Tui streicht wegen Coronavirus noch länger alle Reisen - Das musst du jetzt wissen

3 Minuten
Die deutsche Tourismus-Branche steht vor einer neuen Herausforderung. Die Pleite von Thomas Cook ist erst ein paar Wochen her, da kündigt sich aufgrund der Coronavirus-Pandemie die nächste gefährliche Schieflage an. Der Reiseveranstalter Tui hat sich entschlossen, den größten Teil seiner operativen Geschäftstätigkeit aufgrund von COVID-19 auszusetzen - länger als ursprünglich geplant. 
TUI Symbolbild
Bildquelle: Tui

Relevant ist diese Nachricht vor allem für all diejenigen, die planen, in den kommenden Wochen mit Tui in den Urlaub zu fliegen. Denn um die Sicherheit und das Wohlergehen der Gäste und Mitarbeiter zu gewährleisten, sei man in Übereinstimmung mit der Vorgabe der jeweiligen Regierungen zu dem Ergebnis gekommen, Pauschalreisen, Kreuzfahrten und den Hotelbetrieb nach neuesten Erkenntnissen bis zum 23. April auszusetzen, teilte Tui in Hannover mit. Man wolle mit dieser Maßnahme einen Beitrag dazu leisten, die Auswirkungen des COVID-19 abzuschwächen.

Tui macht (vorerst) dicht: Kostenlose Stornierungen möglich

Solltest du mit Tui in den kommenden Wochen in den Urlaub fliegen wollen, bedeutet das für dich: Du kannst deinen Urlaub kostenlos stornieren. Eine Umbuchung macht aktuell weniger Sinn, da nicht abzusehen ist, wann Tui wieder in den Normalbetrieb umschaltet. Tui selbst hat auf seiner Homepage eine Sonderseite aktiviert. Dort findest du alle Informationen zu den Umbuchungs- und Stornomöglichkeiten zu dem von dir gebuchten Reiseziel. Im Zweifel wende dich an jenes (Online-)Reisebüro, in dem du deine Reise gebucht hast.

Und noch eine wichtige Information: Solltest du mit Tui fly bereits nach Spanien geflogen sein, sei übrigens beruhigt: Rückflüge aus spanischen Urlaubszielen finden weiterhin statt, verspricht das Unternehmen. Bis zu 40 Sonderflüge von Tuifly starten täglich mit Urlaubern aus verschiedenen Teilen der Welt.

„Auch wenn die Welt des Reisens gerade Pause macht, sollten wir nicht vergessen: jede Pause ist irgendwann zu Ende. Und dann können unsere Gäste auch wieder reisen.“ Marek Andryszak, Vorsitzender der TUI Deutschland Geschäftsführung

Der Tui-Vorstand hat übrigens auch beschlossen, die am 11. Februar veröffentlichte Prognose für das Geschäftsjahr 2020 zurückzuziehen. Eine neue Prognose soll es erst dann geben, wenn absehbar ist, dass das Reisegeschäft wieder aufgenommen werden kann.

Tui setzt auf Hilfe vom Staat

Inwiefern Tui ähnlich wie Thomas Cook eine Pleite droht, ist noch nicht absehbar. Der Konzern verfüge über Finanzmittel und verfügbare Kreditlinien in Höhe von circa 1,4 Milliarden Euro. Trotzdem sei es nun an der Zeit, „einschneidende Kostenmaßnahmen“ zu ergreifen, um die Auswirkungen auf das Tui-Ergebnis abzumilden, teilte der Konzern mit.

In diesem Zusammenhang setzt Tui jetzt auch auf Hilfe durch den Staat. Man wolle Staatsgarantien zur Unterstützung des Unternehmens beantragen, bis der normale Geschäftsbetrieb wieder aufgenommen werden kann.

Tui ist nach der Thomas-Cook-Pleite zum größten Touristikkonzern der Welt aufgestiegen und ist nach eigenen Angaben in mehr als 100 Ländern der Erde aktiv. Im Jahr 2019 macht der Konzern einen Umsatz in Höhe von 19 Milliarden Euro und erreichte ein operatives Ergebnis von 893 Millionen Euro. Weltweit beschäftigt Tui mehr als 70.000 Mitarbeiter. Sie müssen sich wohl schon bald mit dem Gedanken an Kurzarbeit anfreunden.

Deine Technik. Deine Meinung.

24 KOMMENTARE

  1. Leider ein vollkommen irreführender Artikel – Flüge nach Mallorca ab 28.03 sind von TUI nach wie vor nicht ausgesetzt, eine kostenfreie Stornierung solcher Flüge wird von TUI abgelehnt (Stand heute, 16.03.2020)! DA wir eine solche Reise gebucht haben, werden wir nun von TUI gezwungen, entweder auf sehr viel Geld zu verzichten oder die Reise in das Katastophengebiet anzutreten.

    • Wir haben unsere Angaben jetzt nochmals präzisiert. Entschuldigung, wenn wir dich nicht ausreichend informiert haben. Die gute Nachricht ist: Du solltest nun auch stornieren / umbuchen können, weil bis zum 23. April alle Reisen abgesagt sind.

  2. Ich wollte meine Reise stornieren, da wir am 17 nach Thailand fliegen wollten. Wir waren bei unserem Reisebüro, leider hat Tui sich nicht gemeldet, da sie zur Zeit überlastet sind(versteh ich voll und ganz). Aber als wir stornieren wollten sagte tui wir sollen 40 Prozent Strafe zahlen. Also das man kostenlos stornieren kann kam nicht bei den Reisebüros an. Jetzt haben wir dann umgebucht für Oktober. Das umbuchen müssten wir auch bezahlen. Echt nicht schön. LG Müller

  3. Unsere Kreuzfahrt mit MS 5 von Dubai nach Kreta am 23.3. ist von TUI storniert worden.
    Soll mein Geld zurückbuchen ( Restzahlung)
    bevor die Frist abläuft?

    • Am besten ist es, wenn du diese Frage direkt an Tui richtest. In der Regel ist es sinnvoller, wenn du nichts unternimmst, sondern TUI einfach aufforderst, den von dir gezahlten Tarif wieder zurückzubuchen.

  4. Wir wollen – wollten am 09.04.2020 nach Mallorca fliegen. Hatten auch bereits
    Sitzplätze im Condor Flieger reserviert (und bezahlt). Erst Freude dass wir fliegen können, heute morgen dann eine Mail von TUI dass bis 23.04. alle Reisen weltweit storniert werden. Ich habe sofort mein Geld zurückgebucht, immerhin knapp 4000 Euro. Man weiß ja nie, wann und ob man es wiederbekommt!

  5. Hallo wir däten am 4.5. fliegen in die türkey,es wird bestimmt abgesagt,aber ich muss es wissen weil ich meine mutter in der pflege da hab.Ich muss den Altenheim auch bescheid geben,warum werden wir solange hingehängt wis wir was hören🤮

    • Hallo Brigitte, dein Unmut ist verständlich. Eine Antwort kann dir aber nur TUI selbst geben. Derzeit sind alle Reisen bis zum 30.4. ausgesetzt. Behalte einfache die TUI-Homepage im Blick. Dort wirst du über das weitere Vorgehen tagesaktuell informiert.

  6. Unser Flug sollte am 28.3 von Fuerteventura zurück nach Deutschland gehn … 2 Tage vorher wurde die Buchung gekündigt und tui meinte sie melden sich bisher aber nichts alle Hotels sind schon seit einer Woche zu wir sind bei unserer Tochter untergebracht jedoch wissen wir nicht ob der Flug umgebucht wird oder wir das Geld zurück bekommen keine Info bis heute ?! Bei Tui erreicht man niemanden …

    • Auch wir warten vergeblich auf eine Antwort von TUI.
      Wie wäre denn eine Sammelklage?
      Würde mich über eine Antwort sehr freuen, vielleicht besser über meine e-mail-Adresse.

  7. habe meine gebuchte Reise (am 02.03.2020 gebucht) storniert und auch eine Bestätigung der kostenlosen Stornierung schnell erhalten. Leiderbis heute. immer noch keine Rückzahlung der Anzahlung.

  8. Unsere Kreuzfahrt mit MS6 geht erst am 05.07. Richtung Nordcap los,aber: wir haben ca. 2000 € angezahlt und weitere 5000 € werden im Juni über unsere TUI Card abgebucht obwohl gar nicht sicher ist ob die Fahrt stattfindet. Kann ich diese Abbuchung unterbinden. Ich möchte nachher keinen Reisegutschein über 7000 € in den Händen halten.

  9. TUI zahlt nicht zurück. Warte auch schon länger auf die Rückerstattung, man wird nur vertröstet und soll warten, entgegen geltendem Gesetz.

  10. Unsere Stornierung bei TUI ist nun schon über 1 Monat her. Da wir selber storniert haben wurde uns ca.500 Euro Gebühr berechnet. Der Restbetrag von ca. 700 Euro sollte auf unser Konto überwiesen werden. Passiert ist, auch nach mehreren mails, nichts.
    Was ist mit dem Geld was TUI von der Bundesregierung bekommen hat passiert? Sollte das nicht genau zu dem Zweck Kunden zu entschädigen genutzt werden?
    Ich glaube TUI scheint es relativ egal zu sein ob die Kunden ihr Geld zurück bekommen!

  11. Bei uns das selbe. Gebucht im Januar und Stornierung seitens TUI am 16.03.20. Bisher kein Cent auf dem Konto. So langsam wird`s ungemüdlich weil geltendes Recht wird hier einfach ignoriert. Kontakt mit TUI direkt ist unmöglich , es geht nur über dritte. Dort wird man , sofern jemand ran geht, Woche für Woche vertröstet.

  12. Wir wollten am 17.10 in die Türkei reisen ( pauschal). Die Türkei tut sich allerdings sichtbar schwer mit dem Virus. Mein Mann ist absoluter Risikopatient. Normalerweise müsste ein Reise doch komplett stornierter sein unter dem neuen Gesichtspunkt der Pandemie. Denn eine Normalität des Gesundheitssystems scheint uns bis Reiseantritt völlig ausgeschlossen. Wieviel % der Anzahlung wären dann wohl weg?

  13. Pauschalreise nach Mallorca im Februar 2020 gebucht und voll bezahlt. Stornierung seitens TUI am 19.03.20. Bisher kein Cent auf dem Konto. So langsam wird`s ungemüdlich weil geltendes Recht hier einfach ignoriert wird. Nach Ablauf von 14 Tagen Rückzahlung am 05.04.20 bei TUI schriftlich (das muss sein!) angemahnt und eine weitere Frist bis 20.04.20 gesetzt. Noch keine Reaktion!
    Nächster Schritt danach: Rechtsschutz einschalten, Anwalt konsultieren.

    • Meine Reise sollte am 17.03.2020 mit TUI in die Türkei erfolgen. Restzahlung wurde am 18.02.2020 von meinem Konto mit SEPA- Lastschrift eingezogen. Zweimal TUI per. E- Mail angeschrieben,Frist der Rückzahlung gesetzt keine Reaktion. Habe dann meine Restzahlungssumme durch meine Hausbank zurückgeholt, nun fehlt nur noch die Anzahlungssumme, aber TUI ignoriert Gesetze § 651 Bürgerliches Gesetzbuch und EU Recht. Mein Bruder wurde am 23.04.2020 ein Gutschein in Höhe des gezahlten Reisepreis zugeschickt. Er schrieb auch TUI an und wollte die Rücküberweisung auf sein Kontound keinen Gutschein. Durch die EU- Kommission wurde entschieden am 23.04. 2020 keine Gutscheine, jeder Reisekunde entscheidet ob Gutschein oder Geld zurück.
      TUI versucht die Kunden zu betrügen und mit Kunden-
      gelder ihre Zahlungsfähigkeit vorzutäuschen.
      Wir buchen keine Reisen mehr bei TUI und dies sollten auch alle tun welche auf ihr Geld warten. Es gibt auch ehrliche Reiseanbieter.

  14. Die Kommunikationspolitik von TUI ist schlecht.Wenn TUI eine Pauschalreise
    storniert und nicht sofort den Reisepreis zurück zahlt,schadet sich TUI
    auch selbst.Das merken sich die Kunden!

  15. Haben für Juni Mallorca gebucht. Anzahlung haben wir im Dezember 2019 schon geleistet. Jetzt wird anfang Mai die Restzahlung abgezogen. Immerhin noch über 3000 Euro. Soll man die überhaupt noch abziehen lassen. Denn es ist ja sicher das auch im Juni keiner nach Spanien fliegen wird. Nachher ist alles weg.

  16. Diese Antwort würde mich auch brennend interisieren, da es uns genauso geht. Ich fliege nicht in den Urlaub und muss Angst haben, dass ich krank werde. Weder im Flugeug noch im Hotel ist ein Mindestabstand einzuhalten.

  17. Herr / Frau A. Hoffmann,
    Sollte die Restzahlung über SEPA- Lastschrift erfolgen, dann besteht die Möglichkeit, bis 8 Wochen nach Abbuchung durch TUI von ihrem Konto , ihre Hausbank mit der Rückholung der Restsumme zubeauftragen. Mit Kreditkarte habe sie eine längere Rückholungszeit, fragen sie ihre Bank.

  18. Meine Reise vom 20.03.20 in die Türkei wurde von TUI w. Corona kurzfristig storniert . Habe über CHECK 24 Reisen gebucht. Werde immer wieder vertröstet , dass es etwas dauern wird mit der Rückzahlung . Habe bis heute weder eine Info noch die Rückzahlung von ca. 1.500,00 Euro erhalten .

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL