2
/Drillisch

Drillisch

Drillisch ist den meisten Mobilfunk-Nutzern in Deutschland als Marke weitestgehend unbekannt. Denn das Unternehmen, das inzwischen zu United Internet (1&1) gehört, tritt eher über seine zahlreichen Discount-Marken wie Yourfone oder smartmobil.de in Erscheinung.

Aus Drillisch wurde 1&1 Drillisch

Im Jahr 2018 übernahm United Internet die Marke Drillisch. Eine Weiterführung der Marke findet seitdem unter dem Namen 1&1 Drillisch statt. Kern der Mobilfunkaktivitäten ist der Vertrieb von Handytarifen. Und die dürfen gerne besonders günstig ausfallen. Denn Drillisch verfolgt das Ziel, in den Tariftabellen der Nation möglichst immer weit vorne zu stehen.

Zu den Marken, mit denen 1&1 Drillisch am Mobilfunkmarkt in Deutschland operiert, gehören neben den bereits genannten unter anderem auch maxxim, simply, eteleon, winSIM und DeutschlandSIM. Einst erfolgte ein reiner SIM-only-Vertrieb, inzwischen sind bei vielen Drillisch-Marken auch Smartphones mit Tarif erhältlich.

5G bei 1&1: Schwierige Verhandlungen 
Ralph Dommermuth
Seit Mittwochabend ist klar, dass sich bei United Internet das Geschäft weiter positiv entwickelt. Zusätzliche Belastungen ergeben sich durch die Planungen zum Aufbau eines eigenen 5G-Netzes. Ein paar Einblicke dazu gewährte am Donnerstag Konzernchef Ralph Dommermuth im Rahmen einer Telefonkonferenz.
United Internet: Mobilfunk begeistert, (V)DSL enttäuscht
1&1 United Internet Symbolbild
United Internet, Muttergesellschaft bekannter Marken wie GMX, Web.de, 1&1 und Drillisch, hat das Geschäftsjahr mit weiter steigenden Kundenzahlen abgeschlossen. Während in einem Segment eine Jubel-Schallmauer knapp verfehlt wurde, dümpelt ein zweiter Geschäftsbereich aber quasi vor sich hin. Und doch gibt es so einiges zu feiern. Wie das zusammenpasst? Wir verraten es dir.
Datenautomatik deaktivieren: So geht’s
Mobiles Internet Symbolbild
Wer einen neuen Handyvertrag abschließt, achtet häufig vor allem auf zwei Dinge: Eine Allnet-Flat sollte inklusive sein und das monatlich nutzbare Highspeed-Datenvolumen, das für Ausflüge ins mobile Internet genutzt werden kann, möglichst üppig ausfallen. Bei diversen Mobilfunkmarken ist in diesem Zusammenhang auch eine sogenannte Datenautomatik Bestandteil des Vertrags. Wir erklären dir, was dahintersteckt und worauf du achten solltest. Und wir verraten dir auch, wie du eine Datenautomatik kündigen kannst.
Tarifknaller: 10 GB LTE für unter 10 Euro – monatlich kündbar
Frau mit Handy in der Hand Symbolbild
Nur bis Aschermittwoch gibt es einen echten Handy-Tarifknaller zu buchen: 10 GB LTE-Datenvolumen samt Allnet-Flatrate und SMS-Flatrate – und das monatlich kündbar. Wir haben die Details für dich.
Telekom, Vodafone und Telefónica setzen auf Netzausbau-Kooperation
Ein sehr ländlicher Mobilfunk-Sendemast auf der Insel Poel
Die drei Musketiere der deutschen Telekommunikationsanbieter, Deutsche Telekom, Vodafone und Telefónica Deutschland, ziehen ab sofort an einem Strang. Zumindest, wenn es um den Ausbau von Mobilfunknetzen geht. 1&1 Drillisch hält sich bislang hingegen zurück. Und dafür gibt es einen einfachen Grund.
5G bei 1&1 Drillisch – So geht es jetzt weiter
1&1 Headquarter
United Internet gilt als einer der großen Gewinner der kürzlich beendeten 5G-Frequenzauktion. Das Unternehmen hinter der Kernmarke 1&1 wird in Zukunft in Deutschland ein eigenes 5G-Netz betreiben und sich damit verglichen mit dem aktuell betriebenen Mobilfunk-Geschäft ganz neu aufstellen.
Großes Markensterben bei Drillisch
Mann lehnt lässig an Mauer und schaut auf sein Smartphone
Der Mobilfunk-Service-Provider Drillisch zieht bei diversen Marken aus dem Discount-Segment den Stecker. Nachdem zuletzt bereits die Vermarktung bei BigSIM und Discosurf eingestellt wurde, geht es ab sofort mit einer weiteren Marke nicht weiter, drei weitere werden bis zum Jahresende folgen.
1 2

NEUESTE HANDYS