/Unternehmen und Märkte

Unternehmen und Märkte

Die Welten der Unterhaltungselektronik und der Telekommunikation sind fast unerschöpflich. Kein Tag vergeht, an dem es nicht Neuigkeiten zu den großen Unternehmen der Branchen zu vermelden gibt.

Unternehmen und Märkte – Der beste Mix aus interessanten Technik-News

Egal ob Apple oder Samsung, Huawei oder Sony, Microsoft oder SAP – die großen Konzerne dieser Welt sorgen tagein, tagaus für Aufsehen. An dieser Stelle findest Du jedenfalls die interessantesten Wirtschaftsnachrichten, die Du auf keinen Fall verpassen solltest.

Geschäft mit Smartphone- und Tablet-Chips bleibt ein Problemfeld
Intel M Core Prozessor
Der Chip-Konzern Intel darf sich über ein erfolgreiches drittes Geschäftsquartal freuen. Laut den am späten Dienstagabend vorgelegten Geschäftszahlen kann Intel auf einen um 8 Prozent gesteigerten Umsatz blicken. Insgesamt wurde niemals zuvor mehr Geld erwirtschaftet. Der Gewinn legte prozentual gesehen sogar noch etwas stärker zu.
GT Advanced ist pleite und produziert trotzdem weiter
gt advanced
Der Saphirglas-Zulieferer GT Advanced hat Konkurs angemeldet. Die Produktion von iPhone- und Watch-Bauteilen für Apple soll jedoch weitergehen. Informationen zum Bankrott gibt es allerdings wenige. Das liegt auch an einer Verschwiegenheitsklausel im Zulieferverträge mit dem Smartphone-Hersteller aus Cupertino.
Login und Bezahlen mit Amazon startet in Deutschland
Amazon
Amazon hat die Einführung von "Login und Bezahlen mit Amazon“ in Europa bekannt gegeben. Mit der neuen Bezahlmethode können Amazon-Kunden mit ihren im Amazon-Account hinterlegten Daten auch auf externen Online-Shops bezahlen und ersparen sich eine langwierige Neuanmeldung samt Bezahlvorgang.
Steve Ballmer verlässt den Vorstand von Microsoft
Steve Ballmer
"Niemals geht man so ganz", heißt es in einem alten Schlager von Trude Herr. Frei nach diesem Motto scheint auch Steve Ballmer zu verfahren, der nach seinem Rücktritt als Konzernchef von Microsoft am späten Dienstagabend überraschend auch seinen Vorstandsposten räumte. Allerdings bleibt er dem Konzern zumindest ein wenig erhalten, indem er als Aktionär bei wichtigen Entscheidungen ein Mitspracherecht besitzt.
Deutsche Bahn macht Sofort-Überweisung möglich
Touch&Travel der Deutschen Bahn
Die Deutsche Bahn hat ihr Bezahlsystem um mobile Überweisungen erweitert. In Zusammenarbeit mit der Sofort AG können nun auch ohne Registrierung Tickets aus der DB-Navigator-App oder der mobilen Internetseite der Bahn m.bahn.de direkt gebucht werden. Nötig dafür ist einzig ein deutsches Konto mit aktiviertem Online-Banking. Damit kann jetzt neben der Kreditkartenzahlung und der Lastschrift auch durch eine direkte Überweisung gezahlt werden.
Veronica Mars, Ouya, Star Citizen: Das sind die spannendsten Crowdfunding-Projekte
Crowdfunding-Plattformen: Indiegogo, Kickstarter, Startnext, VisionBakery
Am Donnerstag startet "Stromberg - Der Film" in den deutschen Kinos. Um den Film zur Serie zu finanzieren, startete die Produktionsfirma Brainpool ein Crowdfunding-Projekt, bei dem binnen einer Woche eine Million Euro zusammenkamen. Dieses Finanzierungsmodell ist durch Erfolge wie die Smartwatch Pebble inzwischen populär geworden. inside-digital.de stellt die wichtigsten Plattformen und die spannendsten Projekte vor.
Microsoft: Windows Phone in 24 Ländern stärker als iPhone
Seit mehr als drei Jahren ist Windows Phone auf dem Smartphone-Markt als mobiles Betriebssystem vertreten. Zwar erreicht Microsoft bislang weltweit Marktanteile im einstelligen Prozentbereich und kommt noch längst nicht an Apples iOS und erst recht nicht an Android heran. Dennoch scheint sich das System mehr und mehr durchzusetzen. In 24 Ländern sind Geräte mit Windows Phone sogar angesagter als das iPhone - so Microsoft.
Horrorquartal für Japans Elektronikkonzerne
Sony-Logo MWC Stand
Die vier großen Elektronikkonzerne aus Japan haben erneut teilweise verheerende Quartalszahlen vorgelegt. Während Toshiba trotz Umsatzverlusten zumindest noch einen kleinen Nettogewinn einstreichen konnte, vermeldete Panasonic ein massives Minus im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2012/13. Sony kommt ebenfalls nicht aus den roten Zahlen heraus, und Sharp kämpft inzwischen schon ums nackte Überleben.
„Made in Germany“ – Die deutsche Unterhaltungselektronik (Teil 3)
Der dritte und letzte Teil des "Made in Germany"-Features auf inside-digital.de beschäftigt sich mit Traditionsmarken aus der Unterhaltungselektronik, die einstmals aus Deutschland stammten, inzwischen aber entweder eingestampft wurden oder sich in ausländischer Hand befinden. Nur die älteren Leser werden sich wohl noch an Namen wie Schaub-Lorenz, Graetz, Wega oder Rafena erinnern.
„Made in Germany“ – Die deutsche Unterhaltungselektronik (Teil 2)
Viele deutsche Traditionshersteller aus der Unterhaltungselektronik sind heute komplett von der Bildfläche verschwunden oder nur noch als Marke präsent, die von ausländischen Unternehmen auf ihre Geräte gepappt wird. Im zweiten Teil des "Made in Germany"-Features auf inside-digital.de tauchen klangvolle Namen wie Telefunken, Saba, Nordmende oder Dual auf, die noch vor einigen Jahrzehnten als Synonym für "deutsche Wertarbeit" standen.

NEUESTE HANDYS