ANZEIGE

obode A8+ im Check: So hebt sich der neue Saugroboter von der Konkurrenz ab

4 Minuten
Der obode A8+ ist der erste Saugroboter des neuen Herstellers obode. Es handelt sich hierbei um ein Modell mit Laser-Navigation inklusive Kartenfunktion. Bei dem Plus-Modell ist auch eine Station zum automatischen Entleeren des Staubbehälters inklusive. Wir haben uns den smarten Helfer angesehen.
Obode A8+ Saugroboter
Obode A8+ SaugroboterBildquelle: inside digital

obode ist ein relativ neuer Hersteller von Saugrobotern und wurde im Jahr 2021 in China gegründet. Man sieht sich als Firma, die das Angenehme mit dem Nützlichen verbindet, ein Marke, die smarte Technologie für Haushaltshilfe und digitalen Lifestyle miteinander verbindet. Preislich starten die Geräte der obode A8 Saugroboter ab 379 Euro.

obode A8+ angeschaut

Direkt beim Auspacken kann der obode A8+ mit einem schicken Design überzeugen. So ist der Saugroboter in einem schlichten Schwarz mit ein paar Farbakzenten gehalten. Diese schimmern je nach Licht Lila bis Grün. Auch die Station ist in Schwarz gehalten und nimmt erfreulich wenig Platz in Anspruch.

Die Station des Obode A8+ mit integriertem Bildschirm
Die Station des Obode A8+ mit integriertem Bildschirm

Das Einrichten geht leicht von der Hand. Die Station benötigt einen Stellplatz mit rund 30 Zentimetern Freiraum in beide Richtungen, damit der Roboter diese problemlos anfahren kann. Anschließend wird die Station mit einer Steckdose verbunden und der Roboter darauf gestellt.

Die Station ist bereits fertig zusammengebaut und mit einem Staubsaugerbeutel ausgestattet. Auch der Saugroboter selbst ist beinahe fertig. Hier müssen nur die beiden Seitenbürsten angesteckt werden. Insgesamt dauert der Aufbau keine fünf Minuten.

Fertig aufgebaut in unter 5 Minuten
Fertig aufgebaut in unter 5 Minuten

App und Ersteinrichtung

Auf dem obode A8+ befinden sich drei Tasten. Mit diesen kannst du eine Komplettreinigung oder einen Spot-Cleaning-Modus starten und den Saugroboter zurück zur Station schicken. Zusammen mit dem Smartphone oder Tablet ist noch deutlich mehr möglich. Hierfür benötigt man die kostenlose App „obode Life“.

Startet man die App erstmals, wird man durch die Registrierung geführt und kann den obode A8+ mit dem heimischen WLAN verbinden. Schickt man den Saugroboter auf seine erste Reinigung, wird automatisch eine Karte der Wohnung erstellt. Auf dieser kannst du anschließend Räume definieren und benennen.

Zur Orientierung im Raum verwendet der obode A8+ einen Lidar-Sensor, der in dem kleinen Turm oben auf dem Roboter untergebracht ist. Zusammen mit Laser- und Infrarot-Sensoren im Bumper ist so eine zentimetergenaue Orientierung im Raum möglich.

Die Obode Life App
Die obode Life App

Staubsaugen mit dem obode A8+

Beim Staubsaugen will der obode A8+ mit einer Saugkraft von 4.000 Pascal überzeugen. Hinzu kommen zwei Seitenbürsten und eine Hauptbürste auf der Unterseite des Saugroboters. Diese setzt auf besonders weiche, antistatische Borsten, um auch feinen Staub aufzunehmen.

Obode A8+ bei der Arbeit
obode A8+ bei der Arbeit

Mit dem verbauten 5.200 mAh großen Akku ist eine ununterbrochene Reinigung von bis zu 180 Minuten möglich.

Ist das Staubsaugen abgeschlossen, kehrt der obode A8+ zu seiner Station zurück. Die saugt den Dreck mit 19.000 PA ab. Die Entleerung des Saugroboters in den Staubsaugerbeutel der Station dauert weniger als 10 Sekunden und ist mit der Lautstärke eines gewöhnlichen Staubsaugers zu vergleichen. Dank des extra großen Staubsaugerbeutels, mit einem Fassungsvermögen von 2,5 Litern, soll der Saugroboter so einen Monat lang komplett autonom arbeiten können.

Der Staubbehälter und Wassertank des Obode A8+
Der Staubbehälter und Wassertank des obode A8+

Wischfunktion integriert

Der obode A8+ kann nicht nur staubsaugen, sondern ist auch mit einer Wischfunktion ausgestattet. Diese setzt auf ein Mikrofaser-Wischpad und einen im Saugroboter integrierten Wassertank. Das Wischpad verteilt das Wasser gleichmäßig auf dem Boden und kann so auch feinen Staub und leichte Verschmutzungen entfernen. Die Wasserabgabe-Menge kannst du in der App regulieren.

Anhebbares Wischmodul als Alleinstellungsmerkmal

Eine Besonderheit des obode A8+ ist die Möglichkeit, das Wischpad anzuheben. So wird beispielsweise nur in der Küche mit Fliesenboden und nicht auf dem Holzfußboden auf dem Weg dorthin gewischt. Dafür hebt der Saugroboter das Wischtuch mit einer Hubhöhe von 10 Millimetern nach oben. Mit einer integrierten Teppicherkennung, kann der Wisch- und Saugroboter auch hier das Wischpad automatisch anheben, um Feuchtigkeit auf dem Teppich zu vermeiden. Beim Aufladen wird das Tuch ebenfalls angehoben, damit das Wischpad an der Luft trocknen kann.

Fazit zum obode A8+

Fazit: Mit der Entleerungs-Station ist der obode A8+ ein Rundum-Paket zur vollautomatischen Reinigung deines Zuhauses. Insbesondere das anhebbare Wischmodul ist ein Alleinstellungsmerkmal in dieser Preisklasse, welches man bei der Konkurrenz nicht findet.

Preis & Verfügbarkeit

Der obode A8+ ist ab dem 26. Oktober verfügbar. Den A8+ gibt es für 479,99 Euro. Der A8 kostet 379,99 Euro. Zu kaufen gibt es die Saugroboter beispielsweise über Amazon oder über den eigenen Webshop von obode.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Partner-Links. Wenn du so einen Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Auf den Preis eines Kaufs hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos anbieten zu können. Vielen Dank!

Bildquellen

  • Obode A8+ Display: inside digital
  • Obode A8+ Station: Timo Brauer
  • Obode A8+ App: Timo Brauer
  • Obode A8+ Navigation: Timo Brauer
  • Obode A8+ Staubbehälter: Timo Brauer
  • Obode A8+ vorgestellt: Timo Brauer

Jetzt weiterlesen

Kühlgefrierkombinationen von Siemens: Diese 3 Modelle unter 1.000 Euro lohnen sich doppelt
Moderne Kühlgefrierkombinationen sind die idealen Geräte, deine Lebensmittel zu Hause aufzubewahren. Im Gegensatz zu älteren Produkten verbrauchen sie wesentlich weniger Energie. Diese drei Modelle unter 1.000 Euro lohnen sich zurzeit doppelt.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein