/Unternehmen und Märkte

Unternehmen und Märkte

Die Welten der Unterhaltungselektronik und der Telekommunikation sind fast unerschöpflich. Kein Tag vergeht, an dem es nicht Neuigkeiten zu den großen Unternehmen der Branchen zu vermelden gibt.

Unternehmen und Märkte – Der beste Mix aus interessanten Technik-News

Egal ob Apple oder Samsung, Huawei oder Sony, Microsoft oder SAP – die großen Konzerne dieser Welt sorgen tagein, tagaus für Aufsehen. An dieser Stelle findest Du jedenfalls die interessantesten Wirtschaftsnachrichten, die Du auf keinen Fall verpassen solltest.

Sind Pakete zu teuer? Missbrauchs-Verdacht nach DHL-Preiserhöhung
DHL Mobile Retoure
Sind die seit Jahresanfang geltenden Paketpreise von DHL zu hoch? Jetzt schaltet sich die Bundesnetzagentur ein. Die Folge könnte sein, dass DHL die Preise zurücknehmen muss. Doch warum dieses hin und her?
Apple bejubelt Rekord-Quartal – Doch es gibt auch Probleme
iPhone 11 in der Hand von zwei Mädchen
Was für ein Auftakt in das neue Jahr: Apple hat das abgeschlossene Weihnachtsquartal mit einem neuen Rekordumsatz abgeschlossen. Auch der Gewinn kletterte ordentlich. Das lag nach Angaben des Herstellers vor allem an boomenden iPhone- und Apple-Watch-Verkäufen. Und auch mit Service-Diensten nimmt Apple immer mehr Geld ein. Dabei geht fast unter: In zwei Produkt-Segmenten lief es alles andere als rund.
Telekom macht Shops dicht
Die Zentrale der Deutschen Telekom bei Nacht
Die Deutsche Telekom setzt auch im Vertrieb verstärkt auf das Internet. Die Konsequenz: Ein großer Teil der heute noch bestehenden Shops wird bald dicht gemacht. Das bedeutet auch, dass ein großer Teil der Mitarbeiter seine Jobs verliert.
Curve lässt dich jede Kreditkarte mit Apple Pay nutzen
Der britische Anbieter Curve hat angekündigt, ab sofort Apple Pay zu unterstützen. Dadurch kannst du nun jede Kreditkarte, egal ob Prepaid oder Credit mit Apple Pay verwenden.
Apple Pay: So funktioniert der Bezahldienst
Apple Pay
Vier Jahre hat es gedauert. Dann war Apple Pay auch in Deutschland verfügbar. Seitdem können Nutzer von iOS-Geräten wie dem iPhone und iPad oder der Apple Watch kontaktlos bezahlen. Zu Beginn unterstützten nur ein Dutzend Banken den Bezahldienst. Im Laufe des Jahres 2019 sollen jedoch noch weitere Unternehmen hinzustoßen. inside handy zeigt, welche Banken das sind und wie sich Apple Pay einrichten und nutzen lässt.
Deutsche Bahn: Der Intercity 2 macht große Probleme
IC2 der Deutschen Bahn
Die Deutsche Bahn hat Probleme mit ihrer Fernverkehrsflotte. Eine Schlagzeile wie diese ist für viele Pendler keine Neuigkeit. Doch nun kommen echte Schwierigkeiten dazu. Und zwar bei der Beschaffung neuer Fahrzeuge. Denn wie die "Süddeutsche Zeitung" berichtet, weigert sich die Bahn, vom Hersteller Bombardier gefertigte IC2-Züge abzunehmen. Die funktionieren nämlich nicht so, wie sie sollen.
Amazon: Diese Art des Versands gibt es nicht mehr
Paket von Amazon
Kunden von Amazon Prime sind es gewohnt, die meisten Artikel am nächsten Werktag zu bekommen - und das ohne Versandkosten. Und jetzt werden es sogar noch mehr Artikel. Denn Amazon gibt eine künstliche Beschränkung auf.
Der erste E-Scooter-Verleihdienst wird verschwinden
E-Scooter von Circ
Der Markt der E-Scooter Verleihdienste in Deutschland ist stark fragmentiert. Fünf große Anbieter, Bird, Circ, Lime, Voi und nicht zuletzt Tier stellen ihre E-Scooter in vielen deutschen Innenstädten zur Verfügung. Doch an dieser Aufteilung dürfte sich bald etwas ändern. Ein Name wird wohl schon bald verschwinden.
Subaru treibt die Elektrifizierung voran: Die Allrad-Stromer kommen
Subaru XV (2020)
Der japanische Automobilkonzern Subaru will stärker als bisher auf eine Elektrifizierung seiner Flotte setzen. Im Jahr 2030 ist geplant, 40 Prozent aller Subaru-Modelle mit elektrifiziertem Antrieb rollen zu lassen. Und auch der CO2-Ausstoß soll in den kommenden Jahren sinken. Drastisch.
Sono Sion: Das Elektroauto mit Solardach aus der Community-Finanzierung
video
Kennst du schon Sono Motors? Nein? Dann wird es Zeit! Denn es könnte ein ganz großer Wurf werden, was da in Süddeutschland wächst. Hinter dem Namen steckt ein Start-Up aus München, das nicht weniger als ein Solar-Elektroauto bauen möchte. Dafür braucht man Geld, klar. Und in nicht einmal zwei Monaten steuerten kleine und große Investoren jetzt jene Summe bei, die man selbst ausgerufen hatte, um überleben zu können. Fünfzig Millionen Euro - Ein beeindruckender Betrag.

NEUESTE HANDYS