Google Störung: Gmail, Google Drive und Google Docs haben Probleme

2 Minuten
Der Suchmaschinen-Anbieter Google hat aktuell mit einer größeren Störung zu kämpfen. Zahlreiche Dienste funktionieren nur eingeschränkt. Wir zeigen dir welche Dienste betroffen sind und was du jetzt tun solltest.
Screenshot von Gmail in Safari auf einem Mac
Bildquelle: Unsplash - Stephen Phillips

Bereits um 7:29 Uhr deutscher Zeit bestätigte Google, dass es mit dem E-Mail-Dienst Gmail und dem Clou-Speicher Google Drive Probleme gibt. So können viele Nutzer im Moment keine Mails verschicken und keine neuen Dateien in Google Drive anlegen. Kollegen in unserer Redaktion bestätigen diese Probleme. Auch bei der Störungs-Seite allestörungen häufen sich die Berichte.

Welche Dienste sind von der Google Störung betroffen?

Zusätzlich zu Gmail und Google Drive sind im Laufe des Vormittags weitere Dienste hinzugekommen, die ebenfalls nicht einwandfrei laufen. Um 8:07 bestätigt Google die Probleme bei weiteren Diensten:

  • Docs
  • Meet
  • Voice

In den Stunden danach kommen weitere Dienste hinzu:

  • Groups
  • Notizen (ehemals Keep)
  • Präsentationen
  • Sites
  • Chat

Derzeit kann nicht ausgeschlossen werden, dass doch weitere Google-Dienste Probleme bereiten könnten.

Nur vereinzelte Funktionen von Google Störung betroffen

Bei der aktuellen Google Störung handelt es sich nicht um einen kompletten Ausfall einzelner Dienste. Stattdessen stehen nur einzelne Funktionen nicht zur Verfügung. So können einige Nutzer bei Gmail keine Mails verschicken, bei Meet kann nicht aufgenommen und bei Google Drive können keine neuen Dateien angelegt werden. Die anderen Funktionen der Google Dienste laufen jedoch einwandfrei.

Gmail Probleme offenbar schwierig zu beheben

Um 8 Uhr deutscher Zeit verspricht Google in zwei Stunden detailliert anzugeben, wann das Problem behoben werden kann. Diese Deadline wurde nun schon vier Mal nach hinten verschoben, ohne dass es neue Informationen von Google selbst gibt. Aktuell hast du also keine andere Möglichkeit als abzuwarten.

Lokales Backup vorhanden?

Auch wenn es sehr unwahrscheinlich ist, dass bei einer Störung bei Google oder einem anderen Cloud-Anbieter Daten verloren gehen, sollte immer ein lokales Backup vorhanden sein. Über den Dienst Google Takeout kannst du fast alle Daten herunterladen, die Google über dich gespeichert hat.

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen