/Handys unter 100 Euro

Handys unter 100 Euro

Handys unter 100 Euro? Gibt es nicht? Könnte man meinen, das stimmt. Aber es gibt sie tatsächlich noch. Denn nicht jeder Nutzer ist bereit, mehrere Hundert Euro für ein neues Smartphone auszugeben.

Handys für unter 100 Euro – Willkommen in der Einsteiger-Klasse

Wer sich ein Smartphone für unter 100 Euro kauft, sollte aber eines immer im Hinterkopf haben: Ultimative Killer-Features sind in dieser Preisklasse nahezu ausgeschlossen. Wer sich ein Handy für bis zu 100 Euro kauft, erhält ein Mobiltelefon mit Einsteiger-Ausstattung. Nicht nur mit Blick auf das Display, sondern auch beim Prozessor und der Multimedia-Ausstattung.

Trotzdem kann ein Smartphone für unter 100 Euro eine sinnvolle Alternative sein. Zum Beispiel als Zweithandy im Auto, für Arbeiter auf dem Bau oder auch für Kinder. Denn gerade Kinder müssen nicht mit einem sündhaft teuren Endgerät ihren Alltag bestreiten.

Auf der Suche nach einem neuen Handy unter 100 Euro? Jetzt die besten Handys im Vergleich entdecken.

Microsoft Lumia 435 für 58 Euro
Microsoft Lumia 435
Das Lumia 435 gibt es aktuell zum Schnäppchen-Preis bei Amazon. In der Farbe Grün kostet das Gerät mit Windows Phone 8.1 vergleichsweise günstige 58 Euro. Die Redaktion zeigt, wie man es bekommt und ob der Preis tatsächlich so niedrig ist, wie er aussieht.
Samsungs Einsteigerklasse hinkt im Test hinterher
Samsung Galaxy J7
Nachdem schon am gestrigen Freitag ein neues Smartphone in der ebenfalls neuen Galaxy-J-Klasse aufgetaucht ist, ist nun das zweite Handy auf der Bildfläche erschienen. Während beim Galaxy J1 Ace noch ein Online-Shop für die Informationen sorgte, zeigt heute ein Benchmarktest ein paar Details des Einsteiger-Smartphones.
Neue Konkurrenz für die Lumia-Reihe im Einsteigerbereich
Acer Liquid M220 Plus
Acer hat im März auf dem Mobile World Congress (MWC) ein neues Handy mit Windows Phone vorgestellt. Mit dem Liquid M220 Plus geht man in direkte Konkurrenz zum wenig umkämpften Markt der Windows-Phone-Smartphones, der bisher fast ausschließlich von der Ex-Nokia- und jetzt Microsoft-Linie Lumia versorgt wird. Mit Windows 10 könnte sich das allerdings ändern und Acer will wohl einer der Ersten sein, die auf den Zug aufspringen.
Günstiger Vierkerner mit Selfie-Button für 89 Euro
Archos 45 Neon
Der französische Smartphone-Hersteller Archos ist vor allem für seine Einsteiger- und Mittelklasse-Handys bekannt, die nach Edelgasen oder -metallen benannt sind. Mit dem 45 Neon erweitern die Franzosen jetzt ihr Portfolio und bieten ein 4,5 Zoll großes Smartphone vor allem für die Selfie-verrückte und eher junge Kundschaft an.
Neues Dual-SIM-Smartphone für 80 Euro
Microsoft Lumia 430 Dual SIM
Microsoft hat am Donnerstag ein neues Lumia-Smartphone vorgestellt. Das Lumia 430 Dual SIM wird ohne Vertrag zu einem Preis von knapp 80 Euro angeboten, basiert auf Windows Phone 8.1 und richtet sich gemessen an seiner Ausstattung vor allem an Smartphone-Einsteiger. Wie der Name schon sagt, ist es mit zwei SIM-Karten im Parallelbetrieb nutzbar.
Firefox bald auch auf FeaturePhones
Alcatel One Touch Fire mit Firefox OS
Bislang gab es Mozillas Betriebssystem Firefox OS fast ausschließlich für Schwellenländer. Wie der Konzern auf dem aktuellen MWC in Barcelona bekannt gibt, geht er nun mit diversen Mobilfunkanbietern Kooperationen ein, um Firefox OS künftig auch in Industrieländern vermarkten zu können.
1 -10 7 8 9 10 11 12

NEUESTE HANDYS