AI zur Bildbearbeitung: Mithilfe dieser AI entstehen verblüffende Bilder

6 Minuten
AI zur Bildbearbeitung werden immer zahlreicher. Mittlerweile finden sich eine ganze Reihe von Programmen, die auf Grundlage unterschiedlichen Informationsinputs verblüffende Bilder generieren können. Einige dieser Werke sind so täuschend echt, dass sie schwer von Fotografien zu unterscheiden sind.
Imagen - An dieser AI zur Bilderstellung arbeitet Google
Imagen - An dieser AI zur Bilderstellung arbeitet GoogleBildquelle: Google Research

Die Liste an AI zur Bildbearbeitung wächst stetig. Die Art, wie sie Bilder erstellen, unterscheidet sich dabei zum Teil. Alle greifen Sie jedoch auf Aspekte des Machine Learnings oder Deep Learnings zurück, um entsprechende Erfolge zu erzielen. Einige von ihnen generieren mittlerweile täuschend echte Bilder, die sich nur noch durch kritischen Blick von Fotoaufnahmen unterscheiden lassen. Es ist also Vorsicht im Umgang mit Inhalten im Netz geboten.

AI zur Bildbearbeitung – diese AI erfreuen sich hoher Bekanntheit im Netz

Die nachfolgende Auflistung stellt dir einige der bekannten AI zur Bildbearbeitung vor, die im Netz zu finden sind. Doch nicht alle von ihnen sind offen für die Benutzung durch jedermann. Einige kannst du jedoch heute schon verwenden, um selbst mit ihrem Potenzial zu experimentieren. Wie du die erstellten Bilder verwenden kannst, hängt von den Nutzungsbedingungen der jeweiligen AI ab. Einige gestatten dir sogar die kommerzielle Nutzung generierter Inhalte, andere sind als private Forschungsprojekte gedacht.

Artbreeder

Artbreeder ist eines der am längsten bekannten Werkzeuge, um Bilddateien zu generieren. Das Projekt wird unter anderem von Sponsoren wie DeepAI unterstützt, einem Unternehmen, das nach eigenen Angaben die Weiterentwicklungen von AI in der heutigen Zeit vorantreibt. Im Gegensatz zu vielen anderen hier vorgestellten Programmen arbeitet Artbreeder nicht textbasiert. Man muss ein bereits erstelltes Bild auswählen und das Ergebnis über die Anpassung sogenannter „Genes“ verändern. Auch die Generierung einer neuen Bilddatei aus zwei oder mehr Bilddateien von Artbreeders Datenbank sind möglich. Da auch Nutzer personalisierte Genes zu den standardisierten Genes von Artbreeder hinzufügen können, sind die Möglichkeiten mit der AI komplex.

Leider jedoch auch unübersichtlich, da es schwer sein kann, die Veränderung im Bild durch die Veränderung bestimmter Werte einzuschätzen. Anfangs konnten hauptsächlich gezeichnete Porträts und Landschaftsbilder mit Artbreeder erzeugt werden. Mittlerweile verfügt die AI über mehrere Unterkategorien wie Allgemein, Porträts, Landschaftsbilder, Gebäude, Wissenschaft, Charaktere, sogenannte Furries, Alben und Anime. Artbreeder erlaubt dabei die kommerzielle Nutzung seiner generierten Bilder kostenlose für jeden.

AI zur Bildbearbeitung - dieser Freund des Menschen existiert nicht
AI zur Bildbearbeitung – dieser Freund des Menschen existiert nicht, sondern wurde mit Artbreeder geschaffen

Artflow

Artflow erlaubt dir ebenso visuellen Content zu generieren und sowohl für private als auch kommerzielle Zwecke zu nutzen. Im Gegensatz zu Artbreeder basiert dies jedoch anhand der Eingabe von Worten, die die Artflow.AI interpretiert und in eine Bilddatei verwandelt. Artflow besitzt bisher zwei Kategorien, die sich auf Porträts und Landschaften beschränken. Dennoch ist vorrangig die Bedienung bei dieser AI einfach, da lediglich einige Worte an Text eingegeben werden müssen, um ein Ergebnis zu erhalten. Zu Demonstrationszwecken habe ich hier die Worte „Urlaubsziel Sonne Meer“ eingegeben und das nachfolgende Bild als Ergebnis erhalten.

AI zur Bildbearbeitung - Artflow Ai generiert Urlaubsziel
AI zur Bildbearbeitung – Artflow AI generiert Urlaubsziel

Tatsächlich lässt sich einige Ähnlichkeit zu einer Fotografie eines Meers mit einer Kamera erkennen. Die Auflösung der herausgegebenen Bilddateien ist im Vergleich zu anderen AI jedoch eher niedrig. Spannend ist dafür, dass Artflow.AI neben der englischen Sprache auch deutsch eingegebene Worte interpretieren kann. Man muss also nicht selbst Englisch sprechen, um ein Ergebnis mit der AI zur Erzeugung.

Craiyon (DALL-E-Mini)

Craiyon gehört zu Craiyon LLC., einem Forschungsunternehmen, das sich der Weiterentwicklung von künstlicher Intelligenz verschrieben hat. Die Software ist in der Lage anhand von eingegebenen Worten zu interpretieren, was du sehen möchtest und erzeugt passende Bilder. Im Gegensatz zu seinem Nachfolger-Modul DALL-E 2 sind DALL-E-Minis Möglichkeiten dabei noch limitierter. Die Software schafft es zwar Angaben von Nutzern entsprechend umzusetzen, kann dies jedoch nicht mit dem gleichen realistischen Effekt, den DALL-E 2 bieten kann. Mit DALL-E erzeugte Bilder sind nur für private Zwecke gedacht. Eine Kommerzialisierung der AI ist vom Anbieter nicht angedacht.

Nächstes Urlaubsziel geschaffen mit DALL-E
Nächstes Urlaubsziel geschaffen mit DALL-E

DALL-E 2

Bei DALL-E 2 handelt es sich um den eine Weiterentwicklung von DALL-E, der als Forschungsprojekt zur Modulation von neuralen Netzwerken betrieben wird. DALL-E 2 gehört dabei wie DALL-E zu OpenAI, einem AI-Forschungsunternehmen. Ähnlich wie bei DALL-E ist auch bei DALL-E 2 keinerlei Kommerzialisierung der AI geplant. Im Gegensatz zu DALL-E ist DALL-E 2 in der Lage einen deutlich größeren Realismus in den generierten Grafiken zu gewährleisten. Tatsächlich können mit der Software sogar Bilder in bis zu 8K-Auflösungen generiert werden. Der Zugang zu DALL-E 2 wird vonseiten des Anbieters beschränkt, um einem möglichen Missbrauch der AI-generierten Inhalte vorzubeugen. Es ist somit zwar möglich, sich für ein gewisses Testkontingent an Versuchen mit DALL-E 2 anzumelden, für eine weitere Benutzung ist jedoch die Abgabe einer Bewerbung nötig, die von OpenAI geprüft wird.  

Dieser Cookie sieht zum Anbeißen aus, ist leider aber nicht echt
Mit DALL-E 2 generiert: Dieser Cookie sieht zum Anbeißen aus, essen kannst du ihn aber nicht

Imagen – Googles persönliches AI-Projekt

Natürlich darf auch Googles eigene AI Imagen in der Auflistung bekannter Software nicht fehlen. Bisher ist Imagen für die Öffentlichkeit nicht zum Gebrauch zugänglich, dafür sind jedoch bereits einige Generationen der AI verfügbar. Imagen arbeitet wie andere AI textbasiert, sodass die Eingabe der eigenen Worte bestimmt, welches Bild sie am Ende erzeugt. Beeindruckend ist dabei vordergründig Imagens Level an Realismus, das selbst bei Kreationen erreicht wird, die scheinbar keinen realen Ursprung besitzen. Sollte die AI künftig für mehr Benutzer zugänglich werden, könnten sich damit beeindruckende realistische Grafiken erzeugen lassen. Man darf also gespannt sein, unter welchen Bedingungen künftig private Anwender auf Imagen zugreifen könnten.

Ein Corgi in einem Haus aus Sushi
Ein Corgi in einem Haus aus Sushi – ein künstlich mit Imagen erstelltes fotorealistisches Motiv

Midjourney AI – AI zur Bildbearbeitung in Beta

Midjourney AI ist die AI eines unabhängigen Forschungslabors. Sie befindet sich zurzeit noch in einem geschlossenen Beta-Programm und ist somit nicht für die Nutzung durch jeden Anwender zugänglich. Ähnlich wie bei anderen hier vorgestellten AI ist Midjourney AI imstande, aus Worten entsprechende Bilder zu generieren. Es ist jedoch auch möglich eigene Bilddateien als Referenzmaterial für die AI zur Verfügung zu stellen, damit diese daraus eigene Interpretationen anfertigen kann. Dabei reproduziert Midjourney AI jedoch nicht den Inhalt des Originalbildes, sondern nutzt darin erkannte Muster und bisher eingegebene Daten, um neue Bilder zu generieren. Dadurch bietet Midjourney AI eine flexiblere Anwendung als andere bisher zugängliche AI. Wie lange die Beta der AI noch andauert und ab wann sie für alle Nutzer verfügbar sein wird, ist noch unbekannt.

Kurioses Gemälde generiert von Midjourney Ai
Kurioses Gemälde generiert von Midjourney Ai

Bildquellen

  • AI zur Bildbearbeitung – dieser Freund des Menschen existiert nicht: Artbreeder
  • AI zur Bildbearbeitung – Artflow Ai generiert Urlaubsziel: Artflow
  • Nächstes Urlaubsziel geschaffen mit DALL-E: Craiyon
  • Dieser Cookie sieht zum Anbeißen aus, ist leider aber nicht echt: Openai
  • Ein künstlich mit Imagen erstelltes fotorealistisches Motiv: Google Research
  • Kurioses Gemälde generiert von Midjourney Ai: MidjourneyAI
  • Imagen – An dieser AI zur Bilderstellung arbeitet Google: Google Research

Jetzt weiterlesen

Payback startet Paypal-Alternative
Gute Nachrichten für Kunden von Payback, die gerne über Payback ihre Online-Einkäufe bezahlen möchten. In Zukunft kannst du Payback Pay nämlich auch für deine Interneteinkäufe nutzen. Aber längst nicht für alle.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein