/Kinder und Technik

Kinder und Technik

Technik und Digitales ist nicht erst seit Homeschooling und speziellen Lern-Apps in die Kinderzimmer gekommen. Digitale Helfer können Kinder und Eltern unterstützen, für Sicherheit sorgen oder auch einfach unterhalten. Doch es gibt auch Gefahren durch die (digitale) Technik. Wir helfen dabei Chancen und Risiken abzuwägen, den Medienkonsum zu regulieren und die Entscheidung zu treffen, in welchem Bereichen Digitales hilft und wo analoge Lösungen vielleicht sogar die besseren Optionen sind.

Amazon startet neuen Dienst: Jetzt sind auch die Jüngsten an der Reihe
Mädchen mit Amazon Fire Tablet
Ein geschützter Raum für Kinder fehlt im Internet. Eltern müssen ein waches Auge haben, wenn sich ihre Sprösslinge in den Tiefen des Netzes bewegen – und sich mitunter, je nach Alter, sogar besser auskennen als sie selbst. Amazon will Abhilfe schaffen und erneuert das Angebot von Amazon Kids.
Ostern mit Kindern: Die besten Ideen gegen Langeweile
Ostern: Apps für Kinder
In den Ferien gibt es keine Schule und auch während der Corona-Krise wird dann auf Aufträge zum Homeschooling verzichtet. Doch kein Grund zur Sorge, denn wir haben für deine Kinder zahlreiche spannende Aktivitäten herausgesucht.
Kinder- und Jugendärzte: „Kein Handy vor elf Jahren!“
Smartphones sind stets griffbereit, unterstützen uns im Alltag und sorgen für Unterhaltung. Doch zusätzlich bergen diese auch zahlreiche Gefahren für die Privatsphäre, das Portemonnaie und selbst für die Gesundheit. Der Kinder- und Jugendärztepräsident fordert darum: „Kein Handy vor elf Jahren!“
Handys für Kinder: Das sollten Eltern beachten
Kinder mit Handys (Symbolbild)
Kinder bekommen immer früher ein eigenes Mobiltelefon. Was es beim Kauf eines Kinderhandys zu beachten gibt, haben wir für dich zusammengestellt und die wichtigsten Aspekte, die Eltern berücksichtigen sollten, in diesem Ratgeber zusammengefasst.
1 2 3 4

NEUESTE HANDYS