ANZEIGE

Vileda JetClean 3in1: So gut ist der neue Bodenreiniger

8 Minuten
Vileda hat mit dem JetClean 3in1 einen Bodenreiniger im Programm, der drei wesentliche Schritte beim Hausputz in einem zusammenfasst. Saugen, Wischen, Trocknen. Wie gut das klappt, haben wir getestet und dabei Stärken und Schwächen gegenübergestellt.
Vileda JetClean 3in1 Bodenreiniger
Vileda JetClean 3in1 BodenreinigerBildquelle:

Der Vileda JetClean 3in1 erledigt drei Arbeitsschritte in einem. Das Kombi-Gerät sieht erst einmal aus wie ein handelsüblicher Staubsauger. Aber es steckt einiges mehr drin.

Im Karton ist das Gerät schon fast vormontiert. Lediglich das obere Handteil muss ins Gerät gesteckt werden und schon ist der JetClean grundsätzlich einsatzbereit. Im Lieferumfang steckt außer dem Gerät noch dies:

  • Reinigungsschale
  • Messbehälter
  • Anleitung

Abzüge gibt es für viel Plastik in der Verpackung. Auf den ersten Blick fällt außerdem auf, dass das Handteil nicht höhenverstellbar ist. In der Praxis fällt dies nicht negativ ins Gewicht. Sowohl große als auch kleine Nutzer können das Gerät ohne körperliche Anstrengung und bei gleichbleibend hoher Saugwisch-Leistung problemlos benutzen, dafür sorgt der Boden-Aufsatz und die insgesamt leichte und flexible Handhabung. Das Handteil lässt sich nicht nur starr vertikal, sondern auch horizontal und diagonal im Boden-Aufsatz bewegen.

Der erste Eindruck: Aufbau, Verarbeitung und Details

Ist das Handteil eingesteckt, ist der JetClean sofort startklar. Insgesamt ist das Gerät gut verarbeitet, die Kunststoffteile neigen nicht zum schnellen Verschleiß. Auch und insbesondere die Clip-Verschlüsse zum Abnehmen von Wassertanks oder zum Öffnen der Abdeckungen machen einen guten und sauberen Eindruck.

Das 7 Meter lange Kabel des JetClean ist fest im Gerät verbaut. Der Kabelausgang liegt weit, vielleicht zu weit unten. Abhilfe, damit das Kabel beim Putzen nicht im Weg herumliegt, schafft aber eine Führungshilfe an der Rückseite des Handteils. Während der JetClean ruht, kann das Kabel an der Rückseite des Geräts aufgewickelt werden. Mitsamt der Reinigungsschale, in der der JetClean sauberen Stand findet, ist er so platzsparend verstaut.

Ganz vorne im Bodenreiniger ist noch eine LED-Leiste angebracht, die sich gleichzeitig mit der Wischfunktion einschaltet. Was zunächst wie eine Spielerei wirkt, entpuppt sich als sinnvoll, sobald es mit dem Saugwischer auch mal unter ein Regal, ein Sofa oder das Bett geht. Staub und Dreck werden im Dunkeln nicht mehr übersehen.

Bodenreiniger von Vileda mit LED und abnehmbarer Abdeckung
Vorne im Bodenreiniger ist eine LED-Leiste angebracht. Die Abdeckung lässt sich zur leichteren Reinigung zudem abnehmen.

So funktioniert der Vileda JetClean 3in1

Als 3in1-Gerät erledigt der JetClean wie versprochen die drei Arbeitsschritte in einem. Beim Vorwärtsbewegung saugt und wischt das Gerät, beim Rückwärtsfahren über dieselbe Stelle wird diese getrocknet. Der Vileda JetClean verfügt über eine exzellente Trocknungsfunktion, dies ist umso wichtiger, als dass es keine Wasser-Dosierungs-Stufen bei der Wischfunktion gibt.

Aber auch als reiner Sauger ist der JetClean gut zu gebrauchen. Am Handteil lässt sich dann die Nass-Wisch-Funktion zu- und zur besseren Dosierung auch temporär abschalten. Reinigungsmittel ist nicht notwendig, der JetClean putzt nur mit Wasser und das hygienisch. Laut Hersteller-Angabe werden beim Putzen 99 Prozent der Bakterien entfernt. Diesen Umstand hat Vileda durch ein unabhängiges, akkreditiertes Institut für Mikrobiologie und Immunologie bestätigen lassen.

Gestaubsaugt wird durch eine Gummilippe, also einen breiten Saugstutzen ganz vorne am Gerät. Für deren Beschaffenheit besitzt Vileda sogar das Patent. Die Saug- und die Wischfunktion sind hier komplett getrennt. Das bewirkt, dass loser Dreck zuerst eingesaugt und damit nicht nass wird.

Gleich hinter der Gummilippe sitzt die schnell rotierende Mikrofaser-Rolle, die den Boden wischt. Zusammen wird der Schmutz und das wieder aufgesaugte Wasser im Schmutzwasserbehälter gesammelt. Clever: Ein integrierter Schwimmer darin verhindert, dass der Tank überläuft. Sobald dies der Fall ist, lässt die Trockenleistung spürbar nach. Ein optisches Signal, etwa mittels LED-Blinken, gibt das Gerät dabei aber nicht.

Vileda JetClean 3in1 Unterseite
Erst die blaue Gummilippe, dann die weiße Mikrofaser-Rolle, in die blaue Wisch-Streifen eingearbeitet sind. So sieht der JetClean nach dem Einsatz von unten aus.

Das Selbstreinigungs-Prinzip

Während sich die Mikrofaser-Rolle in der mitgelieferten Reinigungsschale dank eingebauter Haken selbst gründlich reinigen kann, müssen Tanks, Filter und Abdeckungen nach dem Einsatz manuell gereinigt werden. Der Hersteller empfiehlt die Selbstreinigung nach jedem Einsatz durchzuführen, um das Antrocknen von Schmutzpartikeln zu vermeiden.

Nach einigen Durchläufen ist es aber angebracht, auch die Mikrofaser-Rolle herauszunehmen und unter fließendem Wasser zu säubern. Eine Ersatzrolle zum Wechseln liegt nicht bei. Ein Ersatzteil-Set mit neuer Rolle, Filter, Rollenabdeckung und Reinigungsbürste gibt es beispielsweise im Vileda-Online-Shop (UVP 49,99 Euro). Ein kleineres Ersatzset mit zwei Filtern und einer Rolle ist  beispielsweise im Vileda Amazon Shop zum Preis von 34,99 Euro erhältlich.

Vileda JetClean Selbstreinigung
Vileda JetClean mit Selbstreinigungs-Funktion: Gerät in die Schale stellen, einschalten, hinten in die Schale vorsichtig Wasser einfüllen. Anschließend Schmutzwassertank leeren.

Praxis-Test: Stärken und Schwächen des Vileda JetClean

Zu den Stärken des Vileda JetClean 3in1 zählt vor allem die Saugleistung. Schon als Staubsauger ist das Gerät richtig gut zu gebrauchen. Ebenfalls äußerst positiv ist die flexible Handhabung und die austarierte Balance. Der JetClean ist kein Schwergewicht, dass seine Wischrolle auf den Boden presst, aber auch kein federleichtes Gerät, das mit Nachdruck bedient werden muss. Gewicht und Flexibilität sind nahezu ideal.

Gewischt wird ebenfalls rein und gründlich. Auch hartnäckige und eingetrocknete Flecken sind nach ein paar Versuchen weg. Die Wassermenge lässt sich dabei jedoch nicht per Stufeneinstellung, sondern nur per An-Aus-Schalter für den Wassereinsatz am Handteil. Super ist der JetClean dann, wenn es um die Aufnahme von nassen Flecken geht. Wenn etwa ein Glas klebrigen Getränks umkippt, macht der JetClean die Stelle restlos und gründlich sauber – in einem Rutsch.

Vileda JetClean 3in1 Fleckenentfernung
Kaffeepfützen reinigt das Gerät gründlich. Im Restwasserbehälter sieht man dann das Resultat.

Tipp: Wenn du das Gerät anhebst, schalte die Wisch-Funktion am Handteil kurz aus, sonst gibt es kleine Wasserpfützen.

Nur mit Wasser – aber nicht in Ecken

Die Bauform des Bodenreinigers ist von Vorteil. Möglichst flach gehalten ist der JetClean auch zum Saugwischen unter Regalen, Sofas oder Betten geeignet. Einen Pluspunkt erhält der JetClean außerdem für die rein auf Wasser basierende Reinigung. Die Verwendung von Reinigungsmittel hat hier maximal noch einen olfaktorischen Effekt. Wenn du Putzmittel benutzen willst, achte darauf, dass es eines ist, das wenig bis gar nicht schäumt und dosiere es nur minimal im Frischwassertank (1-2 Tropfen reichen), sonst entstehen Schlieren und die Wischleistung sinkt.

Schwierigkeiten hat der JetClean in Ecken und an baubedingten Kanten, zum Beispiel Fußleisten an Wänden. Da die Wischrolle starr ist und sich weder nach vorne noch zu den Seiten bewegt, bleibt beim Bodenwischen etwas Schmutz auf der Strecke, der dann manuell aufgewischt werden muss. Dieser Umstand ist durch die Bauform und das Rollen-Prinzip leicht und logisch erklärbar, sorgt aber für einen weiteren Arbeitsschritt.

Vileda JetClean im Einsatz an einer Kante
Bild für Bild: Schmutz sammelt sich an Kanten und lässt sich dort nur schwer aufnehmen, da die Mikrofaser-Rolle nie ganz drüber rollt.

Eine stetige Pflege und Reinigung des JetClean ist nach jedem Einsatz notwendig und empfehlenswert. Der Schmutzwassertank muss samt Filter herausgenommen, auseinandergebaut und dann einzeln abgespült werden, was bei gebotener Gründlichkeit einige Zeit in Anspruch nimmt.

Kein Akku – ist das gut oder schlecht?

Entgegen aktueller Trends basiert der Vileda JetClean 3in1 nicht auf einem Akkubetrieb. Einerseits steigt durch die direkte Stromverbindung die schiere Leistung dank stärkerem Energiefluss.

Nebeneffekt ist ein gewisser Kabelsalat, Vileda bietet zwar gute Möglichkeiten, das Kabel am Gerät aufzuwickeln und zu führen, aber es bleibt eben da. Dagegen ist die Tatsache, Putzarbeit nicht unterbrechen zu müssen, um einen Akku zu wechseln oder gar stundenlang aufzuladen, gerade in größeren Wohnungen, die mit einer Akkuladung nicht zu putzen sind, ein echter Segen. Unterm Strich zeitsparend. Im Endeffekt ist die Akku-Frage eine, die sich je nach Anwendungs-Absicht unterschiedlich beantworten lässt, sodass der Umstand sowohl positiv als auch negativ bewertet werden kann.

Preis und Fazit

Für einen UVP von 249 Euro verkauft Vileda den JetClean 3in1 Bodenreiniger. Für die gebotene Leistung ist das ein fairer Preis. Mit insbesondere bei der Fleckenentfernung guten Ergebnissen eignet sich der JetClean als Kombi-Lösung für den modernen Haushalt. Auf Hartböden ersetzt er Staubsauger und Wischmopp in einem. Natürlich müssen sich Nutzer die Frage stellen, ob sie teils stundenlange Aufladepausen in Kauf nehmen oder bei voller und stabiler Leistung hier und da das Kabel umstecken müssen.

Pro:

  • Gute Saugleistung
  • Reinigung nur mit Wasser (kein chemischer Reiniger nötig)
  • Tolle Fleckenreinigung/-Aufnahme
  • Angenehme, flexible Handhabung
  • Vorteilhafte Bauform, gute Verarbeitung
  • Selbstreinigungsfunktion
  • Kein Akkubetrieb (Keine Aufladepausen, ideal für große Wohnungen)

Contra:

  • Viel Plastik in der Verpackung
  • Schwierigkeiten an Kanten
  • Kein Akkubetrieb (Kabelsalat, Lautststärke)

Zu kaufen gibt’s den JetClean im Shop auf der Hersteller-Seite. Der Preis beträgt 249,99 Euro, ab und zu ist der JetClean auch im Angebot erhältlich und wird dann zum Preis-Tipp.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Affiliate- beziehungsweise Werbe-Links. Wenn du einen so gekennzeichneten Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Keine Sorge: Auf den Preis des Produkts hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos und ohne Bezahlschranke anbieten zu können. Vielen Dank!

Bildquellen

  • Bodenreiniger Vileda JetClean: Michael Stupp
  • Vileda JetClean 3in1 Unterseite: Michael Stupp
  • Vileda JetClean Selbstreinigung: Vileda
  • Vileda JetClean im Einsatz an einer Kante: Michael Stupp
  • Vileda JetClean 3in1 Bodenreiniger: Michael Stupp
Roidmi Eve Plus Saugroboter
Roidmi Eve Plus: Saug- und Wischroboter mit keimfreiem Staubbehälter
Der Roidmi Eve Plus ist ein Saug- und Wischroboter der neuesten Generation. Was er kann, überrascht sogar viele, die sich bisher als analog-affine Menschen bezeichnen und die Auseinandersetzung mit digitalen Technologien eher meiden.

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

  1. Avatar Turtle

    Der Testbericht des Vileda JetClean 3in1 ist ganz gut verfasst; wobei man unter „Contra“ noch den Reinigungsaufwand des Vileda JetClean 3in1 anführen müsste.
    Ich werde mir den Vileda JetClean 3in1 nicht zulegen. Dafür wische ich lieber mit einem leichteren nassen Feudel die Bude durch; dann spare ich mir den Aufwand für die Pflege / Säuberung des Vileda JetClean 3in1, wenn ich auch dabei zwischendurch den Feudel etwas mehr ausspülen muss. Mit dem Feudel werden auch die Ecken und Kanten dann sauber.
    Ich habe einen Arlett Teppich-Waschsauger, den ich nach dem Teppich-Waschvorgang auch etwas säubern muss; aber man wäscht / reinigt seinen Teppich / Teppichboden etc. auch nicht so oft.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen