass häufig zu präsent, sodass Mitten und Höhen verloren gehen. Das BluTune 300 bietet keinen einseitigen Sound. Auf Wunsch lässt es sich jedoch über sechs Equalizer-Profile mit separat einstellbaren Höhen, Mitten und Tiefen individuell konfigurieren. Der wiedergegebene Sound bleibt kraftvoll und klar – unabhängig von der gewählten Lautstärke. Dabei punktet das Robert BluTune 300 auch durch eine ordentliche Lautstärke.

BluTune 300 – ein Radio mit vielen Extras

Besonders spannend fällt die zusätzliche Qi-Ladefläche auf der Gehäuseoberfläche aus. Hier lassen sich kompatible Handys bequem laden. Das bietet sich nicht nur beim Musik-Streaming an, sondern auch als alternative Lademöglichkeit über Nacht. Denn dank integriertem Wecker mit Snooze-Timer lässt sich das Gerät ebenso gut auf dem Nachtisch positionieren und kann gleich mehrere Aufgaben bedienen. Egal ob das Handy nun über Nacht darauf gelegt wird oder man morgens in der Küche noch Musik beim Start in den Tag genießen will – man verlässt das Haus mit einem volleren Akku. Da die Ladefläche selbst sehr dezent integriert wurde, stört sie das Design optisch nicht. Insgesamt passt die klassische Optik mit der modernen Designnote hervorragend in jedes Wohnambiente.

BluTune 300 – eine Bereicherung für Musikliebhaber

Wer bereit ist, den Preis von 499 Euro zu verschmerzen, erhält mit dem BluTune 300 ein sehr vielfältiges Radio, das diverse Audioquellen bedienen und mit hochwertiger Soundqualität punkten kann. Dabei müssen Anwender weder auf eine ordentliche Lautstärke noch einen ausgewogenen Klang verzichten. Die zusätzlichen Features wie der integrierte Wecker und die Qi-Ladefläche liefern zusätzliche Funktionen, die im Alltag von Vorteil sind.  

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL