/Internet der Dinge (IoT)

Internet der Dinge (IoT)

Was ist eigentlich das Internet der Dinge? Bekannt ist dieser etwas sperrige Begriff auch unter dem Kürzel IoT. Und das steht wiederum für Internet of Things. In wenigen Worten zusammengefasst könnte man auch sagen, es handelt sich um die Vernetzung von Gegenständen mit dem Internet.

Internet der Dinge – Kommunikation allerorten

Die Vernetzung hat dabei vor allem ein Ziel. Sie soll Alltags-Gegenständen die Möglichkeit geben, selbst über das Internet zu kommunizieren. Im besten Fall sogar miteinander. Das soll dem Benutzer helfen, Aufgaben von den vernetzten Geräten automatisiert erledigen zu lassen. Neben der Übermittlung von Informationen sind auch ganz andere Anwendungsbereiche vorgesehen. Zum Beispiel das automatische Bestellen von Waren, aber auch die Erkennung von Warn- und Notfallfunktionen.

Für Privatnutzer am interessantesten ist das Internet der Dinge vor allem in zwei Bereichen. Einerseits beim vernetzten Zuhause (Smart Home), aber auch beim vernetzten Fahren (Connected Cars). Und die Entwicklung des Internet der Dinge hat gerade erst begonnen.

Ikea verrät Smart-Home-Pläne für 2020
Ikea-Rollos im Schlafzimmer
Es existieren zahlreiche Anbieter von smarten Produkten. Dazu gehört auch der Einrichtungskonzern Ikea. Für das Jahr 2020 hat sich das Unternehmen einige wichtige Neuerungen für diese Sparte einfallen lassen. Und auch Nutzer, die bereits über smarte Ikea-Hardware verfügen, haben etwas davon.
Bundesjustizministerium gegen Datenzugriff von Smart-Home-Produkten
Plenarsaal Deutscher Bundestag
Jüngst waren eine Reihe von Datenschutz-Eingriffen bekannt geworden, die das deutsche Bundesinnenministerium diskutiert. Auch Smart-Home-Produkte sollen von dem „Lauschangriff“ betroffen sein. Das Bundesjustizministerium wendet sich nun gegen diese Pläne.
Vodafone vernetzt E-Roller mit dem Internet der Dinge
E-Roller von Unu
Seien es Autos, Fahrräder oder Scooter – mit elektrischem Strom betriebene Fortbewegungsmittel gewinnen immer mehr an Bedeutung. Besonders interessant wird es zudem, wenn das Fahrzeug mit dem Internet verbunden ist. Ein solcher E-Roller des Berliner Start-Ups Unu, der einer Kooperation mit Vodafone entstammt, kommt nun in den Vorverkauf.
Telekom bereitet Start von LTE-M vor
Smart City
LTE-M, ein neuer Mobilfunk-Standard für das Internet der Dinge (IoT) steht kurz vor der Markteinführung in Deutschland. Unter anderem bei der Deutschen Telekom werden nun die Voraussetzungen geschaffen, damit es 2019 losgehen kann.
Zuhause 18: Ein Tag und eine Nacht im Smart Home – ein Erfahrungsbericht
Eine HiFi-Ecke im smarten Zuhause 18 der EWE AG mit UHD-Fernseher und smarter Beleuchtung.
Smart Home ist eines der Trendthemen, doch eine komplett smarte Wohnung haben nur die Wenigsten. Oft werden nur einzelne Elemente wie Licht oder Heizung smart gemacht, Thorsten Neuhetzki, Redakteur bei inside handy, hat einen Tag und eine Nacht in einer komplett smarten Wohnung "Zuhause 18" der EWE AG verbracht. Wie ist das, fast 24 Stunden von smarten Anwendungen umgeben zu sein? Ein Erfahrungsbericht.
Neue Ford-Technologie könnte Ampeln überflüssig machen
Daran, dass vernetzte Fahrzeuge die Zukunft sind, dürfte im Jahr 2018 niemand mehr zweifeln. Bereits heute werden unterschiedliche (Feld-)Versuche durchgeführt, in denen die neue Technologie auf Herz und Nieren getestet wird. Wie diese eingesetzt werden kann, um rote Ampeln in die Geschichtsbücher zu verfrachten, zeigt nun Ford.
1 2

NEUESTE HANDYS