Strompreisbremse: Strompreis sinkt ab Januar für (fast) alle

2 Minuten
In den vergangenen Monaten sind die Strompreise, die in Teilen an den Gaspreis gekoppelt sind, regelrecht explodiert. Jetzt reagiert die Politik. Ab Januar wird der Strompreis in weiten Teilen staatlich reguliert.
Stromzähler
StromzählerBildquelle: Shutterstock / Jochen Netzker

Wenn du heute beispielsweise in Berlin nach einem Stromanbieter ohne besondere Anforderungen bezüglich Ökostrom und Laufzeit suchst, ist kein Stromvertrag unter 49,97 Cent pro Kilowattstunde zu haben. Nur die Grundversorgung ist günstiger, bietet aber keine preisliche Sicherheit. Nach einem Beschluss der Ministerpräsidentenkonferenz wird zum 1. Januar 2023 eine Strompreisbremse kommen. Sie soll die gestiegenen Strompreise abfedern, heißt es. Der regulierte Strompreis gelte zusätzlich zu Preisbremsen beim Gas und Fernwärme. „Der Strompreis soll dabei bei 40 Cent pro Kilowattstunde gedeckelt werden“, heißt es in dem Beschluss-Papier. Die Differenz zwischen dem eigentlich zu zahlenden Marktpreis und der Deckelung werde vom Staat direkt mit den Versorgern und dem zu zahlenden Abschlag verrechnet.

So berechnest du deine Strompreisbremse

Wichtig dabei: Dieser Strompreisdeckel wird nicht für deinen kompletten Stromverbrauch gelten. Die entsprechend preislich gedeckelte Strommenge richtet sich nach deiner Jahresverbrauchsprognose. Aus der ergibt sich die Abschlagszahlung für den vergangenen September, die als Grundlage für die Strompreisbremse dient. Heißt: Hast du bei deinem Stromanbieter einen Jahresverbrauch von 3.000 Kilowattstunden angegeben, hast du im September einen Abschlag für 250 Kilowattstunden bezahlt. 80 Prozent dieser 250 kWh (also 200 kWh) unterliegen in diesem Beispiel künftig der Preisbremse. Hattest du einen höheren Jahresverbrauch angegeben, ist es entsprechend mehr. Hast du also den eingangs genannten Stromvertrag, zahlst du künftig in unserem Beispiel für die ersten 200 kWh nur noch 40 Cent, jede weitere Kilowattstunde kostet dann die 49,97 Cent. Zahlst du indes ohnehin noch weniger als 40 Cent in deinem Vertrag, betrifft dich die Bremse nicht.

Finanzieren will der Bund das mit einer Abschöpfung der „Zufallsgewinne“, die Stromerzeuger derzeit machen, wenn sie eigentlich günstig erzeugten Strom aufgrund der Kopplung an den Gaspreis teuer verkaufen können.

Da die Strompreisbremse nur für einen Teil deines Stromvertrages gilt, lohnt es sich weiterhin, nach günstigen Anbietern Ausschau zu halten. Willst du dich darum nicht selbst kümmern, empfehlen wir dir unseren Partner remind.me. Dort kooperiert man nach eigenen Angaben nur mit seriösen Anbietern, überwacht die Vertragsbeziehung und reagiert, sollte ein Anbieter seine Strompreise oder Gaspreise erhöhen. Zudem hat remind.me nach eigenen Angaben Zugriff auf Tarife, die du bei den öffentlichen Vergleichsseiten nicht bekommst. Das gilt für Strom und Gas.

Deine Technik. Deine Meinung.

32 KOMMENTARE

  1. Lampe ingrid

    Ich finde das Ouatsch

    Antwort
  2. Peter M.

    Eigenartig, erst vor kurzem stand im Netz das der Strompreis an der Börse bei 6 Cent liegt. Es wird soviel Strom mit den sogenannten erneuerbaren Energien erzeugt der gar nicht verwertet werden kann. Da fragt man sich schon warum der Strompreis so hoch ist, theoretisch brauchte man ja keine Strompreisdeckelung aber dann nagen die Stromkonzerne ja am Hungertuch.

    Antwort
  3. Rainer

    den Strom den man\frau garnicht verbraucht ist der günstige.
    Zahle jetzt 27 Cent \kwH soll 67 Cent zahlen
    abschalten meinte Peter lustig aus lôwenzahn.

    Antwort
  4. Willi Willibald

    Den Energiekonzernen Milliarden reinschreiben, völlig unnötig.

    Deckelung ohne Vergütung für die Konzerne wäre noch besser und würde Steuergeld sparen.

    Aber die Deckelung sollte bei 10 Cent liegen, 40 Cent sind viel zu hoch.

    Und endlich die unsinnige unlogische, sachlich nicht begründbare Koppelung mit dem Gaspreis aufheben.

    Antwort
  5. O.C

    200kwh ist doch ein Witz bei einem
    Verbrauch von 4000kwh/Jahr. Ein Glück
    beziehe ich mein Strom Set April vom Dach.

    Antwort
  6. Hartmut S

    Das ganze dient nur zu einem Zweck.
    Reichtum noch mit mehr Reichtum zu Vergolden.

    Antwort
  7. Ich Vonsonstwoher

    Als normal denkender Bürger hat man doch schon immer gespart, wer hat schon was zu verschenken ? Es wird soviel vom Sparen geredet und geschrieben, irgendwann ist Ende im Gelände mit Sparen. Jedenfalls beim normalen Bürger. Die Regierung könnte viel Sparen und es den Bürgern zurück geben. Keiner redet mehr von dem aufgeblähten Bundestag, wollte man nicht mal wieder von den über 700 Abgeordneten zurück auf ein normales Maß kommen ? Aber ich wusste das, denn wer gibt schon gern seine üppigen Diäten gern ab. Wie im Tierreich, die Schweine welche am Trog sind, Fressen sich zuerst satt und was übrig bleibt ist für das Volk. Und da soll keine Politikverdrossenheit aufkommen ?

    Antwort
  8. Carl

    Wie sieht es in diesem Szenario aus?

    Ich ziehe mit meiner Familie zum 1.1.23 in eine Neubau DHH mit Wärmepumpe um. Da es ich bei dem Haus um einen Erstbezug handelt gibt es daher noch keinen Referenz Jahresverbrauch für diese Wohnsituation (Gerade mit zus. Wärmepumpe).
    Wonach wird in diesem Fall das Basiskontigent für den Stromverbrauch ermittelt? Im September 22 hab ich noch nicht in dem Haus gewohnt.
    Hat jemand eine Idee?

    Antwort
  9. N.Mehrens

    Es ist ein Witz, was ist mit den die Öl und Gas getankt haben dieses Jahr? Wir haben 70 Cent plus Mehrwertsteuer bezahlt für Flüssiggas.Eine Bekannte 3000 Euro für Öl damit sie über den Winter kommen. Das sind alles Hilfsmittel für das kommende Jahr. Die Bürger haben ihre Ersparnisse dieses Jahr ausgegeben dafür und sollen jetzt noch sparen, aber wovon??? Durchschnittgehalt über 3000 Euro ,wer verdient das?

    Antwort
  10. Stefano

    Hoffe sowieso, dass die Wärmepumpe mal stark berücksichtig wird. Sonst ist man im A….

    Antwort
  11. JJ

    Der Dienst von Remind.me ist unmöglich und absolut nicht zuverlässig, habe selbst schlechte Erfahrungen gemacht. Was ich sehr empfehlen kann, ist der kostenlose Service von switch.up. Sie sind Marktführer, per Mail superschnelle Reaktionen, rundum ein toller Service. Mein Vater z.B. ist schon mehrere Jahre mit Strom und Gas dort und hat einige hundert € bis dato durch diesen Service eingespart.

    Antwort
  12. Mike Ebert

    was hat das mit einer Strompreisbremse zu tun? das kann doch wohl nur ein Witz sein? selbst wer schon sparsam gelebt hat kann diese 40cent nicht bez.und solche Leute haben eh schon den günstigsten Strompreis ausgesucht und der liegt zB. Vattenfall eh nur knapp über 40cent…also keinerlei Entlastung für die, die sich den Strom jetzt schon nicht mehr leisten können! was hat man von so einer Registrierung auch anderes erwartet…

    Antwort
  13. Thomas

    Ich kann nur ausdrücklich vor dem Anbieter remind.me warnen. Ich hatte einen Vertrag mit dem Anbieter. Nach Ablauf des ersten Vertrages vermittelte mich remind.me an einen neuen Lieferanten, den Preis, den ich zahlen sollte war 200% (zweihundert Prozent) teuer als mein alter Vertrag. Die sorgen keinesfalls dafür, einen günstigeren Vertrag zu bekommen, denen ist es nur wichtig eine hohe Provision vom neuen Lieferanten zu erhalten.

    Antwort
    • guido

      Dem kann ich nur zustimmen. Da wird irgendwie dubios ein neuer vertrag abgeschlossen und von Vattenfall bekommt man keinerlei Email oder Post. Finger weg!

      Antwort
  14. Meierhuber

    Die Dumokratie Unfähiger wird
    Ja nicht eingestellt schließlich muss das ja alles wieder zurückgezahlt werden.Nur vom kleinen Mann.
    Bundestag halbieren 300-350 genug.Die nicht regieren halbes Gehalt.Das wäre erst mal der Anfang.
    MfG.
    45.Jahre gearbeitet und noch nicht mal eine halbe Spesenrente
    lt.Bundestagsabgeortnete.

    Antwort
  15. Carsten Michel

    Mit leeren Versprechungen seitens unserer unfähigen Politiker ist sehr vorsichtig umzugehen, siehe Sprit oder auch EEG Umlage die nicht an den Verbraucher weiter gegeben werden musste.

    Antwort
  16. Manfred

    Bin am Wochenende von Rostock nach Eisenach gefahren.
    Obwohl genügend Wind vorhanden war, standen 80% der Windräder still.
    Ich finde 40 Cent.pro KW für unverschämt hoch!
    Sollen die Dinger doch laufen und nicht ausgebremst werden!!!

    Antwort
  17. Carsten Michel

    Ich meinte natürlich die Senkung der EEG Umlage die man den Stromversorgern schenkte.

    Antwort
  18. Fuchs

    Komisch, mein Lieferant hat seine Preise zum 1.11. Verdreifacht, innerhalb weniger Minuten fand ich einen großen Anbieter welcher 38.9 Cent verlangt mit 1 Jahr Preisgarantie und einen kleineren regionalen bei welchem die Geamtkosten pro Jahr auch nur 100 € teurer gewesen wären . Ok, das ist immer noch 10 Cent mehr als ich bisher gezahlt habe, aber ich verstehe die Unterschiede zu den genannten Preisen nicht.

    Antwort
  19. Mona

    40Cent für KWh als Strompreisbremse kann nur ein verfrühter Karnevalsgeck sein -noch dazu nur bis 80%.Der Strompreis ist an der Börse seit Tagen auf den niedrigsten Stand – bis 10-6 Cent gesunken -darüber wird nicht berichtet. Warum orientiert man sich jetzt nicht an den 12Cent bei der Gasbremse ? Das Gas hat doch die Energie Kosten bisher bestimmt …..
    Wie kann man die eigene Bevölkerung derart schröpfen ein Drittel mehr Steuereinnahmen ,durch die hohe Inflation..Millionen Steuergelder werden
    für Fehlinvestionen sanktionsfrei permanent verschwendet .

    Antwort
  20. Meike

    Wie viele hier einfach nur am Meckern sind ohne wirklich sinnvolle Vorschläge zu unterbreiten.
    – Bundestag verkleinern? Ja gute Idee… eure geliebte CDU & SPD sind wohl hauptsächlich dagegen! Wäre bei dem Thema Kosten allerdings auch nur ein Symbolischer Wert und würde nicht wirklich was ändern. Übrigens alle haben die Chance sich selbst in der Politik zu engagieren.

    – Windräder stehen still.
    Stimmt das sollte nicht so sein. Schaut dabei mal auf die ganzen Verhinderer wenn es um neue Stromleitungen geht. Irgendwie muss der Strom auch transportiert werden.

    Antwort
    • Mona

      Hallo ,die unqualifizierten ,unsäglichen Möchtegern Grünen nicht zu vergessen
      Die derzeitige Regierungskonstalation -CDU als Opposition inbegriffen -fahren das Land unaufhaltsam Stück für Stück in den Ruin -die angepriesene Zeitenwende mit Wums.

      Antwort
  21. Mischa

    Der gelernte DDR-Bürger kommt aus der Schei…..e und wandert wieder in diese hinein. Eigentlich, traurig nach 32 Jahren.

    Antwort
  22. Hugo

    Ich muss da mal blöd fragen: Mein Stromkreis ist deutlich unter 40ct und bleibt auch so. Was haben denn die da oben schon wieder fabriziert????
    Ich habe das Gefühl, das wir immer näher an den Abgrund geschoben werden. Nach dem Motto: Gestern standen wir am Abgrund-heute sind wir einen Schritt weiter…
    Ich könnte sowas von Kotzen!!!!!

    Antwort
  23. Hugo

    Natürlich Strompreis nicht Stromkreis

    Antwort
  24. Hugo

    Ich muss da mal blöd fragen: Mein Strompreis ist deutlich unter 40ct und bleibt auch so. Was haben denn die da oben schon wieder fabriziert????
    Ich habe das Gefühl, das wir immer näher an den Abgrund geschoben werden. Nach dem Motto: Gestern standen wir am Abgrund-heute sind wir einen Schritt weiter…
    Ich könnte sowas von mich übergeben!!!!!

    Antwort
  25. Mona

    Wo bitte bleibt meine Antwort auf Meikes Kommentar.? Also eine Plattform die nur bestimmte Kommentare postet und sachliche Meinungen zur jetzigen politischen wirtschaftlichen Lage postet sollte keine Kommentarfunktionen. anbieten.

    Antwort
  26. Holger

    Die Gelddruckmaschine für Stromanbieter wurde angeworfen…und nicht zuletzt der damit verbundene Steuergenerator.
    Warum richtet man sich denn jetzt nicht nach den Preisen an der Strombörse?
    Antwort: da verdient ja keiner was.
    Von einer Preisbremse, die den gemeinen Bürger entlastet, ist diese Entscheidung Lichtjahre entfernt.

    Antwort
  27. Jürgen Haase

    Alle die diese völlig beknakten Grünen gewählt haben sind selbst daran schuld hinterher zu jammern hat noch nie etwas gebracht

    Antwort
  28. Rainer

    Was ist eigentlich mit den Haushalten mit Nachtspeichern? Unser Verbrauch liegt bei 10600 Kwh.
    Wie wird denn hier gerechnet?

    Antwort
  29. Thomas heiman

    Also erst hatten wir Corona wo alle sich einschränken bzw federn lassen mußten.
    Jetzt dreht putin am Rad und der ganzen Welt geht es schlecht.
    Was könnte man mit den Geld alles Gutes tun wo in den Krieg gepumpt wird, aber was solls
    Wir Menschen sind ja was ganz besonderes.
    Da ich Handwerker bin und mit nachtspeizerheitzung heitze muss ich wohl arbeitslos werden damit ich im Winter nicht erfrieren weil ich mir den Strom nicht leisten kann.
    Vielleicht kann ich ja noch nachts etwas arbeiten aber da brauche ich auch wieder Strom damit ich was sehe. Ich finde die sollen die Atomkraftwerke wieder für eine gewisse Zeit anmachen.
    Es bringt ja auch nichts Strom in Frankreich zu kaufen catenom ist von mir 60km weg,

    Antwort
  30. Teacher68

    Betrachtet man das Vorhaben der Strompreisbremse, kommen mir einige Fragen auf. ich heize mein Zweifamilienhaus mit einer Wärmepumpe. Diese macht aus einer kWh Strom ca . 3.5kWh Heizenergie. Rechne ich da 40cent/kwh durch 3,5 landen wir schon beim Gaspreis (Gaspreisdeckel 12cent/kWH).

    Außerdem ist es sehr Bedenklich, dass wir im Privaten Bereich auf viel zu hohe 40cent/kWh deckeln und der Industrie ein Preis von 13cent/kWh durch unsere Steuergelder subventioniert wird. Ist das fair oder der Lobby geschuldet.

    Zum Schluss habe ich mal die Strompreisdeckel in Europa verglichen. Wir liefern z.B. Strom nach Frankreich und Österreich…
    Sehe dort die Preise, fällt mir außer unsoziales Deitschland nichts mehr ein.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein