Homeschooling in den Sommerferien: 4 (Gratis-) Lern-Apps für Schüler

5 Minuten
Auch 2021 können Schulen den Normalbetrieb in der Corona-Krise nach wie vor nur bedingt gewährleisten. Damit sich deine Kinder auch in dieser Zeit weiterentwickeln können, haben wir die besten kostenlosen und kostenpflichtigen Lernprogrammen herausgesucht. Homeschooling – so geht’s digital.
Coronavirus: Von zu Hause lernen
Von zu Hause lernenBildquelle: / Wokandapix

Hybridunterricht, Schichtbetrieb, Homeschooling. Im vergangenen Jahr litt die Lernatmosphäre unter Covid-19-Pandemie. Und auch heute noch sind viele Schulen weit von einem Normalbetrieb entfernt. Keine guten Voraussetzungen für Schüler, denn wenn es um Homeschooling geht, also das Homeoffice für Schüler, können Schulen keine großen Erfolge vorweisen. Laut einer repräsentativen Umfrage des Digitalverbands Bitkom haben Eltern Lehreinrichtungen durchfallen lassen – mit der Durchschnittsnote „mangelhaft“. Folglich müssen Schulkinder viel Lehrstoff nachholen. Glücklicherweise gibt es Wege, Kinder auch außerhalb des Schulgeländes mit Wissen zu versorgen. Und dank Lern-Apps und Lernprogramme müssen sie nicht zwangsläufig aus Papier und aufklappbar sein.

Sogenannte Lernprogramme beziehungsweise Lern-Apps können dem Nachwuchs unter die Arme greifen – beispielsweise während der Ferien, an Wochenenden oder schlicht am Nachmittag. Wir haben für dich und dein Kind vier (teilweise kostenlose) Lernprogramme herausgesucht, und diese sind gewöhnlichen Schulbüchern haushoch überlegen. Denn sie bieten je nach Anwendung leicht verständliche Erklärvideos, interaktive Übungen (passend zu den Lehrplänen) und Hausaufgabenhilfe per WhatsApp.

Studysmarter – Das Grundprogramm gibt es gratis

Zunächst wäre da die Lern-App Studysmarter. Normalerweise kann diese in der Light-Variante zwar kostenfrei genutzt werden, wer jedoch mit den Grundfunktionen nicht zufrieden ist, muss etwas über 2 Euro bis hin zu knapp 180 Euro auf den Tisch legen (In-App-Käufe). So lassen sich bestimmte Lerneinheiten freischalten.

Mit Studysmarter können deine Kinder unter anderem eigene Zusammenfassungen sowie Karteikarten erstellen, Lerninhalte mit der Community teilen und auf professionelle Verlagsinhalte zugreifen. Und natürlich bietet die Anwendung auch zahlreiche Übungsfragen und Erklärungen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Dieser externe Inhalt von YouTube ergänzt den Artikel. Du hast die Wahl, ob du diesen Inhalt laden möchtest.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass externer Inhalt geladen wird. Personenbezogene Daten werden womöglich an Drittplattformen übermittelt. Nähere Informationen enthält die Datenschutzerklärung.

Wer das Gratis-Angebot wahrnehmen möchte, muss sich zunächst auf der Website von Studysmarter registrieren. Die dazugehörige Lern-App kann sowohl in Googles Play Store als auch in Apples App Store heruntergeladen werden. Im Play Store überstieg die Anzahl der Downloads bereits die 500.000-Marke. Das und die recht hohe Bewertung (4,4 von 5 Sternen) deutet auf positive Erfahrungen der Nutzer hin. Zudem kann Studysmarter das Bundesministerium für Bildung und Forschung in der Liste seiner Partner vorweisen.

‎StudySmarter: Die #1 Lernapp
‎StudySmarter: Die #1 Lernapp
Entwickler: StudySmarter
Preis: Kostenlos+

Duden Learnattack – Lernprogramm mit Rabattaktion

Die Online-Plattform Duden Learnattack bot während des ersten Lockdowns einen freien Zugang an. Nun ist die Aktion längst vorbei, doch die Mitgliedschaft kann sich nach wie vor lohnen. Insbesondere, da Interessierte aktuell einen Rabatt von 20 Prozent bekommen – obwohl dieser bereits seit vielen Monaten verfügbar ist. Damit kostet das Premium-Abo 13,52 Euro pro Monat. Es umfasst alle wichtigen Funktionen (siehe unten). Beim PremiumPlus-Abo werden diese um einen Elternbereich mit Lernstatistiken, Hausaufgabenhilfe per WhatsApp und einen Vokabeltrainer ergänzt. Der Preis beträgt dann allerdings 17,52 Euro im Monat.

Interessant ist an dieser Stelle auch, dass Learnattack sowohl einen 48-stündigen Probezeitraum als auch eine 30Tage Geld-zurück-Garantie anbietet.

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Dieser externe Inhalt von YouTube ergänzt den Artikel. Du hast die Wahl, ob du diesen Inhalt laden möchtest.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass externer Inhalt geladen wird. Personenbezogene Daten werden womöglich an Drittplattformen übermittelt. Nähere Informationen enthält die Datenschutzerklärung.

Das Lernprogramm richtet sich an Schüler ab der 4. Klasse bis hin zum Abitur. Nutzer können unter andrem auf über 40.000 Erklärvideos aus neun unterschiedlichen Fächern zugreifen (Biologie, Chemie, Deutsch, Englisch, Französisch, Geschichte, Latein, Mathematik sowie Physik) und erhalten im Anschluss die Möglichkeit, das Gelernte in interaktiven Übungen direkt am Bildschirm anzuwenden. Sobald der Stoff sitzt, kann das neu erworbene Wissen in echten Klassenarbeiten auf die Probe gestellt werden. Es gilt jedoch zu beachten, dass das Angebot nicht als App, also eine Anwendung für iOS oder Android, verfügbar ist. Eine Nutzung ist lediglich am Desktop beziehungsweise in einem Browser möglich.

Simpleclub – Lernprogramm mit gestaffelten Kosten

Ein weiteres Lernprogramm hört auf den Namen Simpleclub. Diese Bezeichnung dürfte vielen Schülern und Studenten bereits von YouTube geläufig sein, wo das Unternehmen zahlreiche Erklärvideos zu verschiedenen Themen anbietet. Noch mehr Lernvideos (über 3.000 Stück) finden sich derweil auf der Simpleclub-Website. Dort können sie im Rahmen eines Freemium-Abos kostenfrei angeschaut werden. Das kostenpflichtige Abo beinhaltet indes individuelle Lernpläne für Klausuren, interaktive Übungsaufgaben, Zusammenfassungen und Kurzdefinitionen. Das Angebot umfasst elf Fächer ab der 7. Klasse. Für Apple– oder Android-Geräte gibt es außerdem eine App.

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Dieser externe Inhalt von YouTube ergänzt den Artikel. Du hast die Wahl, ob du diesen Inhalt laden möchtest.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass externer Inhalt geladen wird. Personenbezogene Daten werden womöglich an Drittplattformen übermittelt. Nähere Informationen enthält die Datenschutzerklärung.

Die Premium-Version des Programms, Simpleclub Unlimited, kann für einen, sechs oder zwölf Monate gebucht werden. Die dazugehörigen Preise erstrecken sich von 16,49 Euro pro Monat, über 9,99 Euro pro Monat bis hin zu monatlich 7,49 Euro. Es gilt: Wer einen längeren Zeitraum bucht, muss für die gleichen Inhalte weniger zahlen. Play Store-Bewertung: 4,3 von 5 Sternen.

simpleclub - Die Lernapp
simpleclub - Die Lernapp
Entwickler: simpleclub GmbH
Preis: Kostenlos+
‎simpleclub - Die Lernapp
‎simpleclub - Die Lernapp
Entwickler: simpleclub GmbH
Preis: Kostenlos+

Anton – Lern-App auch für die ganz Kleinen

Anton bietet allgemein alle Lerninhalte kostenlos und ohne Werbung an, allerdings sind in der Anwendung auch In-App-Käufe von 4 bis 40 Euro möglich. Nichtsdestotrotz erfreut sich das Lernprogramm größter Beliebtheit. Allein in Androids Play Store wurde die entsprechende Anwendung über eine Million Mal heruntergeladen und die dazugehörigen Bewertungen betragen hervorragende 4,7 von 5 Sternen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Dieser externe Inhalt von YouTube ergänzt den Artikel. Du hast die Wahl, ob du diesen Inhalt laden möchtest.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass externer Inhalt geladen wird. Personenbezogene Daten werden womöglich an Drittplattformen übermittelt. Nähere Informationen enthält die Datenschutzerklärung.

Grundsätzlich bietet Anton über 100.000 Aufgaben, 200 interaktive Übungstypen, Erläuterungen sowie Lernspiele – und das passend zu den Lehrplänen der einzelnen Bundesländer. Nutzer erhalten beim Ausführen der Übungen unterschiedliche Belohnungen in Form von Sternen, Pokalen und Lernspielen. Dabei richtet sich das Angebot nicht nur wie bei einem großen Teil der Konkurrenz an ältere Schüler, sondern an alle Schüler von der 1. bis zur 10. Klasse.

‎ANTON - Schule - Lernen
‎ANTON - Schule - Lernen
Entwickler: solocode GmbH
Preis: Kostenlos+

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Affiliate- beziehungsweise Werbe-Links. Wenn du einen so gekennzeichneten Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Keine Sorge: Auf den Preis des Produkts hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos und ohne Bezahlschranke anbieten zu können. Vielen Dank!

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

  1. Avatar Vernon

    Man kann auch schlaukopf.de benutzen. Es gibt Übungen für Schüler in der K-12te Klasse. Man kann sein Land und Schule(Grundschule, Gesamtschule, Gymnasium, usw) auch wählen.

    Sorry für das furchrbare Deutsch. Es ist nicht meine Muttersprache.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen