/Reparatur

Reparatur

Der Schreckensmoment kommt schneller, als man denkt – und man fürchtet ihn! Das Handy ist zu rutschig, der Tisch zu wackelig oder plötzlich zu viel Wasser auf deinem Gerät – und schon ist es geschehen. Das Display kaputt, Wasserschaden im Mikrofon, der Handy-Akku defekt.

Smartphone kaputt – was tun?

Die Schäden sind zwar ärgerlich, aber verzweifeln musst du deswegen nicht. Trotz Spider-App auf dem Display deines Smartphones oder einem rasant schlapp machenden Akku musst du dein Handy nicht aufgeben. Es soll sein restliches Dasein nicht in einer Schublade fristen, sondern ist es Wert, repariert zu werden.

Neben kaputten Smartphones kannst du aber auch allerhand andere Geräte einfach reparieren. Egal ob Fernseher, Waschmaschine, Kühlschrank oder Staubsauger – zumindest ein Blick ins Innere der Maschine ist lohnenswert.

Damit tust du nicht nur deinem Geldbeutel etwas gutes, sondern schonst auch die Umwelt. Sowohl in deiner Stadt als auch im Netz gibt es zahlreiche Werkstätten, die die Reparatur übernehmen. Das Angebot geht vom Hersteller höchstpersönlich über bekannte Elektronikfachmärkte bis hin zu spezialisierten Handy-Werkstätten.

iPhone: Neues iOS-Update sorgt für Ausfälle bei Reparatur-Displays
Apple iPhone 8 Plus
Ein aktueller Software-Fehler sorgt für Wut bei Besitzern von Apple-Smartphones. So häufen sich seit dem neuen iOS-11.3-Update Berichte, dass Bildschirme von iPhones ausfallen und nicht mehr auf Eingaben reagieren. Einem Bericht zufolge sind davon jedoch nur Geräte betroffen, die über ein Austausch-Display verfügen, das nicht von Apple stammt. Es ist schon das zweite Mal innerhalb von sechs Monaten, dass ein solches Problem auftritt.
Gesetzesentwurf in den USA will Handy-Reparatur erleichtern und verklebte Akkus verbieten
Samsung Reparatur Werkstatt CSP Schwalbach
Das Ziel ist klar: Mit der "Substitute House Bill 2279" wollen die Gesetzgeber des US-Staates Washington die Reparatur von Elektronikgeräten im Speziellen und Smartphones im Besonderen erleichtern. Dazu soll es verboten werden, fest verklebte Akkus zu verbauen. Aktuell handelt es sich nur um einen Gesetzesentwurf. Die Verbände der Tech-Unternehmen kritisieren den Vorschlag.
iPhone X: Display-Reparatur kostet 320 Euro
Das neue iPhone X
Seit gestern ist das iPhone X vorbestellbar. Wer das neue Apple-Smartphone heute beim Hersteller bestellt, muss mit fünf bis sechs Wochen Wartezeit rechnen. Immerhin dürfte es rechtzeitig kommen, um als Geschenk unter dem Weihnachtsbaum zu landen. Wer sich das bis zu gut 1.300 Euro teure iPhone X gönnt, sollte es aber wie ein rohes Ei behandeln - oder aber auch nach dem Kauf einige Scheine immer griffbereit auf der hohen Kante liegen haben.
EU-Parlament will längere Haltbarkeit und günstigere Reparaturen von Smartphones
Das Gebäude der EU-Kommission mit EU-Flaggen im Vordergrund
Reparieren anstatt neu kaufen: Im Europäischen Parlament wurden dieser Tage Maßnahmen zur Erhöhung der Produktlebensdauer und gegen die "geplante Obsoleszenz" vorgestellt. Im Kern wollen die Abgeordneten den Herstellern mehr Anreize für längere Haltbarkeit bieten und im Notfall mit "abschreckenden Maßnahmen" gegen unwillige Produzenten vorgehen. Außerdem soll ein freiwilliges europäisches Gütezeichen eingeführt werden.
Galaxy S8 macht auch Reparatur-Werkstätten glücklich
Samsung Galaxy S8
Die Zerbrechlichkeit des Galaxy S8 von Samsung ist mittlerweile kein Geheimnis mehr. Nicht nur das dünne Gehäuse, sondern auch das große glasummantelte Edge-Display sind für Schäden aller Art anfällig. Nach Stiftung Warentest haben nun auch US-amerikanische Reparaturdienste ein eher ernüchterndes Urteil zu dem Vorzeige-Gerät gefällt. Aus Sicht der Handy-Werkstätten wird sich die Anfälligkeit des Galaxy S8 hingegen lohnen.
Handyreparatur in Köln am günstigsten, in Hamburg am teuersten
Samsung Galaxy S8 nach dem Falltest von Stiftung Warentest
Smartphones werden zwar immer schicker und smarter, aber durch die immer größeren Displays oder auch Glas-Rückseiten auch anfälliger für Schäden. Die Handyreparatur ist in vielen Fällen unumgänglich – und wie der Online-Reparatur-Marktplatz clickrepair herausgefunden hat, je nach Stadt auch unterschiedlich teuer. Wo Nutzer ihr Smartphone am günstigsten reparieren lassen können, fasst inside-digital.de zusammen.
Report: iPhones seltener kaputt und günstiger in der Reparatur als Samsung-Handys
Gebrochenes Display beim Samsung Galaxy S7 Edge
Früher unzerstörbar, heute anfällig für die kleinsten Schäden: Handys haben im Verlauf ihrer Entwicklung an Design und Funktionalität hinzugewonnen, jedoch an Robustheit eingebüßt. Dennoch gibt es auch heute noch merkliche Unterschiede zwischen unterschiedlichen Geräten. Einem neuen Report zufolge sind vor allem die aktuellen Apple-Handys besonders robust und günstig in der Reparatur. Weniger stark schneiden hingegen Samsung-Flaggschiffe ab.
1 2 3

NEUESTE HANDYS