007 fährt nagelneuen Aston Martin - aber elektrisch

2 Minuten
Aston Martin Rapide E
Bildquelle: Aston Martin
Schon einmal vom Rapide E gehört? Nein? Nicht weiter dramatisch, ist nur ein neues Auto aus dem Hause Aston Martin mit Elektro-Motor. Aber was für eins. Auch James Bond darf es in seinem 25. Kino-Abenteuer fahren.

Auf der Jagd nach den Verbrechern dieser Welt wird James Bond in Zukunft umsatteln. Gut, Ross und Reiter finden in diesem Zusammenhang nicht zusammen, vielmehr setzt 007 in Zukunft auf die Mobilität der Zukunft. Wie die britische Zeitung „The Sun“ berichtet, fährt Daniel Craig im kommenden 25. Bond-Abenteuer ein Auto mit Elektro-Antrieb. Vorbild muss man offenbar sein.

Ein E-Mobil für 007

Mehrmals wurde „Bond 25“ schon verschoben. Gegenwärtig ist davon auszugehen, dass der neue 007-Streifen am 9. April 2020 in die Kinos kommen wird. Laut „The Sun“ ist Daniel Craig darin am Steuer eines Aston Martin Rapide E unterwegs. Der Listenpreis für dieses E-Auto liegt bei geschmeidigen 290.000 Euro. Es ist das erste Aston-Martin-Modell, das in einem „James Bond“-Film ohne Verbrennungsmotor auskommt.

Der Modellwechsel soll auf Wunsch von Regisseur Cary Joji Fukunaga vorangetrieben worden sein. Ein Insider sagte der Zeitung: „Cary wollte es so und Daniel und die Produzenten haben mitgemacht.“ Zwar sei am Set durchaus die Angst zu spüren gewesen, dass Bond dadurch zu politisch korrekt rüberkomme, doch die Überzeugung, ein emissionsfreies Auto einzusetzen, habe am Ende gesiegt.

Abzuwarten bleibt, inwiefern der neue Aston Martin „aufgemotzt“ wird. Denn als Basismodell ist ein Fahrzeug mit James Bond am Steuer in der Regel nicht unterwegs. Q hätte sicherlich etwas dagegen und so darf man davon ausgehen, dass mindestens eine spannende Sonderausstattung zwischen Öl-Sprüher, Nebelmaschine und Raketenwerfer mit an Bord ist.

Der Aston Martin Rapide E wurde erst kürzlich als Serien-Fahrzeug bestätigt. 007 wird also einmal mehr mit einem nagelneuen Flitzer unterwegs sein, den so noch fast niemand kennt. Zwei Elektromotoren sorgen für 610 PS und beschleunigen das Fahrzeug auf rund 250 km/h. Insgesamt soll es nur 155 Stück des Rapide E geben. Auslieferungen starten ab dem vierten Quartal 2019.

Quellen:

  • The Sun

Bildquellen:

  • Aston Martin Rapide E: Aston Martin
video
Netflix bringt Breaking Bad zurück: Alle Details zum Comeback von Jesse Pinkman
Damit hätte wohl keiner gerechnet: Sechs Jahre nach dem Ende der Serie bringt Netflix Breaking Bad zurück - und zwar in Spielfilmlänge. Bereits im Herbst soll der Film starten. Einen ersten Trailer gibt es auch schon.
Avatar
Hayo liebt Technik seit vielen Jahren. Bereits 2002, in der Pre-Smartphone-Ära, startete er im Technik-Journalismus durch. Heute ist Hayo nicht nur Feuer und Flamme für die besten Serien bei Prime Video und Sky - ein Netflix-Abo hat er nicht - sondern auch für alles, was mit elektrifiziertem Fahren zu tun hat. Und damit sind nicht nur die ICE- und IC-Züge der Deutschen Bahn gemeint, die er im Pendelverkehr zwischen seiner Heimat Münster und der Redaktion von inside digital vor den Türen Kölns mehrmals wöchentlich besteigt, sondern vor allem auch Elektroautos.

Handy-Highlights

BlackBerry Key2 Red Edition
Blackberry KEY2 Red Edition Technische Daten Neuigkeiten Preisvergleich
Blackberry Key 2 LE Dual-SIM
Blackberry Key 2 LE Dual-SIM Technische Daten Neuigkeiten Preisvergleich

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL