Alexa-Skills zu Weihnachten: Diese Tricks musst du kennen

5 Minuten
Es weihnachtet sehr - und Alexa feiert mit dir. Das klappt nicht nur durch Standardbefehle, sondern mit spezifischen Weihnachts-Skills. Singen, Geschichten hören und den Weihnachtsmann anrufen. Welche Alexa-Tricks du zu Weihnachten kennen musst, zeigen wir dir.
Amazon Echo Studio auf einem Sideboard
Bildquelle: Amazon

Amazons Alexa kann so einiges: Sie startet dein Lieblingslied, gibt Auskünfte oder macht dir das Licht an. Sie lernt stetig dazu – wenn auch manchmal etwas langsam. Doch die intelligente Sprachassistentin hat vor allem zur Weihnachtszeit einiges mehr auf dem Kasten. Amazon versteckt jede Menge Vorweihnachtliches Amüsement in der Software, die dich auf die Festtage einstimmt, dir Gesellschaft bringt oder dir einfach nur die Adventszeit versüßt.

Der Alexa Adventskalender mit täglichen Überraschungen

Die Mitte des Dezembers ist zwar schon erreicht, aber der Adventskalender von Amazon und Alexa lohnt sich trotzdem noch. Vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass das Unternehmen die Türchen nicht auf 24 begrenzt, sondern sie bis Ende des Monats verlängert hat. Wie öffnest du die Türchen? Ganz einfach. Sag schlicht: „Alexa, überrasch mich!“ und die Sprachassistentin gibt den Inhalt aus. Diese sind ganz verschieden: Von Liedern über Geschichten bis hin zu Fakten über Weihnachten.

Zum Adventskalender von inside digital

Singen mit Alexa zu Weihnachten

Anders als bei weihnachtlichen Familiensingen springt Alexa nicht einfach mitten im Text ein, sobald die Musik angeht. Wie bei jeder anderen Steuerung auch, braucht sie einen Befehl, um zu singen. Der lautet wie folgt: „Alexa, sing ein Weihnachtslied“ – und die Frauenstimme aus der virtuellen Welt fängt an zu trällern.

Dabei hat die Sprachassistentin keine unbegrenzte oder willkürliche Songliste parat, die sie singen kann. Dennoch bietet sie ein großes Repertoire an deutschen sowie fremdsprachigen Klassikern. Unter anderem sind folgende deutschsprachigen Weihnachtslieder dabei:

  • Ihr Kinderlein kommet
  • Oh Tannenbaum
  • Kling Glöckchen, klingelingeling
  • Schneeflöckchen, Weißröckchen
  • Alle Jahre wieder
  • Jingle Bells
  • Lasst uns froh und munter sein

Weihnachtsgefühl mit Alexa: Musik und Radio

Wer der krachenden Stimme der singenden Alexa nicht länger lauschen will, kann auch auf Lieder und Weihnachtsradios von professionellen Sängern zurückgreifen. Je nachdem, was du dir wünschst, musst du lediglich folgende Befehle aussprechen:

  • Alexa,
    • …spiel Weihnachtsmusik
    • …öffne Weihnachtsradios

Bei ersterem ertönt aus dem Amazon Echo sämtliche Weihnachtsmusik, die in der Mediathek verfügbar ist. Du kannst hier schon vorab spezifische Musikrichtungen äußern, beispielsweise Glühweinmusik, Weihnachts-Pop oder Weihnachtschöre.

Kommt hingegen der Radio-Skill zum Einsatz, spielt Alexa bekannte wie auch unbekanntere Lieder beziehungsweise Interpreten ab. Zusätzlich gibt es einen FM-Skill, sodass sich das Alexa-Radio ein wenig wie ein klassisches Radio bedienen lässt. Das heißt, du musst durch die Sender navigieren, um bestimmte Sender empfangen zu können.

Musik zu Weihnachten: Playlists, Radios und ein Geheimtipp

Hörbücher, Witze und Gedichte mit Alexa

Neben Singerei und Musik kann Alexa auch Gedichte, Hörbücher oder Witze erzählen. Mit dem Befehl „Alexa, erzähl ein Gedicht“ rezitiert die intelligente Sprachassistentin Weihnachts- oder Nikolausgedichte – oder fängt prompt an, selbst zu reimen. Auch wenn das Niveau nicht auf dem eines Rilke oder Schiller liegt, so sorgen die „selbsterdachten“ Zeilen dennoch für Abwechslung.

Anstatt einen Weihnachtsfilm zu gucken, kannst du über Alexa ein Hörbuch oder Hörspiel ablaufen lassen. Amazon greift in diesem Fall auf die Bibliothek von Audible zurück. Brauche ich dazu ein Audible-Abo? Nein, wenn du ein Modell der Amazon Echos besitzt, ist der Zugang zu dem Streaming-Dienst kostenlos. Du aktivierst die Funktion mit dem Sprachbefehl: „Alexa, lies eine Weihnachtsgeschichte von Audible“.

Für lustige Momente, wenn du die Stimmung aufheitern willst oder einfach schon zu viel Glühwein geflossen ist, springt Alexa als Komödiantin ein. Mit „Alexa, erzähl mir einen Weihnachtswitz“ schießt die Assistentin eine Spitze nach der anderen ab.

Weihnachtsfakten für Neugierige

Witzige Fragen und die oft absurden Antworten kennt man in vielen Fällen von Apples Siri. Doch auch Amazons Alexa ist Neunmalklug und beantwortet dir jede Frage, die du wissen willst – auch über den Weihnachtsmann oder das Christkind. Die Fragen machen Spaß, für Erwachsene sowie auch für Kinder.

Unter anderem weiß Alexa Antworten auf folgende Fragen:

  • Alexa,
    • …was macht der Weihnachtsmann/das Christkind?
    • …kennst du den Weihnachtsmann/das Christkind?
    • …wie lange ist es noch bis Weihnachten?
    • …wieso feiern wir Weihnachten / Heiligabend?
    • …bekommen wir dieses Jahr weiße Weihnachten?
    • …was wünschst du dir vom Nikolaus?
    • …warum ist der Weihnachtsmann rot?
    • …wie alt ist der Weihnachtsmann/das Christkind?
    • …wo steht der größte Weihnachtsbaum der Welt?
    • …warum gibt es zu Weihnachten geschmückte Weihnachtsbäume?
    • …wie viele Nadeln hat ein Weihnachtsbaum?

Ernsthaftere Fragen, wie Rezeptideen für Plätzchen oder wo du den nächsten Weihnachtsbaum kaufen kannst, beantwortet Alexa dir übrigens ebenfalls – und bestellt gegebenenfalls direkt online. Apropos bestellen: Sind Weihnachtsgeschenke per Post unterwegs, kannst du Alexa fragen, wo deine Bestellung eigentlich gerade ist.

Geht jetzt auch: Den Weihnachtsmann anrufen

Besonders für Kinder aufregend ist die brandneue Leitung direkt zum Weihnachtsmann. Sagt man: „Alexa, ruf den Weihnachtsmann an!“, wählt Alexa die direkte Nummer zum Mann im roten Mantel und weißen Bart. Du kannst dir vorstellen: Er ist so kurz vor Weihnachten schwer beschäftigt. Dass er selbst ans Telefon geht, ist deswegen unwahrscheinlich. Stattdessen kümmern sich ein paar Elfen um die Anliegen der Kinder und beantworten ihre Fragen.

Übrigens: Wenn du für den Weihnachtsmann seinen Schlitten suchen musst, weiß die Assistentin genau Bescheid. Mit dem Befehl „Alexa, wo ist mein Schlitten?“ findet sie jedes verloren geglaubte Gestell, um das Weihnachtsfest zu retten.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Affiliate- beziehungsweise Werbe-Links. Wenn du einen so gekennzeichneten Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Keine Sorge: Auf den Preis des Produkts hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos und ohne Bezahlschranke anbieten zu können. Vielen Dank!

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen