/Coronavirus

Coronavirus

Anfang 2020 breitet sich ein neuer Krankheitserreger namens SARS-CoV-2 über die Welt aus und hat nicht nur Einfluss auf das gesellschaftliche Zusammenleben. Auch die digitale Welt ist in vielerlei Hinsicht vom Coronavirus oder der Krankheit Covid-19 betroffen. Sind abgesagte Messen und Events von Herstellern eher Brancheninterne Auswirkungen, kommen Quarantänemaßnahmen und Infrastruktur-Einflüsse ganz nah an alle Menschen heran.

Wie sich die digitale Welt ändert, welche Auswirkungen der Coronavirus auf die Tech-Industrie hat und wie neue Technologien zur Verbesserung der Lage beitragen können, erfährst du hier. Ob Home-Office, digitale Bildungsmöglichkeiten oder das Filtern von Fake-News in Messengern und sozialen Medien, wir helfen dabei, dein Leben in Zeiten des Coronavirus zuordnen und anzupassen.

Coronavirus: Lufthansa streicht schwindelerregende Zahl von Flügen
Lufthansa Airbus A340
Das Coronavirus bewegt die Welt. Nach dem Ausbruch in China und der Weiterverbreitung in andere Länder sind nicht nur die Aktienkurse an den Börsen auf Talfahrt gegangen. Auch den Luftverkehr wirbelt das Virus gehörig durcheinander. Bei der deutschen Lufthansa greift man zu immer drastischeren Maßnahmen.
So reagieren Google, Twitter und Facebook auf den Coronavirus
Das Logo von Google.
Google hat sein SOS Alert-System für das Coronavirus aktiviert. Damit verändert Google proaktiv die Ergebnisse in der Suchmaschine. Twitter, Instagram und Facebook haben ebenfalls ihre Seiten angepasst.
Coronavirus killt weltgrößte Mobilfunkmesse
Symbolbild eines Virus
Das Coronavirus hat gravierende Folgen - auch für die Mobilfunk-Branche. Dort, wo normalerweise die digitale Zukunft gezeigt wird, wird es dieses Jahr geschlossene Hallen geben. Nach einer Welle der Absagen hat der Veranstalter jetzt den Mobile World Congress 2020 abgesagt.
iPhone 9: Verzögerung durch Coronavirus? Zulieferer widerspricht
Voraussichtlich im März will der US-Riese Apple sein neues Einsteiger-Smartphone unter dem Namen iPhone 9 (auch bekannt als iPhone SE 2) auf den Markt bringen. Doch offenbar wird die Produktion wegen des Coronavirus von Unsicherheit belastet. Das Zulieferunternehmen Foxconn weist die Behauptung jedoch zurück.

NEUESTE HANDYS