Neue Macs und mehr: Apple kündigt „Unleashed“-Event an

3 Minuten
Nach der Vorstellung neuer iPhones im September folgt nun ein weiteres Apple-Event im Oktober. Glaubt man der Gerüchteküche, erwarten uns diesmal voraussichtlich neue Macs. Aber auch neues Zubehör kann nicht ausgeschlossen werden.
Das Hero-Bild von Apples Oktober-Event
Apple lädt zum nächsten Event am 18. Oktober 2021Bildquelle: Apple

In weniger als einer Woche wird Apples Management-Team rund um CEO Tim Cook wieder auf der Bühne stehen und neue Hard- und Software präsentieren. Nach dem Apple-Event im September, in dem das Unternehmen unter anderem das iPhone 13 und die Apple Watch Series 7 präsentierte, folgt nun das nächste Event.

Im Gegensatz zu vielen anderen Präsentationen des iPhone-Herstellers findet das Apple-Event nicht an einem Dienstag, sondern einem Montag statt. Am 18. Oktober 2021 um 19 Uhr deutscher Zeit wird es ganz offiziell so weit sein.

Apple-Event „Unleashed“: Apple lässt neue Produkte von der Leine

Traditionell nutzt Apple die Oktober-Events zur Vorstellung neuer Macs. In diesem Jahr wird von vielen Beobachtern die Präsentation eines neuen MacBook Pro mit einem verbesserten „M1X“-Chip erwartet. Die genaue Bezeichnung des neuen Prozessors ist derzeit nur Spekulation. Bislang kommt Apples eigener M1-Prozessor im kleinen MacBook Pro, dem MacBook Air, sowie den Einsteigermodellen des Mac mini und 24-Zoll-iMac zum Einsatz.

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Dieser externe Inhalt von Twitter ergänzt den Artikel. Du hast die Wahl, ob du diesen Inhalt laden möchtest.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass externer Inhalt geladen wird. Personenbezogene Daten werden womöglich an Drittplattformen übermittelt. Nähere Informationen enthält die Datenschutzerklärung.

Das neue MacBook Pro soll unter anderem die aktuelle 16-Zoll-Variante mit Intel-Chip ablösen. Seit einigen Tagen war das in den Apple Stores nur noch selten zu finden. Dies weist häufig auf eine nahende Ablösung hin. Neben einem neuen 16-Zoll-Modell erwarten wir auch einen neuen 14-Zöller. Die nächsten Profi-Notebooks von Apple sollen neben dem überarbeiteten Design diverse langersehnte Anschlussmöglichkeiten zurückbringen. Dazu gehört unter anderem ein HDMI-Port und SD-Kartenleser, aber auch MagSafe soll wieder mit an Bord sein.

Der Display-Spezialist Ross Young sagt außerdem voraus, dass Apple beim MacBook Pro auf Mini-LED-Technik setzen wird. Außerdem sei es wahrscheinlich, dass der Bildschirm auch 120 Hertz unterstützt. Dieselbe Technik nutzt Apple bereits im großen iPad Pro mit M1-Chip. Schlechter sieht es jedoch für Fans der Touch Bar aus. Für die kleine Displayleiste über der Tastatur könnte das Apple-Event das Ende bedeuten. Sie soll von traditionellen Funktionstasten abgelöst werden.

Im Rahmen des Apple-Events im Oktober könnte das Unternehmen des Weiteren einen neuen Mac mini vorstellen. Derzeit ist neben dem M1-Modell des kleinen Desktop-Macs auch noch eine Version mit Intel-Chip verfügbar, die noch nach Ablösung sucht. Ein neu designtes Top-Modell könnte beispielsweise ebenfalls einen weiter verbesserten M1X-Chip erhalten.

Passend zu den neuen Macs dürfte Apple auch noch einige Worte zur Verfügbarkeit von macOS Monterey verlieren. Die nächste Version des Betriebssystems befindet sich bereits seit Juni im Beta-Test. Die finale Version wird ebenfalls in wenigen Tagen erwarten.

Hardware-Vorstellungen abseits vom Mac

Einige Beobachter spekulieren des Weiteren, dass Apple das Event im Oktober auch zur Vorstellung neuer Peripherie nutzen könnte. So werden bereits seit einigen Monaten neue Modelle der beliebten AirPods erwartet. Die AirPods 3 könnten damit ebenfalls im Rahmen des Events präsentiert werden.

Bildquellen

  • Apple lädt zum nächsten Event am 18. Oktober 2021: Apple
2 0
Apple iPhone 13 Pro Rückseite
Congstar startet Hardware-Abos: Erster Partner ist ein Riese
Bei Congstar ist es in Zukunft möglich, attraktive Hardware zu einem Mobilfunkvertrag in einem Mietmodell zuzubuchen. Das ist etwas günstiger, als die Hardware zu kaufen. Erster Partner für Mietgeräte ist Apple – auch wegen des hohen Wiederverkaufswerts von Apple-Produkten.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL