Modifizierter Chip für das Samsung Galaxy S6

1 Minute
Die Gerüchte um eine zu starke Wärmeentwicklung bei Qualcomms Smartphone-Prozessor Snapdragon 810 nehmen kein Ende. Nachdem zuletzt bekannt geworden war, dass Samsung das für den kommenden Mobile World Congress (MWC) erwartete Spitzenmodell Galaxy S6 aufgrund der Hitzeprobleme mit einem eigenen Highend-Prozessor ausstatten möchte, soll Qualcomm nun an einer für Samsung neu entwickelten Variante des Snapdragon 810 arbeiten.
Qualcomm Snapdragon
Bildquelle: Qualcomm

Laut „Wall Street Journal“ sei bisher unklar, ob die Probleme mit der Smartphone-CPU zu einem größeren Problem für Qualcomm werden könnten. LG signalisierte der Zeitung dem Vernehmen nach, das Problem der überdurchschnittlich hohen Wärmeentwicklung bei seinem neuen Spitzenmodell G Flex 2 umgehen zu können. Der südkoreanische Samsung-Konkurrent erklärte, es komme nicht nur auf die Prozessorarchitektur selbst an, sondern auch auf das Kühlungssystem des Smartphones, in dem der Snapdragon 810 arbeitet.

Außerdem sagte eine mit den Vorgängen vertraute Person gegenüber der Zeitung, Qualcomm werde Samsung voraussichtlich im März eine überarbeitete Version des Snapdragon 810 zur Verfügung stellen. Es sei aber noch unklar, ob dieser Termin ausreiche, um das Galaxy S6 tatsächlich noch mit den neuen Qualcomm-Prozessoren auszustatten. Falls nicht, werde Samsung tatsächlich auf die eigenen Exynos-Chips setzen.

Quelle: Wall Street Journal

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen