/WhatsApp

WhatsApp

WhatsApp ist ohne Zweifel der in Europa bekannteste Messenger. Höchstens der Facebook Messenger kann hierzulande noch den Erfolg teilen. Und so verwundert es nicht, dass WhatsApp heutzutage auf fast jedem Smartphone zu finden ist.

WhatsApp: Der meistgenutzte Messenger in Europa

Wie lange das Text-Chat-Programm als eigenständige App noch nutzbar ist, muss man abwarten. Denn nach der Übernahme durch Facebook arbeitet das größte soziale Netzwerk der Welt daran, die App immer stärker mit dem Facebook Messenger zu verzahnen.

Doch bis das passiert, dürften noch viele Monate vergehen. Und so steht einer Nutzung unter Android und iOS nichts im Wege. WhatsApp war übrigens dafür verantwortlich, dass die SMS heutzutage kaum noch eine Bedeutung hat. Vor allem die Mobilfunk-Provider haben daran zu knabbern. Denn mit dem Versand von SMS haben sie viel Geld verdient.

[iim_article_teaser post_id="167011" teaser="WhatsApp-Alternativen: Die besten Messenger-Apps" link_text="auch interessant" thumbnail_id="411832"]
WhatsApp: Neue Regel zur Löschung von Nachrichten
WhatsApp, Telegram und Facebook Messenger auf einem Smartphone
Seit knapp einem Jahr ist es WhatsApp-Nutzern möglich, abgeschickte Nachrichten zu löschen und ihren Kontakt nicht weiter damit zu behelligen. Die Funktion wurde jetzt aber überarbeitet, sodass für Nutzer rund um den Globus neue Regeln gelten.
Eklatante WhatsApp-Sicherheitslücke: Darum sollte jeder Nutzer jetzt updaten
Handy mit neuem WhatsApp-Update
Eine neue Sicherheitslücke im Messenger-Dienst WhatsApp könnte Hackern als offenes Tor zu Milliarden Smartphones dienen. Damit das nicht passiert, muss ein bereits vorhandenes Update installiert werden. Doch ein normales Update über den App Store reicht derzeit oftmals nicht, Nutzer müssen sich eines Tricks bedienen.
Facebook soll Telefonnummern für Werbezwecke nutzen
Facebook
Allzu lange ist es nicht her, seit der Facebook-Cambridge-Analytica-Skandal weltweit für Schlagzeilen gesorgt hat – mit mehr als 87 Millionen betroffenen Nutzern. Es folgten zwar umfangreiche Änderungen der Sicherheitseinstellungen, eine wirkliche Besserung scheint jedoch weiterhin nicht in Sicht. Die neusten Vorwürfe: Facebook nutzt Telefonnummern für Werbezwecke, selbst wenn keine Nummern in die eigenen Profilinformationen eingetragen wurden.
WhatsApp-Störung: Kurzausfall am Mittwochabend
WhatsApp Bilder und Videos schneller finden
Am Mittwochabend klagten WhatsApp-Nutzer deutschlandweit über den Ausfall des beliebten Messenger-Dienstes. Über die App ließen sich weder Nachrichten versenden noch empfangen. Einige Nutzer konnten WhatsApp erst gar nicht öffnen. Der Ausfall war jedoch nur von kurzer Dauer. Nur eine halbe Stunde nachdem erste Meldungen über eine Störung eingingen, normalisierte sich die Situation wieder.
WhatsApp: Neuer Kettenbrief lockt in die Abofalle
WhatsApp Nachrichten weiterleiten
Obwohl sich die Tricks der Internet-Betrüger größtenteils nicht ändern, scheinen weiterhin viele Nutzer auf die "altbewährten" Betrugsmaschen hereinzufallen. Dieses Mal macht wieder eine neue WhatsApp-Nachricht die Runde, die bewegliche Smileys verspricht. Klickt man auf den dazugehörigen Link, landet man stattdessen in der Abofalle.
WhatsApp-Abzocke: Die hinterlistigen Tricks der Betrüger
WhatsApp Nachrichten nachträglich löschen
Betrüger bahnen sich immer wieder neue Wege, um an sensible Nutzer-Daten wie Anschrift, Telefonnummer oder Ähnliches gelangen zu können. Ein gemeinhin beliebtes Ziel ist WhatsApp: Von mehr als einer Milliarde Menschen weltweit regelmäßig genutzt und durch simple Nachrichten einfach zu erreichen. Die Maschen, die Betrüger in der jüngeren Vergangenheit anwandten, sollen an dieser Stelle zusammengefasst werden.
WhatsApp: Bild-in-Bild-Modus für Android-App soll kommen
inside-digital.de per WhatsApp erreichbar
Kürzlich machte WhatsApp von sich reden, als es hieß, künftig könnten Werbebanner durch den Messenger-Dienst laufen. In trockenen Tüchern ist dies noch nicht – dafür steht nun aber offenbar eine andere Funktion für die App fest. Android-Nutzer können bald wohl einen Bild-in-Bild-Modus nutzen, um auch externe Inhalte ansehen zu können.
WhatsApp führt Sprach- und Videoanrufe für Gruppen ein
WhatsApp Nachrichten weiterleiten
WhatsApp ist der wohl bekannteste Messenger für Android- und iOS-Smartphones. Die Entwickler hinter der App integrieren allerdings immer nur schrittweise neue Funktionen in die Anwendung, sodass sich der Fortschritt teils langsam aber stetig gestaltet. Zunächst im Beta-Stadium werden Updates häufig erst nach einiger Zeit als finale Version ausgerollt. So auch die neueste Aktualisierung: Ab sofort können Telefonate und Videochats mit Gruppen geführt werden.
WhatsApp soll mit anderen Messengern kompatibel werden
Der mobile Newsletter von inside-digital.de in WhatsApp, Telegram und dem Facebook Messenger
Wenn es um die digitale Kommunikation mit Familie, Freunden oder auch Kollegen geht, gehört WhatsApp neben dem Facebook-Messenger zu den beliebtesten Messaging-Diensten weltweit. Dennoch bevorzugen einige Nutzer alternative Anbieter, sodass man als Verbraucher oftmals gezwungen ist, mehrere Anwendungen zu installieren, um mit allen bequem kommunizieren zu können. In Zukunft könnte sich das allerdings ändern.
WhatsApp SIM: 200 GB Datenvolumen – aber nur 100 Mal
WhatsApp Bilder und Videos schneller finden
Die Fußball-WM 2018 in Russland nehmen Mobilfunkanbieter als Anlass, um Aktionen zu fahren, Produkte zu reduzieren oder Gewinnspiele auf den Weg zu bringen. So schenkt Vodafone etwa Teilen seiner Kundschaft 11 GB Datenvolumen. Auch Telefónica-Discounter WhatsApp SIM will seinen Kunden etwas Gutes tun und sie mit 200 GB Datenvolumen beschenken. Jedoch gibt es im Gegensatz zum Vodafone-Deal einen Haken.
1 6 7 8 9 10 1112 13 14 15 16 21

NEUESTE HANDYS