Netz ist nicht alles: Darum sind O2-Kunden zufrieden wie nie

3 Minuten
Wenn es um Mobilfunk und Internet-Anbieter und die Zufriedenheit von Kunden geht, geht es meist hoch her in Foren und Chatgruppen. O2 will nun aber wahrgenommen haben, dass die Zufriedenheit der eigenen Kunden deutlich steigt. Das Netz spielt nur eine kleine Rolle.
Das O2-Logo auf einer Wand.
Bildquelle: O2

Anbieter untersuchen regelmäßig die objektive Kundenzufriedenheit. Dazu werten sie einerseits das Feedback der Kunden aus, setzen aber auch auf die Marktforschung. Externe Unternehmen starten Umfragen und Erhebungen, die Rückschlüsse geben sollen, wo es klemmt. Jüngstes Ergebnis bei O2 nach Darstellung des Unternehmens: Die Zufriedenheit der O2 Kunden wächst stetig.

Fest macht der Mobilfunker das unter anderem an der Weiterempfehlungsbereitschaft der Kunden. Sie habe zuletzt um mehr als 10 Prozent zugenommen. „Die Zufriedenheit unserer Kunden war schon immer Dreh- und Angelpunkt unserer Arbeit.“, sagt Telefónica-Deutschland-Privatkundenchef Wolfgang Metze in einem Interview mit seiner PR-Abteilung.

Es gibt keine Neukunden mehr

Über die Jahre sei Kundenzufriedenheit immer wichtiger geworden. „Heute ist sie der entscheidende Faktor für eine robuste wirtschaftliche Entwicklung.“ Einer der Gründe: Der Markt ist gesättigt. Jeder, der ein Handy nutzen möchte, hat einen Anbieter. Früher habe sich eine hohe Abwanderungsraten durch starke Neukundenzahlen kompensieren lassen. „Heute ist es essenziell, Kunden langfristig zu begeistern und so zu halten.“

Metze meint auch: „Begeisterung entsteht nicht allein durch günstige Tarife.“ Vielmehr sei es das „gesamte Erlebnis, das er mit uns als Anbieter hat“. Die Weiterempfehlungsrate sei auch deswegen wichtig, weil Kunden, die O2 aktiv empfehlen gleichzeitig seltener kündigen. „Glückliche Kunden nutzen zudem oft mehrere Produkte und geben damit mehr Geld für unsere Leistungen aus.“ Kunden, die auch DSL und andere Dienste bei O2 gebucht hätten, blieben ebenfalls länger dabei. Kunden zu halten sei wichtig. „Damit senken wir die Abwanderungsrate und vermeiden Kosten in der Neukundenakquise.“

O2: Sind in allen zentralen Bereichen besser geworden

„O2 Kunden werden immer zufriedener und finden unser Angebot so gut wie noch nie“, so Metze. Seit 2017 misst O2 die Kundenzufriedenheit mit dem sogenannten Net Promotor Score (NPS). Thema auch dort: Die Weiterempfehlungsbereitschaft der Kunden. Seit Beginn der Messung sei diese zentrale Kennzahl im kontinuierlichen Aufwärtstrend. „Die deutlichste Verbesserung haben wir innerhalb der letzten zwölf Monate verzeichnet: Wir konnten den Wert um mehr als 10 Prozent steigern. Konkret haben wir 14 Prozent mehr Unterstützer hinzugewonnen“. Das seien Kunden, „die begeistert sind und uns uneingeschränkt weiterempfehlen.“ Gleichzeitig habe sich die Anzahl der Kritiker um 22 Prozent verringert.

Um das zu erreichen habe O2 das Gesamtpaket für die Kunden optimiert. In allen zentralen Bereichen sei man besser geworden. Tarife seien erneuert worden, das Preisleistungsverhältnis attraktiver. Auch neue Dienste wie O2 TV seien dazu wichtig. „Und es hilft natürlich auch, dass wir unsere Infrastruktur mit einem enormen Tempo ausbauen und so die Netzqualität kontinuierlich steigern“, so Metze. Offenbar ist das besser ausgebaute Netz aber nicht der einzige Faktor für die Kunden.

O2 Kunden sollen die zufriedensten werden

Die Ziele, die O2 hat, sind groß. „Wir wollen zum Telekommunikationsanbieter mit den zufriedensten Kunden werden.“ Vertrieb, Service und Tarife müssten da zusammenpassen. Am Ende seien es auch die „vermeintlich kleinen Dinge“, die Wirkung zeigen. Als Beispiel nennt Metze eine kürzlich erfolgte Optimierung der Rechnung. Sie führt zu weniger Rückfragen an der Hotline. „Es gibt aber auch große Hebel wie das kostenfreie Tarif-Update für unsere Bestandskunden oder Kooperationen mit namhaften Partnern wie CTS Eventim für das O2 Priority Programm, ProSieben für die O2 Music Hall oder comdirect für O2 Banking.“

Wie denkst du über die Aussagen von O2? Bist du O2-Kunde und zufrieden? Oder unzufrieden? Nutze gerne die Kommentarfunktion weiter unten auf dieser Seite und teile uns deine Erfahrung mit.

Deine Technik. Deine Meinung.

34 KOMMENTARE

  1. Ich bin es leid, dass meine Frau mit dem gleichen Handy munter mit 4 G im Netz surft und ich meistens mit 3 G herumkrebse. Ich bin bei Telefonica, sie bei TIM. Ich werde deshalb baldmöglichst zu einem anderen Anbieter (Vodafone) wechseln.

  2. Seit Jahren zufriedener Kunde. Kostenfreie Vertragsverlängerung bereits halbes Jahr vorher um genau 24 Monate (nicht einfach hinten dran nochmal 24 Monate) zu attraktiven Neukundenähnlichen Handypreisen. Tarife sind in Preis/Leistung unschlagbar. Service schnell erreichbar und freundlich. Zusätzliche Community Aktivitäten wie o2 Priority oder o2 Testgeräte. Ich war schon bei Telekom, Vodafone und E-Plus. Am zufriedensten bin ich jetzt seit vielen Jahren bei o2. Es ist für mich auch die modernste und innovativsten Marke. Auch wenn die beiden anderen sicher hier und da technisch besser sind. Oder schneller. Oder stabiler. Dafür aber auch viel viel teurer.

  3. Ich bin auch sehr zufrieden. Ja das Netz ist schwächer als die beiden anderen, aber daher ist es günstiger. In meiner Region ist der Ausbau gut und ich bin nicht darauf angewiesen überall im Internet in Highspeed zu surfen.
    Einzig die Angebote für Vertragsverlängerungen sind teilweise deutlich schlechter als für Neukunden, weshalb ich mehrfach neue Verträge abgeschlossen habe und die Rufnummer mitgenommen habe, was bei O2 auch geht.

    • Nie wieder, wenn man oft in der unterwegs ist und das Handy benötigt ist man mit o2 oft komplett am Arsch. Da nützt mir ein halb Jahr vorher gegebene Vertragsverlängerung garnix .

  4. Ich bin schon Kunde zu ViagInterkom Zeiten und ich würde nicht in ein anderes Netz wechseln wollen, allein weil für das 3 fache an Geld monatlich die Leistung überhaupt nicht stimmt… Bei der Telekom vielleicht noch, aber mein Diensthandy ist Vodafone und das ist ne Katastrophe, wenn man 4G hat heißt das garnix bei Vodafone, Telefonate brechen ab usw… Oft muss ich einen Hotspot mit o2 aufmachen, damit ich mit dem Diensthandy was machen kann… Aber man muss dazu sagen, es gibt natürlich nach wie vor Ecken, dort ist es auch andersrum, aber da wo ich hauptsächlich unterwegs bin alles top.. ich wohne auf dem Land da habe ich mit o2 125mbit und mein Diensthandy hat 3mbit 🤔

  5. Ich habe nach jahrelangem Ärger über das kaum vorhandene Netz von O2 Anfang des Jahres den Provider gewechselt. Selbst in großen Städten wie Frankfurt oder Dresden kann man sich nicht darauf verlassen, dass man eine akzeptable Datenrate bekommt, auf dem Land ist dann kann Schluss.
    Ganz krass fällt einem dann der Unterschied auf wenn man Deutschland verlässt, kaum ist man über die Grenze, taucht das „LTE“ in der Statusleiste auf. Hatte auf 1300m Höhe in Österreich und in der Polnischen Provinz besseres Netz als am Frankfurter Flughafen.

    Interessant finde ich, dass der Artikel nur den Zuwachs in der Weiterempfehlungsrate um 14% erwähnt (überhaupt, Prozent oder Prozentpunkte?). Wie ist denn der absolute Wert? 15%? Und die Kritiker haben um 22 Punkte abgenommen, jetzt sind es nur noch 78%?

    • Also FrankfurtaM ist aber auch nicht besser mit der Telekom. Ich fahre regelmäßig mit S-Bahnen und Regionalzug zwischen Mainz und Frankfurt und Darmstadt und Frankfurt hin und her. Vor allem am und um den Frankfurter Flughafen ist das Netz eine einzige Katastrophe. Das ist schon peinlich für den größten Flughafen Deutschlands. Auch im Untergrund am Flughafen bzw im Hauptbahnhof im Untergrund an den S-Bahnen kann das doch nicht sooo ein großes Problem sein, Richtantennen anzubringen. Aber ansonsten funktioniert es auch mit der Telekom einwandfrei. Bin von O2 nur weggegangen vor 12 Jahren ca., weil das Kaff, wo meine Eltern wohnten ausgerechnet in der Ecke wo wir wohnten eine Netzabdeckungslücke hatte. Beim Nachbar und drumherum gings ebenfalls prima.

  6. Schlechte Netzabdeckung.
    Während der Autofahrt Netzaussetzer.
    An vielen Orten selbst hier in Köln kein
    Netz oder nur sehr schwaches Netz.
    Wenn es nicht besser wird,dann werde ich den Anbieter wechseln.

  7. O2 ist der Größte Schrott Lade den ich kenne es Netz ist Schrott alles ist Schrott bei o2 auch der Kundenservice!! Akkes ist erbärmlich bei o2

    • Is doch alles Käse!

      Klar, früher war ePlus der schlechteste Anbieter heute ist es eben O2.
      Ich bin inzwischen seid 2015 bei O2 und es hat selten mal Probleme gegeben. Weder mit dem Netz noch mit dem Service. In ländlichen Gegenden mag das Netz schlechter sein als z. B. bei mir in Bremen aber da hinken die Herrschaften von Telecom und Vodafone doch auch hinterher. Bei O2 weiß man wenigstens was man für sein Geld bekommt bzw was man nicht bekommt.
      Der größte Blender ist doch Vodafone! Da hat man z. B. einen Vertrag mit einer Internetgeschwindigkeit von bis zu 500 MBpS. Tatsächlich waren es dann oft nicht mal 5 MBpS. Sowas nenne ich Betrug. Ich hab das Ding fristlos gekündigt.Und jetzt möchte mich Vodafone bzw Mobilcom Debitel via ihren Geldeintreiben Inkasso Sirius Verklagen. Die Herrn Anwälte sich inzwischen wegen schlechter Erfolgsaussichten längst ausgestiegen.
      Sowas gibt es bei O2 nicht. Ich habe jedenfalls aktuell kein Grund zu wechseln und für wesentlich mehr Geld das gleiche oder sogar weniger zu bekommen.
      Aber einer muss ja die A-Karte haben. Und weil es ePlus faktisch nicht mehr gibt ist es jetzt eben O2.
      Ist mir ehrlich scheiß egal solange ich mit O2 keine Probleme habe.
      Die Konkurrenz kocht auch nur mit Wasser und was dann beim Kunden ankommt ist oft nicht mal mehr lauwarm.

  8. O2 ist der Größte Schrott Lade den ich kenne es Netz ist Schrott alles ist Schrott bei o2 auch der Kundenservice!! Alles ist erbärmlich bei o2

  9. Für mich gibt es zwei Gründe, warum ich aktuell bei O2 bin.
    Zum einen sind dort fast alle Verträge auch monatlich kündbar. So etwas bieten sie anderen Anbieter kaum an.
    Zum anderen ist es tatsächlich so, dass ich mit O2 fast überall, wo ich mich normaler Weise aufhalte besseren Empfang habe als mit Vodafone und Telekom. Bei mir zuhause z. B. Erhalte ich mit O2 im Mobilfunknetz fast an 50MBit. Mit der Konkurrenz nur ca. 12-16MBit.
    Das einzige, was mir tatsächlich auffällt, ist das es bei O2 ab und zu etwas länger dauert, bis sich das Handy in einer Funkzelle angemeldet hat.
    Ich konnte das alles immer live testen, weil ich in meinem Handy immer zwei Simkarten von verschiedenen Netzanbietern habe.

  10. O2 kann so gut sein wie sie möchten, was bringt mir der billigste Tarif mit dem besten Handy, wenn die Fischer mehr Netz haben als O2.
    Ich bin seit Jahren bei der Telekom. Zwar teurer, dafür kann man das Netz auch zu 99% nutzen. Telekom funktioniert auf dem Land und in der Stadt bestens, mit O2 ist Feierabend sobald du die Stadtgrenze verlässt

  11. Hat man seinen Vertrag nicht rechtzeitig gekündigt dann hat man die A-Karte gezogen.
    Und wenn man dann Konditionen im o2 Shop abschließt hat man kein widerrufsrecht. Was bitte soll mich da zufrieden stimmen?

    • Zugegeben, auch wenn ich o2 nicht mag…
      Das sind alles deine Fehler was du hier aufzählst.
      Rechtlich betrachtet ist es nunmal so das du kein Anspruch auf Widerruf hast wenn du was in einem Laden kaufst, und wenn due deine KÜ Frist verpennst, selber Schuld.
      Ist aber auch bei allen anderen Anbietern so.

  12. Was zufridener? Niemals, so eine dreisste scheisse die die Firma mit den Kunden abzieht. Und dann sind die nicht mal so Kulant die 3-4 unnötigen verträge frühzeitig zu Kündigen.

  13. Ich war viele Jahre(min 10) O2 Kunde und auch zufrieden, bis ePlus dazugekauft wurde und die Netze zusammengelegt worden sind. Ab diesem Zeitpunkt konnte ich aufgrund ständiger Abbrüche (mehrmals pro Telefonat) nicht mehr telefonieren. Nach unzähligen Anrufen habe ich Schlussendlich die Aussage erhalten, dass ich zum telefonieren in den Untermenüs des Handy auf nur 2g umstellen müsse und wenn ich mobil Surfen möchte dies wieder auf 4g stellen solle. Bei der standard Einstellung, wird automatisch das schnellste Netz genommen und das scheint zu schwach zum Telefonieren zu sein (Mast 3km entfernt). Ich könnte aufgrund der Problematik mein Geschäftstarif nicht mehr richtig nutzen und auch nicht früher kündigen oder beenden. Somit habe ich brav mein teuren und unbrauchbaren Geschäftstarif 14 Monate weiterbezahlt und parallel einen funktionierenden anderen Anbieter genutzt. Vielen Dank dafür & für null Verständnis oder entgegenkommen. Der O2 Abzock-Verein sieht mich nie wieder.

  14. Wo, bitte, ist denn O2 besser geworden? Wo sind die zufriedenen Kunden? Was ich mit denen durch habe, grenzt schon an Betrug. Die Shopmitarbeiter behandeln einen wie den letzten Dreck und O2 unterstützt das auch noch. Service an der Kundenhotline: weit gefehlt! Weiß man nicht weiter, wird pampig aufgelegt; der Chat bricht ganz plötzlich zusammen. In der Netzabdeckung sind sie Letzte. Man kann sich aber auch alles schönreden…

  15. Ich bin froh nichts mehr mit O2 zu tun zu haben.
    Ob Handy oder Festnetz wir hatten nur Probleme, hatten unseren Festnetz Vertrag fristgerecht gekündigt, nach zwei Jahren bekamen wir einen neuen Router obwohl wir alle Verträge mit O2 gekündigt hatten. Mobil hatten wir auch nur Probleme. Bekamen Vertrag den wir nie genehmigt hatten wurde einfach von denen gemacht.
    Am Telefon gebe ich keine persönlichen Daten raus auch vertraglich nicht interessierte da niemanden.

  16. Was hier gut erkennbar ist,es gibt beide Lager.Zufriedene und unzufriedene.Die gibt es auch bei Vodafone und Telekom gleichermassen.Jeder kann ja wechseln wie er will.Ich nutzte das O2 Netz privat und beruflich und habe keine Probleme.
    Gut,in ländlicher Gegend ist das Datennetz ab und an grottig aber bei den anderen sicher auch.Gemessen an den durchaus günstigen Tarifen ist das für mich aber akzeptabel

  17. Unglaublich, dass O2 so etwas lanciert. Ich war fast 20 Jahre bei ihnen, doch die Vertragspolitik sowie die Netzabdeckung haben mir den Rest gegeben. Mein Sohn mit D-Netz immer Empfang und LTE und ich schau ständig in die Röhre – auf dem Land sowieso, aber auch in der Stadt.

    Das ist seit einem Monat vorbei, seitdem surfe ich auch ständig mit LTE. Gar nicht mal teuer über den richtigen Provider mit 5GB für 11€ im Monat.

  18. Ich gebe O2 dieses Jahr eine letzte Chance zu beweisen, dass die es besser können. Komme grundsätzlich klar aber es ist doch viel zu wenig! Verfasse gerade den Text habe angeblich 4G aber dauert 2 min bis eine Seite geladen hat. Oder es switcht immer um 4G dann auf einmal e .. Flugmodus rein raus zack für ein zwei Minuten 4G und wieder e lächerlich … grundsätzlich unzufrieden

  19. Schlechter Netzempfang bei O2.Kommunikation mit O2 schlecht.Die Kundenzufriedenheit von allen Anbietern am bestens?Hört sich fast nach Fake News an.

  20. Ich bin seit gut 16 Jahren bei o2 und in letzter Zeit immer unzufriedener. Service war mal viel besser, schlecht durch zu kommen, manchmal gut 30 Minuten in der Warteschleife und dann plötzlich Leitung tot.
    Tarifangebote sind mir eigentlich zu teuer – da helfen 5 Euro auf die DSL-Rechnung auch nicht viel.
    Wir können keinen WLAN-Verstärker einsetzen, weil der Router das nicht mitmacht. In den letzten Monaten schon mehrfach Totalausfall von Telefon und Internet.
    Auch die angebotenen Handys sind zu teuer. Früher erhielt man ein neues bei Verlängerung um einiges günstiger. Heute kauft man in anderen Geschäften, weil o2 nicht viel zu bieten hat.
    Änderungen im Tarif gibt’s doch nur für Neukunden. Der Altbestand zählt meistens drauf.
    Bin mir nicht sicher, wie lange ich noch bei o2 bleibe…..

  21. Ich war mit der Familie lange bei Alditalk (erst ePlus jetzt O2). Solange man sich in gut ausgebauten Bereichen bewegte, passte das. In letzter Zeit hatten wir unterwegs zu oft schlechte Netzabdeckung,im Urlaub immer noch großflächige Lücken. Zudem wurde unterwegs und auch in meinem neuen Büro zwar 4G oder HSPA+ angezeigt, tatsächlich wurde allenfalls 2G geliefert. In Gebäuden zudem oft kaum Netz. Wir sind jetzt bei mobilcom mit Telekom Netz für 19,95 im Monats für Allnet-Flat und 18 GB Datenvolumen. Und alle empfinden das Telekom Netz als dichter und schneller. O2 muss beim Netz massiv investieren.

  22. und so nebenbei wird man auch noch mit falschen Angeboten über den Tisch gezogen. Multi Sim laut meiner App in meinem Tarif kostenlos. einen Monat später berechnet, nach Reklamation sich mit einem „Darstellungsfehler“ herausgeredet und den Text in der App gelöscht. Keine Ausrede ist denen zu dürftig. Solche Fälle kriegt aber der Chef des Privatkundengeschäftes wahrscheinlich nicht mit. Bei mir gibt es auf jeden Fall keine Vertragsverlängerung mehr, nur noch Kündigung.

  23. Mario W. Hatte 4 Verträge bei Telefonica! Hab sie wegen schlechten Netz gekündigt! Reaktion: Ja ok schönen Tag noch!Seit dem Funkstille, keine Frage wieso weshalb warum ….. Soviel zu Stammkunden binden und halten ! Die Verträge sind im laufe der Jahre immer teurer geworden , mal 12 Monate Rabatt und dann gings rauf …. Nach 20 Jahren reicht es ! Allein 10 bis 20min Hotlineschleife sind das wechseln wert!

  24. Immer wieder unzufrieden, v. a. wegen des Netzes, es ist bedauerlich… Da wo ich wohne zum Glück gibt es guter Empfang. Aber 100 m von zu Hause man fühlt sich wie im Bunker, und in ganzer Umgebung von 20-30 km ist genauso, mal gibt es Netz, mal gar nix. 4G gibt es nirgendwo…

  25. Sehrrrrrrrrrr schlecht ich bezahle von nix das ist traurig bis jetzt habe ich nicht LTE bie O2 gesehen und ich habe gekündigt ich möchte nich mehr bei O2 sein .also habe ich 100mal beschwert aber Lieder die hören nich

  26. Keine Ahnung was ihr habt, ich wohne aufm Dorf und hab mit O2 besten Empfang LTE mit 30 Mbps Download und knapp 18 Mbps Upload und das über Handy Sim
    Mancher hat das nicht Mal mit Festnetz,sicher gibt es immer welche die Meckern, viele tun das aber egal welchen Anbieter sie haben

  27. O2 ist der schlester Anbieter nach base und E-Plus die haben nur Schrott im Angebot und sind viel zu teuer nun ja base giebt es ja nicht mehr die hatten ja auch ein Netz vom feinsten 😂😂😂😂😂

  28. Is doch alles Käse!

    Klar, früher war ePlus der schlechteste Anbieter heute ist es eben O2.
    Ich bin inzwischen seid 2015 bei O2 und es hat selten mal Probleme gegeben. Weder mit dem Netz noch mit dem Service. In ländlichen Gegenden mag das Netz schlechter sein als z. B. bei mir in Bremen aber da hinken die Herrschaften von Telecom und Vodafone doch auch hinterher. Bei O2 weiß man wenigstens was man für sein Geld bekommt bzw was man nicht bekommt.
    Der größte Blender ist doch Vodafone! Da hat man z. B. einen Vertrag mit einer Internetgeschwindigkeit von bis zu 500 MBpS. Tatsächlich waren es dann oft nicht mal 5 MBpS. Sowas nenne ich Betrug. Ich hab das Ding fristlos gekündigt.Und jetzt möchte mich Vodafone bzw Mobilcom Debitel via ihren Geldeintreiben Inkasso Sirius Verklagen. Die Herrn Anwälte sich inzwischen wegen schlechter Erfolgsaussichten längst ausgestiegen.
    Sowas gibt es bei O2 nicht. Ich habe jedenfalls aktuell kein Grund zu wechseln und für wesentlich mehr Geld das gleiche oder sogar weniger zu bekommen.
    Aber einer muss ja die A-Karte haben. Und weil es ePlus faktisch nicht mehr gibt ist es jetzt eben O2.
    Ist mir ehrlich scheiß egal solange ich mit O2 keine Probleme habe.
    Die Konkurrenz kocht auch nur mit Wasser und was dann beim Kunden ankommt ist oft nicht mal mehr lauwarm.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL