/Motorola

Motorola

Motorola ist einer der bekanntesten Smartphone-Hersteller überhaupt. Einst in den USA gegründet ist die Marke inzwischen aber so gar nicht mehr amerikanisch. Stattdessen gehört sie zum chinesischen Lenovo-Konzern.

Motorola ist vor allem in Südamerika stark

Zwar verkauft Motorola viele seiner Smartphones auch in Europa, doch besonders stark ist das Unternehmen in Südamerika. Und hier vor allem in Brasilien. Zum Beispiel vor den Toren von Sao Paulo betreibt das Unternehmen ein großes Werk, um neue Smartphones zu produzieren und mit wenig Aufwand auf dem südamerikanischen Kontinent verkaufen zu können.

Der Fokus liegt inzwischen nicht mehr auf hochpreisigen Premium-Smartphones, sondern vor allem auf erschwinglichen Mittelklasse-Modellen.

Lenovo plant eigene Smartphones unter der Marke Motorola
Lenovo will zukünftig auch eigene Smartphones unter dem Namen Motorola vertreiben, das verriet der Lenovo-Chef Yang Yuanging der "Wirtschafts Woche". Insbesondere in Westeuropa oder den USA wolle man die Marke ausbauen, da Motorola hier stark ist. Bereits im Januar haben Google und Lenovo bekannt gegeben, dass Lenovo den Smartphone-Hersteller Motorola übernhemen will. Der Preis: 2,91 Milliarden US-Dollar. 
Moto 360: Auch Motorola kündigt Smartwatch mit Android Wear an
Motorola-Smartwatch Moto 360
Google hat am Dienstagabend mit Android Wear ein neues Betriebssystem für Wearables vorgestellt, und mit der LG G Watch wurde auch gleich die erste Smartwatch für den Android-Ableger angekündigt. Jetzt tritt auch Motorola mit einer Android-Wear-Smartwatch auf den Plan. Die Moto 360 soll im Sommer auf den Markt kommen.
Motorola plant neues Moto X und Smartwatch für dieses Jahr
Erst vor kurzem wurde Motorola von Lenovo aufgekauft, nun lässt das Unternehmen schon seine Pläne für dieses Jahr verkünden. Via Twitter gab Motorola bekannt, dass die neue Generation des Moto X noch in diesem Sommer auf dem Markt erscheinen soll. Zu dem Smartphone will Motorola wohl auch eine Smartwatch ins Rennen schicken.
Moto X ist ab heute erhältlich
Das Moto X ist ab sofort bei verschiedenen Online-Händlern und Elektrofachmärkten verfügbar. Die unverbindliche Preisempfehlung lag ursprünglich bei 399 Euro. Vor ein paar Tagen hatte Motorola aber bereits angekündigt, das Moto X ein bisschen günstiger nach Deutschland zu bringen. So ist das Moto X bereits ab rund 350 Euro erhältlich.
Moto X im Preis reduziert
Vor zwei Wochen kündigte Motorola das Moto X für Deutschland an. Den Preis bezifferte das Unternehmen auf 400 Euro - zu viel, wie viele feststellten, wohl auch Motorola selbst. Nun ist das Android-Smartphone bei diversen Onlinehändlern vorbestellbar, 50 Euro günstiger als angekündigt.
Warum sich der Motorola-Deal für Google und Lenovo lohnen könnte
Google verkauft Motorola an Lenovo
Google verscherbelt Motorola an Lenovo - diese Sichtweise drängt sich auf angesichts der Tatsache, dass der Internetriese den US-Hersteller vor nicht einmal zwei Jahren für 12,5 Milliarden Dollar gekauft hatte und ihn nun für nur 2,9 Milliarden wieder an den chinesischen PC-Giganten abgibt. Dennoch könnte sich für die drei Unternehmen eine Win-Win-Win-Situation ergeben.
Google verkauft Motorola an Lenovo
Lenovo wird den Smartphonehersteller Motorola Mobility übernehmen, Motorola-Mutter Google erhält 2,91 Milliarden US-Dollar. Das gaben die Unternehmen am Mittwochabend bekannt. Eine Analyse des Deals folgt in Kürze auf inside-digital.de.
Motorola Moto X: Nun auch mit Teak-, Ebenholz- und Walnuss-Gehäuse
Wie Motorola derzeit auf seiner Homepage schreibt, wird es das Moto X neben der Bambus-Edition zukünftig auch in einem Teak-, Ebenholz- und Walnuss-Design geben. Anders als bei der ersten Bambus-Version wird es die neuen Holz-Varianten zunächst nur in den USA geben. Vor einigen Tagen erst kündigte Motorola an, dass das neue Moto X sich auch auf den Weg nach Deutschland machen wird.
Motorola Moto G mit 16 GB Speicher wieder auf Lager
Erste Händler haben das seit Wochen, in der 16 GB-Version oft nur in kleinen Mengen verfügbare Moto G, wieder in größeren Stückzahlen auf Lager. Motorola hatte nach eigenen Aussagen die Nachfrage des 16 GB-Modells unterschätzt. Das Moto G gilt als Einsteiger-Smartphone, somit rechnete man eher mit einer größeren Nachfrage des günstigeren 8 GB-Modells.
Motorola bringt Moto X im Februar für 400 Euro
Motorola Moto X
Motorola wird nach dem Einsteiger-Smartphone Moto G auch das besser ausgestattete Moto X nach Deutschland bringen. Zu einem Preis von rund 400 Euro bekommt man wahlweise ein schwarzes oder ein weißes Gerät, das mit durchdachter Software und guter - aber nicht überragender - Hardware ausgestattet ist.

NEUESTE HANDYS