8
/Smart Home

Smart Home

Wenn der Begriff Smart Home im Raum steht, geht es grundsätzlich um das vernetzte zu Hause. Also darum, wie man verschiedene Hardware wie Heizkörper-Thermostate, Rollläden oder auch Kühlschränke intelligent zum Beispiel mit dem WLAN-Router verbindet.

Smart Home – Das gesamte Zuhause vernetzt

Bei der Hausautomation gibt es aber viele Regeln zu beachten. Zum Beispiel die Kompatibilität verschiedener Smart-Home-Systeme untereinander. Da kann es schnell zu Konflikten kommen, was eine vorherige ausführliche Planung gegenwärtig noch notwendig macht.

Ungeachtet dessen ist der Smart-Home-Markt stark wachsend. Das eigene zu Hause sicherer zu machen treibt die einen Menschen an, mehr Komfort die anderen. Und wieder andere wollen vor allem Energie sparen. All das lässt sich mit Smart Home erreichen.

Swisscom präsentiert Smart-Watch für Kinder
Movetime Family Watch MT30 Kinder-Smartwatch
Mit der Movetime Family Watch MT30 bringt das Schweizer Telekomunikationsunternehmen Swisscom zusammen mit dem chinesischen Hersteller TCL eine kindgerechte Smartwatch auf den Markt. Gerade für Grundschüler soll diese eine gute Alternative zum Handy darstellen. Eltern können so ihre Kinder auf dem Schulweg orten und ständig mit ihnen in Verbindung bleiben.
Apple und VW entwickeln autonome Busse
Autonomes Fahren (Symbolbild)
Apple soll - nach Angaben der New York Times - eine Partnerschaft mit Volkswagen eingegangen sein. Das Ziel ist es fahrerlose Mitarbeiter-Shuttle für den Apple-Campus zu bauen. Volkswagen hatte für 2022 die Marktreife von autonom fahrenden VW-Bussen angekündigt und mit Apple nun einen strategischen Partner gefunden. 
Apples HomePod: Nur 600.000 verkaufte Geräte
Homepod WWDC 2017 Apple
Apples HomePod kann weit mehr als die reine Musikwiedergabe. Der Lautsprecher mit Siri-Unterstützung sollte Apples nächster Verkaufsschlager werden. Es scheint jedoch, dass Apple sich auf dem umkämpften Smart-Lautsprecher-Markt nur mühsam behaupten kann. Unterdessen werden Gerüchte laut, wonach Apple eine günstigere Variante plane
Apple Watch: watchOS 4.3 verursacht Startprobleme
Tim Cook stellt Apple Watch Series 3 vor
Seit der letzten Aktualisierung auf die watchOS Version 4.3 Ende März, scheint die Apple Watch regelmäßig während dem Startvorgang hängen zu bleiben. Berichte über derartige Fehler machen aktuell vermehrt die Runde in verschiedenen Foren. Dieser Umstand scheint auf alle Generationen des Wearables zuzutreffen. Die Redaktion von inside handy fasst zusammen.
Vernetzte Autos über Infotainment-System gehackt
Infotainment-System VW
Niederländischen Sicherheitsexperten ist es gelungen, über die Infotainment-Systeme auf vernetzte Autos zugreifen zu können. Betroffen waren zwei Modelle des Volkswagenkonzerns, der angibt, die Lücke inzwischen geschlossen zu haben. Wie genau es den Sicherheitsexperten gelang, wurde nicht veröffentlicht, um die Autofahrer nicht zu gefährden. 
Google treibt den möglichen Android-Ersatz Fuchsia OS weiter voran
Google Logo 2015
Im August 2016 kam erstmalig die Nachricht auf, dass Google tatsächlich an einer Alternative zum mobilen Betriebssystem Android arbeiten könnte. Doch anstelle des Betriebssystems Andromeda, einer Mischung aus Android und Chrome OS, soll Google an Fuchsia OS arbeiten. Nun sind neue Informationen zum möglichen Android-Nachfolger aufgetaucht.
Amazon Prime wird deutlich teuer – zunächst jedoch nur in den USA
Lieferung (Symbolbild)
Hierzulande gibt es wohl nur wenige internetaffine Menschen, die sich noch nie etwas bei dem Online-Versandhändler Amazon gekauft haben. Folglich ist auch der bezahlte Dienst Amazon Prime recht begehrt, da Kunden hier einen kostenfreien Versand für zahlreiche Artikel sowie viele weitere Dienstleistungen erhalten. Nun sollen die jährlichen Gebühren allerdings angehoben werden.
Amazon Echo: Sicherheitslücke ermöglicht permanentes Abhören
Amazon Alexa und Echo
Es gibt wohl kaum etwas, was die moderne Welt seit der Erfindung des Internets so stark verändert hat, wie das Smartphone. Um den begehrten Platz der nächsten revolutionären Erfindung kämpfen auf dieser Ebene gerade unter anderem VR- sowie AR-Technologien, doch auch der Smart-Home-Bereich bleibt dank den neuen schlauen Lautsprechern in Bewegung. Ein aktueller Vorfall hat nun gezeigt, dass diese Technologien auch Schattenseiten haben.
Geld ist nicht alles: Xiaomi setzt sich Profitgrenze von 5 Prozent
Xiaomi Mi Symboldbild
Große Geste: Der chinesische Hersteller Xiaomi hat während der Vorstellung seines neuesten Smartphones, dem Xiaomi Mi 6X, bekannt gegeben, man wolle in Zukunft nicht mehr als 5 Prozent Profit pro Jahr machen. Diese Gewinn-Grenze setzt sich das Unternehmen selbst. Davon sollen vor allem die Kunden profitieren, so Xiaomi-Chef Lei Jun. Wenn es zu einer Überschreitung des Limits komme, werde der Hersteller die Kunden entschädigen, hieß es weiter.
Gigaset und Amazons Alexa arbeiten gemeinsam am smarten Zuhause
Amazon Echo Dot, Schlüsselbund
“Alexa, sag Gigaset ich gehe schlafen“ – das Licht geht aus, die Sensoren an den Fenster und Türen werden aktiviert und die Alarmsirene scharf gestellt. Gigaset ermöglicht nun per Sprachbefehl mit Alexa seine Produktpalette zu steuern. Ein Alexa Skill sorgt dafür, dass Gigaset und der Sprachassistent Hand in Hand arbeiten.

NEUESTE HANDYS