/Mobilfunk-Discounter

Mobilfunk-Discounter

Dass wir heute mit dem Smartphone zu erschwinglichen Konditionen telefonieren und im Internet surfen können, ist vor allem den zahlreichen Mobilfunk-Discountern zu verdanken. Anbieter wie Aldi Talk, Tchibo Mobil, klarmobil.de oder auch congstar haben dafür gesorgt, dass die Preise immer weiter sinken.

Mobilfunk-Discounter – Unschlagbar günstig

Auch die zahlreichen von Drillisch betriebenen Discount-Provider haben dafür gesorgt, dass laufend neuer Schwung auf den deutschen Mobilfunkmarkt kam. Waren früher Minutenpreise von mehr als 1 Euro zur Hauptzeit Standard, kann man heute rund um die Uhr schon für unter 10 Cent pro Minute telefonieren.

Oder man bucht eine Allnet Flat. Denn auch die Pauschaltarife für unbegrenztes Telefonieren sind durch Discount-Angebote erst salonfähig und massenmarkttauglich geworden. Gleiches gilt für mobile Datentarife. Egal für welchen Discount-Tarif man sich am Ende entscheidet: Ein Preisvergleich lohnt sich immer.

Smartphone-Tarife von klarmobil.de zum Teil deutlich teurer
Klarmobil
Der Mobilfunkdiscounter klarmobil.de hat sein Tarifportfolio ein weiteres Mal überarbeitet und einige Änderungen vorgenommen. Vor allem bei den D-Netz-Tarifen haben sich sowohl bei den Smartphone Flats, die keine klassischen Flatrates sind, als auch bei der Allnet Flat 4.000 Änderung ergeben. Die Redaktion von inside-digital.de gibt einen Überblick. 
Allnet-Flat in 49 Länder mit 10 GB Datenvolumen für mobiles Internet
Lebara Mobile
Ein Mobilfunk-Anbieter, der bei vielen Nutzern kaum im Fokus stehen dürfte, sorgt wieder einmal für frischen Wind am Tarif-Firmament. Ab sofort ist bei Lebara ein neuer Prepaid-Tarif buchbar, den es in dieser Form bisher nicht gibt. Interessant ist nicht nur die Tatsache, dass er im Netz der Deutschen Telekom realisiert wird, sondern auch, dass für knapp 40 Euro richtig viel inklusive ist.
Flatrate-Kunden erhalten 10 GB Datenvolumen kostenlos
1&1 Würfel in Montabaur
Sonderaktionen, bei denen zusätzliches Datenvolumen verschenkt wird, scheinen im Kommen zu sein. Bereits im Dezember gab es für Telekom-Kunden 5 GB Datenvolumen gratis, Vodafone zog kürzlich mit satten 100 GB nach. Nun dürfen sich auch Allnet-Flat- und Internet-Flat-Kunden von 1&1 freuen - aber nicht alle.
Discount-Anbieter startet Internet-Flat für Poweruser
Ay Yildiz EPlus Telefonica Logo groß
In Zeiten, in denen immer mehr mobile Anwendungen über das Smartphone und / oder Tablet abgewickelt und Streaming-Dienste zunehmend auch unterwegs genutzt werden, steigt auch der Bedarf an Handy-Tarifen mit viel mobilem Datenvolumen. Die Telefónica-Marke Ay Yildiz trägt diesem Umstand nun Rechnung und bietet ab sofort eine Prepaid-Internet-Flatrate mit 12 GB Datenvolumen an.
Otelo belohnt Treue mit mehr und schnellerem mobilen Internet
Otelo Datenupgrade für alte Tarife
Die Discountmarke von Vodafone, Otelo, hat ihre Angebote für Bestandskunden, die ihre Verträge verlängern möchten für einen befristeten Aktionszeitraum angepasst und will treue Kunden damit belohnen. Im Klartext erhalten Kunden, die ihre Verträge in bestimmten Tarifen verlängern, mehr Datenvolumen. Gleichzeitig erhöht sich auch die maximale Download-Geschwindigkeit.
Telefonica beendet Marken-Umbau mit neuen Tarifen bei Blau
Telefónica Logo
Der Mobilfunk-Anbieter Telefónica hat in den vergangenen Monaten keinen Stein auf dem anderen gelassen und seine Markenstruktur rund um O2, Base, Blau und Simyo neu aufgestellt. Nun verkündet man mit neuen Tarifen für Blau und der Einstellung von Simyo das Ende der Umbaumaßnahmen. Die Redaktion von inside-digital.de zeigt, welche Marken Telefónica wie positioniert.
In allen Tarifen: 1 GB zusätzliches LTE-Volumen für knapp 5 Euro
Drillisch
Der Mobilfunk-Service-Provider Drillisch hat eine neue Option in all seinen Tarifen gestartet, in denen eine Datenautomatik zum Einsatz kommt. Der so genannte Daten-Snack beinhaltet zusätzliches Highspeed-Datenvolumen und lässt sich einmal pro Monat zubuchen. Die Redaktion von inside-digital.de erklärt, was in diesem Zusammenhang zu beachten ist.
Telefonica stutzt ehemalige E-Plus-Marke zurecht
Blau Logo
Telefónica Deutschland hat sich entschieden, einen weiteren Schritt bei der Fokussierung auf die Kernmarke O2 zu gehen. Wie inside-digital.de aus dem Umfeld des gemessen an der Kundenzahl größten deutschen Mobilfunknetzbetreibers in Erfahrung bringen konnte, wird ab Anfang Januar der Vertrieb von SIM-Karten der Marke Blau in den Shops von O2 eingestellt.
Nach Kritik: Drillisch-Anbieter entschärft die Datenautomatik
Gründungsteam von Goood
Die Goood-Tarife sind aus dem Sack: Nachdem Mitte November bekannt wurde, dass Deutschland mit Goood seinen ersten sozialen Mobilfunkanbieter bekommt, wurden nun dessen Angebot hierzulande gestartet. Die Tarife halten was sie versprechen, waren anfangs jedoch weniger sozial als gedacht. Die Redaktion von inside-digital.de zeigt, worin die Nachteile und Vorteile des Angebotes liegen, wie es sich im Vergleich schlägt und wo nun nachgebessert wurde.
Unter 100 Euro: Smartphone mit Prepaid-Karte bei Lidl
Vodafone Smart prime 7
Wer auf der Suche nach einem günstigen Smartphone ist wird immer öfter auch bei Lebensmittel-Discountern fündig. So hat auch der Neckarsulmer Händler Lidl dieser Tage mit dem Vodafone Smart prime 7 ein solches im Angebot. Ob hier wirklich ein guter Deal zu machen ist oder ob das Gerät sein Geld nicht wert ist, klärt der inside-digital.de Schnäppchen-Check.

NEUESTE HANDYS