Nothing Phone (1) vorgestellt: Das ist das Hype-Smartphone des Jahres

4 Minuten
Kaum ein Smartphone wurde in diesem Jahr mit mehr Spannung erwartet: Das Nothing Phone 1. Schon vor der offiziellen Vorstellung der technischen Daten und Preise haben fast 200.000 Leute das Smartphone vorbestellt. Nun ist es offiziell. Wir zeigen dir, was das Hype-Smartphone zu bieten hat.
Nothing Phone (1) vorgestellt: Das ist das Hype-Smartphone des Jahres
Nothing Phone (1) vorgestellt: Das ist das Hype-Smartphone des JahresBildquelle: Timo Brauer / inside digital

Nothing ist der Name des neuen Unternehmens von Carl Pei. Der ehemalige Mitgründer von OnePlus hat das Unternehmen vor rund anderthalb Jahren gegründet. Nach dem erfolgreichen Launch von Bluetooth-Kopfhörern folgt nun mit dem Nothing Phone 1 das erste Smartphone des Unternehmens.

Nothing Phone 1 vorgestellt: Design

Das Nothing Phone 1 kommt in einem kantigen Design mit Aluminium-Rand und einer Vorder- und Rückseite aus Glas daher. Optisches Highlight ist die Rückseite. Denn hier hat sich Nothing für ein transparentes Design mit über 900 LEDs entschieden. Diese sind in mehreren Schläuchen rund um die Kamera, das kabellose Ladefeld und weitere Elemente auf der transparenten Rückseite gelegt und können das Smartphone zum Leuchten bringen.

In der Software bietet das Nothing Phone 1 dafür mehrere Klingeltöne für Anrufe und Benachrichtigungen, bei denen Ton und Licht zusammenarbeiten. Das Smartphone wird sowohl in Schwarz, als auch in Weiß angeboten. Die LEDs leuchten bei beiden Varianten Weiß. Damit man die Rückseite auch mit Case noch sehen kann, bietet Nothing ein durchsichtiges Kunststoff-Case zum Kauf an.

Die Hardware im Überblick

Auf der Vorderseite des Nothing Phone 1 findet sich ein 6,55 Zoll großes AMOLED-Display. Dieses schließt flach mit dem Rahmen ab und bietet symmetrische Displayränder auf allen vier Seiten. Abgesehen vom Pixel 5 hat dies bisher kein Android-Hersteller geschafft. Das Panel bietet eine Full-HD-Auflösung und eine Bildwiederholrate von 120 Hertz. Auch HDR10+ wird unterstützt.

Als Prozessor kommt ein Snapdragon 778+ zum Einsatz. Dieses Plus-Modell steckt bisher exklusiv im Nothing Phone 1 und ermöglicht im Gegensatz zur regulären Version kabelloses Laden sowie Reverse-Laden von Zubehör. Der Arbeitsspeicher beträgt je nach Version 8 oder 12 Gigabyte. Der interne Speicher misst wahlweise 128 oder 256 Gigabyte. Eine Speichererweiterung per microSD-Karte ist nicht vorgesehen.

Der Akku hat eine Kapazität von 4.500 mAh und kann mit bis zu 45 Watt aufgeladen werden. In der Box findet sich jedoch nur ein USB-C auf USB-C Kabel. Das Netzteil ist separat erhältlich. Dafür setzt Nothing jedoch auf den offenen Quick-Charge 4.0 Standard, sodass du auch Ladegeräte anderer Hersteller problemlos verwenden kannst.

Dual-Kamera von Sony und Samsung

Auf der Rückseite des Nothing Phone 1 finden sich zwei Kamera-Module. Das ist auf den ersten Blick ungewohnt, jedoch nicht weiter schlimm, da Nothing lediglich auf unnötige 2-Megapixel-Module wie Makro oder Tiefenschärfe verzichtet.

So bieten beide Kameras eine Auflösung von 50 Megapixeln. Die Hauptkamera setzt auf einen Sony IMX766 Sensor, der auch im deutlich teureren Honor Magic4 Pro zum Einsatz kommt. Dieser bietet sogar eine optische Bildstabilisierung – ein Feature, welches in dieser Preisklasse eher selten zu finden ist. Bei der Ultraweitwinkel-Kamera setzt man auf den Samsung JN1-Sensor mit 114 Grad Sichtfeld.

Software: lange Updates sind garantiert

Beim Betriebssystem setzt das Nothing Phone 1 auf Android 12. Dabei verzichtet man größtenteils auf eigene Design-Anpassungen und spendiert dem Smartphone lediglich zwei neue Schaltflächen in den Schnelleinstellungen, um sich schneller mit W-LAN und Bluetooth-Geräten zu verbinden. Aktuell werden hier Nothing’s eigene Kopfhörer und die AirPods Pro unterstützt. Weitere Modelle sollen folgen.

Beim Update-Support zeigt Nothing sich vorbildlich und stattet das Mittelklasse-Smartphone mit einer dreijährigen Update-Garantie aus. Die essenziellen Sicherheitsupdates sollen sogar vier Jahre lang alle zwei Monate zur Verfügung gestellt werden.

Das Nothing Phone 1 in Schwarz und Weiß
Das Nothing Phone 1 in Schwarz und Weiß

Nothing Phone 1: Preise und Verfügbarkeit

Entgegengesetzt vorheriger Gerüchte wird es das Nothing Phone 1 nicht exklusiv bei der Telekom, sondern auch bei anderen Händlern zu kaufen geben. So kannst du das Smartphone mit Vertrag bei Telekom, Sparhandy und Deinhandy ab sofort vorbestellen. Ohne Vertrag bieten Amazon und Otto das Handy ab dem 21. Juli zum Kauf an.

Dabei kannst du zwischen drei Speichervarianten wählen:

  • 8+128 Gigabyte für 469 Euro
  • 8+256 Gigabyte für 499 Euro
  • 12+256 Gigabyte für 549 Euro

Wir konnten das Smartphone bereits vor Veröffentlichung ein paar Tage ausprobieren und sind bisher recht angetan von dem Mittelklasse-Smartphone im ungewöhnlichen Design. Ob es dem Hype gerecht werden kann, erfährst du im vollständigen Test des Nothing Phone 1.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Partner-Links. Wenn du so einen Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Auf den Preis eines Kaufs hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos anbieten zu können. Vielen Dank!

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein