/Nokia

Nokia

Nokia ist einer der ältesten Handyhersteller der Welt. Wer schon Anfang der 2000er Jahr mit einem Handy hantieren durfte, hat in aller Regel ein Nokia-Handy genutzt. Und auch heute gibt es noch viele Nokia-Smartphones. Allerdings unter anderen Voraussetzungen.

Nokia – Die Geschichte lebt

Denn während Nokia seine Handys früher selbst produzierte, stammen sie heute aus dem Hause HMD Global. Und HMD Global hat Nokia die Lizenz abgekauft, Smartphones unter dem Namen der bekannten finnischen Marke produzieren und verkaufen zu dürfen. Die Fertigung erfolgt übrigens größtenteils in den Fertigungshallen von Foxconn in Taiwan.

Vor allem in der Mittelklasse ist HMD Global mit der Marke Nokia aktiv. Ein Segment, in dem die meisten Smartphones verkauft werden. Das Ziel: Smartphones zu erschwinglichen Preisen für den Massenmarkt produzieren.

 

 

So leicht gelingt der Wechsel zum Lumia 950 von Android
Android zu Windows 10 Mobile – so gelingt der Wechsel
Die neuen Windows-Flaggschiffe von Microsoft sind da und Funktionen wie Windows Hello Beta oder Continuum sind verführerische Wechsel-Gründe, auch für eingefleischte Android-Fans. Der Wechsel von Android zu Windows 10 Mobile geht dabei spielend einfach von der Hand.
Eine Nasenspitze für 210 Euro
Microsoft Lumia 950 gegen Nokia Lumia 930
Das Lumia 930 war das letzte echte Spitzenmodell von Nokia und damit auch das letzte Spitzenmodell der Lumia-Reihe vor den beiden neuen Flaggschiffen Lumia 950 und Lumia 950 XL. Dabei firmieren die beiden neuen Spitzenmodelle unter dem Namen Microsoft, während das vergangene Top-Smartphone noch unter der Nokia-Flagge präsentiert wurde. Ob sich der Umzug von Finnland in die USA lohnt, zeigt der Vergleich von inside-digital.de.
28. November: Offizieller Starttermin steht fest
Start Lumia 950 und Lumia 9950 XL
Während in der vergangenen Woche zwei neue Mittelklasse-Lumias aufgetaucht sind, steht mittlerweile der deutsche Marktstart von Microsofts Vorzeige-Modellen Lumia 950 und Lumia 950 XL fest. Wer sich eines der Windows-10-Smartphones kaufen will, kann darüber hinaus auch kostenloses Zusatzmaterial ergattern.
Gute Geschäfte vor dem Smartphone-Comeback
Nokia-Logo MWC-Stand
Während die Mobilfunk-Welt mit Spannung darauf wartet, mit welchem Partner der finnische Nokia-Konzern ab Ende 2016 auf den Smartphone-Markt zurückkehren wird und abseits davon mit nicht weniger Interesse verfolgt wird, ob Nokia demnächst Wearables auf Basis von Android auf den Markt bringen wird, lässt das Unternehmen selbst erst einmal Zahlen für das dritte Quartal sprechen. Und die fielen schlechter aus, als im Vorfeld erwartet wurde.
Android Wear bei Nokia im Gespräch
Nokia-Logo MWC-Stand
Ende des vergangenen Jahres meldete sich Nokia mit dem Tablet Nokia N1 zurück. Seit Januar ist es in China zu haben. Auf dem Mobile World Congress in Barcelona gab Nokia Anfang des Jahres bekannt, dass das Tablet dieses Jahr noch nach Europa kommen soll. Daneben tauchten im September Bilder eines möglichen Andriod-Smartphones auf, dem Nokia C1. Jetzt gab Nokia bekannt, dass sie auch an Wearables arbeiten wollen, die mit Android ausgestattet sein sollen.
Bundeskartellamt erlaubt BMW, Daimler und Audi den Kauf von Nokias Kartendienst
Screenshots von Nokia Here Drive My Commute
Die deutschen Autobauer BMW, Daimler und Audi dürfen den Kartendienst Here von Nokia übernehmen. Das teilte das Bundeskartellamt am Dienstag in Bonn mit. Es entstehe durch die Übernahme kein Monopol, da Wettbewerber die Möglichkeit hätten, auf das alternative System von TomTom zurückzugreifen.
Microsoft-Flaggschiff: Snapdragon 810, 3 GB RAM und Quad-HD-Display
Microsoft Lumia 940 XL
Seit Monaten wird über das Microsoft Lumia 950 und Lumia 950 XL spekuliert. Dabei tauchten nicht nur Bilder auf, die die beiden Smartphones in all ihrer Pracht zeigen sollen, sondern auch technische Daten. Diese werden nun zum Teil von einem Screenshot, der angeblich von einem Lumia 950 XL stammt, bestätigt.
Erstes Case bestätigt bisherige Leaks
Microsoft Lumia 940 XL
Seitdem vor Kurzem erste Fotos aufgetaucht sind, die angeblich das Lumia 950 und Lumia 950 zeigen, wurde es etwas ruhiger um die kommende Smartphone-Flaggschiff-Reihe von Microsoft. Das eine Vorstellung der beiden Geräte, die auch als Lumia 940 und Lumia 940 XL auf den Markt kommen könnten, aber naht, zeigen nun erste Cases, die in China aufgetaucht sind.
Hinter Nokia-Shop könnte ein Trittbrettfahrer stecken
Nokia N1
Nokia hat Ende des vergangenen Jahres mit dem N1 das erste eigene Android-Tablet vorgestellt. Nun soll das Gerät auch in Deutschland erhältlich sein - über einen britischen Online-Shop. Dieser verlangt etwas mehr als 300 Euro für das N1, das von den technischen Spezifikationen her, immer noch zu den besten Android-Tablets auf dem Markt gehört und sogar schneller ist, als das Apple iPad mini 3. Aber: Steckt wirklich Nokia dahinter?
Neues Material für Offline-Karten rund um die Welt
Nokia Here
Für die Karten von Here steht neues Material zur Verfügung. Wie Nokia im Here-Blog bekanntgab, wurde ein neues Update für das offline nutzbare Kartenmaterial zur Verfügung gestellt. Es steht für alle Endgeräte, die auf Basis von Android, iOS und Windows Phone laufen zur Verfügung.

NEUESTE HANDYS