Thermomix chancenlos? Xiaomi legt sich mit Vorwerk an

3 Minuten
Xiaomi bringt seine Thermomix-Alternative nach Deutschland. Kann diese mit dem Original von Vorwerk mithalten? Wir stellen dir den "Xiaomi Smart Cooking Robot" vor und vergleichen ihn mit dem Thermomix TM6.
Xiaomi Smart Cooking Robot
Thermomix chancenlos? Xiaomi legt sich mit Vorwerk anBildquelle: Xiaomi

Multifunktions-Küchenmaschinen mit Kochfunktion sind für Xiaomi kein neues Thema und in China bereits länger im Portfolio des Anbieters. Jetzt legt man sich auch hier in Europa mit dem Thermomix an. So ist der Xiaomi Smart Cooking Robot ab sofort auch hierzulande erhältlich. Dabei ist man dem deutschen Original in manchen Punkten überlegen.

Xiaomi Smart Cooking Robot: Die Küchenmaschine im Detail

Der Xiaomi Smart Cooking Robot kommt in einem dunkelgrauen Gehäuse daher. Neben der Haupteinheit befindet sich ein 8 Zoll (ca. 20 cm) großer Touchscreen und ein Drehregler, mit denen die Küchenmaschine gesteuert wird. Im Lieferumfang befindet sich eine große Menge an Zubehör. Dazu zählt etwa ein Dampfgarer, Mixerklingen, Schneebesen und vieles mehr.

35 verschiedene Funktionen vereint die Xiaomi Küchenmaschine laut Hersteller in einem Gerät. Dazu zählt unter anderem pfannenrühren, schmoren, dampfgaren, kneten, zerkleiner, entsaften, kleinhacken, waschen, wiegen und vieles mehr.

Zubehör der Thermomix-Alternative von Xiaomi
Zubehör des Xiaomi Smart Cooking Robot

Preislich liegt der Xiaomi Smart Cooking Robot bei 1200 Euro. Damit ist man rund 200 Euro günstiger als der Thermomix TM6, positioniert die Küchenmaschine aber eindeutig im Premium-Segment. Die günstigere Lidl-Alternative Monsieur Cuisine ist bereits für 449 Euro erhältlich.

Xiaomi Smart Cooking Robot vs. Thermomix TM6: Das sind die Unterschiede

Bei der Vorstellung der Xiaomi 12T Smartphones in München konnten wir bereits einen ersten Blick auf den Xiaomi Smart Cooking Robot werfen. Qualitativ ist das Äußere extrem hochwertig und dem Thermomix TM6 überlegen. Über die Qualität der einzelnen Bauteile während der Nutzung können wir hingegen noch nicht urteilen.

Mit einem Gewicht von 10 Kilo ist die Xiaomi-Küchenmaschine rund 2 Kilo schwerer als der aktuelle Thermomix TM6. Die Haupteinheit hat mit 2,2 Litern Fassungsvermögen hingegen dieselbe Größe.

Die Leistung im Vergleich

Mit einer Nennleistung von 1.700 Watt hat die Xiaomi-Küchenmaschine auf dem Papier deutlich mehr Leistung als die 500 Watt des Thermomix TM6. Die Drehzahl ist mit 12.000 Umdrehungen pro Minute auch etwas höher als die 10.700 U/Min beim TM6.

Wichtig für viele Rezepte ist auch das langsame Rühren. Hier liegen beide Geräte gleich auf und können auf bis zu 40 Umdrehungen pro Minute herunterschalten. Das ist bei günstigeren Produkten wie dem Lidl Monsieur Cuisine nicht möglich.

Bei der Temperatur schafft der Xiaomi Smart Cooking Robot etwas mehr. 180 Grad sind hier im Vergleich zu den 160 Grad beim aktuellen Thermomix maximal möglich.

Software und Guides Cooking

Der Bildschirm der Xiaomi-Küchenmaschine ist mit 8 Zoll etwas größer als die 6,8 Zoll beim TM6. Beide Geräte unterstützen das gleichzeitige Zubereiten von mehreren Gerichten und bieten geführte Kochanleitungen. Mit fast 70.000 Rezepten hat der TM6 an dieser Stelle deutlich mehr zu bieten. So finden sich bei Xiaomi aktuell nur rund 200 vorinstallierte Rezepte. Dafür musst du für die Rezepte beim Thermomix eine jährliche Abogebühr bezahlen.

Eine spannende Alternative zum Thermomix

Der Vergleich der technischen Daten zeigt: Xiaomi hat hier ein spannendes Produkt vorgestellt, dass zumindest auf dem Papier mühelos mit dem Thermomix mithalten kann. Wie sich der smarte Küchenhelfer im Alltag schlägt, muss ein Test zeigen.

Treue Fans des Thermomix wird Xiaomi nur schwer zum Wechsel bewegen können. Kaum ein anderes Produkt hat so treue, beinahe fanatische Befürworter. Jedoch wächst die Konkurrenz im Bereich der Multifunktions-Küchenmaschinen um einen bekannten Hersteller, der mit Sicherheit mit dem ein oder anderen Angebot locken wird.

So gibt es bereits zum Verkaufsstart des Xiaomi Smart Cooking Robot einen smarten Airfryer von Xiaomi kostenlos dazu.

→ Xiaomi Smart Cooking Robot beim Hersteller ansehen

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Partner-Links. Wenn du so einen Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Auf den Preis eines Kaufs hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos anbieten zu können. Vielen Dank!

Bildquellen

  • Zubehör des Xiaomi Smart Cooking Robot: Xiaomi
  • Thermomix chancenlos? Xiaomi legt sich mit Vorwerk an: Xiaomi

Jetzt weiterlesen

Netto: Top-Wetterstation zum Spitzenpreis
Im Onlineshop von Netto ist ab sofort eine Profi-Wetterstation zum Top-Preis erhältlich. Sie lässt sich unter anderem ins Smart Home integrieren. Wir zeigen dir, welche Wetterdaten du nicht nur zu Hause, sondern auch unterwegs per App einsehen kannst.

Deine Technik. Deine Meinung.

12 KOMMENTARE

  1. Tin

    Das Xaomi Gerät bitte Mal einem dauertest unterzeichnen wie bei Stiftung Warentest.
    Da trennt sich die Spreu vom Weizen.
    nicht immer so vollmundig dröhnen in der Presse.
    wegen 200 Euro bleib ich beim Thermomix.

    Antwort
  2. Tin

    Unterziehen meinte ich

    Antwort
  3. Mel

    Ich finde es gut. Würde mir weder diesen noch den anderen kaufen. Erst, wenn die für mich auch einkaufen gehen und hinterher die Küche aufräumen, dann denke ich mal darüber nach. Die Ehe ist doch irgendwie einfacher, da machen wir alles zu zweit. Danke für den Artikel. Frohes Fest.

    Antwort
  4. Markus

    Spannender Bericht. Vielleicht sollte man auch den Bosch Cookit in den Vergleich ziehen? Mir scheint der Xiaomi eher Parallelen zum Bosch zu haben. Nur das der Bosch einen größeren Topf hat. Wir haben uns aufgrund vieler Vorteile die hier auch genannt wurden für den Cookit entschieden als für den TM6 und nach über einem Jahr bereuen wir das auf keinster Weise.

    Antwort
  5. Leicaner

    Wenn man ein Vermögen für das Rezept Abo für ein sowieso überteuertes Gerät Thermomix bezahlen muss, ist ein täglicher Restaurant Besuch günstiger.
    Wir hatten beide Geräte Thermomix und den vom Lidl zum Test. Länger wie 2 Tage dann ohne Reue wieder zurückgegeben.
    Firmen die durch die Hintertür den Kunden abzockt geht gar nicht.

    Antwort
  6. Max Mustermann

    bitte auch auf die Internet-Anbindung achten. Der Cookit funktioniert nur mit einem externen Wlan-Accesspoint und > G3-Internet. Sonst lassen sich die Rezepte nicht auf das Gerät übertragen, auch wenn man sie im Smartphone schon hat. Statt einem angeblichen Download auf’s Handy landen sie bloß in einer personalisierten Cloud. Eine Frechheit von BOSCH!

    Antwort
  7. mya

    ja klar. Vorwerk ist chancenlos gegen die Xiaomi Küchenmaschine. ey wirklich, wenn ich schon wieder solche headlines lese. heutzutage nur noch clickbait. keine echten guten Reviews. Vorwerk macht das seit 10000 Jahren und Xiaomi (spezialisiert auf andere Technologien) kann mit der ersten Maschine, direkt die Thermomix vom Thron stürzen haha

    Antwort
    • Timo Brauer inside digital Team

      Artikel überhaupt gelesen? Das ist eine Vorstellung des gerade vorgestellten Produkts. Von den technischen Daten her ist es an vielen Stellen überlegen. Doch das sagt noch lange nichts über die Nutzung im Alltag. Genau das steht jedoch auch im Artikel…

      Antwort
  8. Harald

    erst gründlich Testen, dann schreiben.
    Dennoch ist für mich Thermomix besser

    Antwort
  9. Ingeborg

    Ich bin seit Jahrzehnten begeisterte Thermomixbesitzerin. Die Firma hat während dieser Zeit das Gerät in höchstem Maße optimiert! Ich kenne niemand, der damit kocht, der es missen wollte. Aber gut, Konkurrenz belebt das Geschäft!
    Zur angeblichen Abzocke durch Thermomix:
    Nur der Zugriff auf die Cookidoo Rezepte ist kostenpflichtig. Die Kochbuchrezepte sind offline auf dem Gerät installiert. Außerdem finden sich kostenfrei zahlreiche Rezepte online in der Rezeptwelt von den Nutzern erstellt. Man kann jetzt sogar eigene Rezepte kreieren und einstellen und sogar die Portionen nach Bedarf anpassen. Da der Thermomix sehr leicht zu reinigen ist, ist das Aufräumen in der Küche schnell erledigt.

    Antwort
    • Timo Brauer inside digital Team

      Danke für die Klarstellung mit den Rezepten. Ich habe den aktuellen TM6 noch nicht ausprobiert, werde das vor dem Test der Xiaomi-Küchenmaschine noch nachholen 🙂

      Antwort
  10. Dr.Schnaggler

    wer xiaomi kennt, der weiss das die keine halben sachen machen.
    beispiel luftreiniger wo xiaomi bestnoten hat,beispiel robosauger beispiel handy beispiel pc monitor alles produkte die beste teile verbaut haben,aber halt nur die hälfte der überteuerten Konkurrenz kosten.
    Das geht nur durch tiefpreismarge seitens xiaomi und durch vollautomatisierte Herstellung.
    Von daher brauchts jetz nur noch aussagekräftige tests.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein