Wunderlist Alternativen: Die 5 besten ToDo-Apps im Überblick

5 Minuten
Am 6. Mai 2020 werden die Server der beliebten Todo-App Wunderlist endgültig abgeschaltet. Wir zeigen dir die besten fünf Alternativprogramme zu Wunderlist und wie du deine Listen und Aufgaben mitnehmen kannst.

Seit Microsoft Wunderlist im Jahr 2015 gekauft hat, haben viele Nutzer diesen Schritt befürchtet. Nun ist also auch für die letzten verbleibenden Anwender Schluss. Schon seit längerem kann man sich für den Dienst nicht mehr neu registrieren. Microsoft möchte alle Wunderlist-Nutzer auf die eigene App „Microsoft To-Do“ wechseln lassen. Doch es gibt auch andere Wunderlist-Alternativen.

Microsoft To-Do: Der logische Schritt

Wunderlist (links) und Microsoft To-Do sehen sich zum verwechseln ähnlich

Microsoft To-Do wird von Microsoft offensiv als Wunderlist Alternative beworben. Grundsätzlich funktionieren beide Apps gleich und man findet sich als Umsteiger innerhalb kürzester Zeit zurecht. Nur einzelne Punkte wurden umbenannt oder finden sich an etwas anderen Stellen wieder. Vereinzelt fehlen noch Funktionen wie das Drucken oder Mailen von Listen. Bis zur Abschaltung von Wunderlist könnten diese jedoch noch nachgeliefert werden. Der Export deiner Listen und Aufgaben wurde ebenfalls einfach gelöst: In den Einstellungen gibt es ganz oben den Punkt „Aus Wunderlist importieren“ mit dem du mit einer simplen Anmeldung bei Wunderlist all deine Daten übernehmen kannst. Nach dem Import der Daten bekommt du sogar angezeigt, welche Daten sich jetzt wo wiederfinden.

Wo ist was in der To-Do-App?
  • Plattformen: Web, Windows, Mac, Android und iOS
  • Preis: kostenlos
‎Microsoft To Do
‎Microsoft To Do
Entwickler: Microsoft Corporation
Preis: Kostenlos

Things: Die elegante Apple-Alternative

Things war eine der ersten iPhone-Apps überhaupt. Die App ist relativ schlicht gehalten und verfügt über viele Animationen. Am Anfang benötigt sie etwas mehr Eingewöhnung, da einige Funktionen nur über Wisch-Gesten erreichbar sind. Beim Start erhältst du aber ein sehr ausführliches Tutorial, das dir alle Funktionen erläutert. Wirklich praktisch ist der Plus-Button in der unteren Ecke der App. Dieser lässt sich nicht nur drücken, um ein neues Projekt oder einen Aufgabe zu erstellen, sondern kann auch per Drag-and-Drop an die Stelle gezogen werden, an der du etwas neues anlegen möchtest.

Der Plus-Button lässt sich überall hinziehen

Einziger Nachteil: Das Teilen von Listen mit anderen Personen ist nicht möglich. Das Importieren deiner Daten aus Wunderlist funktioniert hingegen problemlos. In den Einstellungen gibt es den Menüpunkt „Importieren“ mit dem du durch eine Anmeldung bei Wunderlist deine Daten einfach in die App übertragen kannst. Für iPhone-Nutzer auf jeden Fall eine würdige Alternative. Für Android ist die App leider nicht erhältlich.

  • Plattformen: Mac und iOS
  • Preis: 10,99 Euro
‎Things 3
‎Things 3
Preis: 10,99 €

Todoist: Der Unabhängige

Todoist ist – wie einst Wunderlist vor dem Kauf von Microsoft – ein unabhängiges Unternehmen, das eine Todo-App anbietet. Unabhängig bist du hier auch bei der Wahl der Plattform. Todoist ist nämlich für jede gängige Plattform verfügbar. Sogar der Sprachassistent Alexa wird unterstützt. Im Gegensatz zu Wunderlist, spricht sich Todoist klar gegen einen Verkauf der Firma aus. Auch wen Todoist vom Design her etwas anderes als Wunderlist oder Microsoft To-Do aussieht, sind dennoch die selben Funktionen gegeben. Nach ein paar Tagen der Nutzung würde man sich an das veränderte Design mühelos gewöhnt haben.

Die App ist intuitiv bedienbar

Eine Möglichkeit, deine Daten von Wunderlist zu importieren, ist ebenfalls gegeben. Dafür muss jedoch die Website von Todoist aufgerufen werden. Todoist ist unter dem Strich eine gute Alternative für alle Wunderlist-Fans.

  • Plattformen: Web, Windows, Mac, Android, iOS, Alexa und diverse Browser
  • Preis: kostenlos (Pro-Version: 3 Euro pro Monat)
‎Todoist: To-Do List & Aufgaben
‎Todoist: To-Do List & Aufgaben
Entwickler: Doist Inc.
Preis: Kostenlos+
Todoist: To-Do List, Aufgaben & Erinnerungen
Todoist: To-Do List, Aufgaben & Erinnerungen
Entwickler: Doist
Preis: Kostenlos+

Any.do: Mit einfachen Erinnerungen

Any.do ist eine Todo-App für alle, die gerne vergessen eine solche App zu nutzen. Sie ist relativ einfach aufgebaut und setzt stark auf eine Einbindung des Kalenders und von Erinnerungen.

Bei der Einrichtung kannst du zwischen einer klassischen und einer Kalender-Ansicht wählen

Nette Zusatzfunktionen wie eine intelligente Einkaufsliste, die deine Einkäufe nach Art sortiert, werten die App zusätzlich auf. Auch das Teilen von Listen mit anderen Nutzern ist kein Problem. Für Umsteiger hat die App aber einen entschiedenen Nachteil: Es ist nicht möglich, Daten von Wunderlist zu kopieren und du musst mit einer leeren Todo-Liste anfangen. Daher ist die App zwar gut für Neueinsteiger geeignet, aber eher weniger für Wunderlist-Wechsler.

  • Plattformen: Web, Android und iOS
  • Preis: kostenlos (Pro-Version: 2,99 bis 5,99 Euro pro Monat)
‎Any.do: Aufgabenliste Kalender
‎Any.do: Aufgabenliste Kalender
Entwickler: Any.DO
Preis: Kostenlos+

Remember the Milk: Für Nerdige

Remember the Milk ist eine App für geübte Todo-App-Benutzer. Gerade in den PC-Versionen ist die weitreichende Unterstützung von Tastatur-Shortcuts ein beliebtes Feature. Es lässt sich auch in den mobilen Apps des Dienstes nutzen. Die App eignet sich für alle, die hauptsächlich am Computer ihre Todo-Liste pflegen oder gerne Shortcuts verwenden. Für Umsteiger von Wunderlist ist die App nur bedingt geeignet, da ein Import der Wunderlist-Daten nicht unterstützt wird.

Shortcuts sind die Stärke von Remember The Milk
  • Plattformen: Web, Windows, Mac, Linux, Android, iOS, Blackberry, Fire OS, Google Assistant und Alexa
  • Preis: kostenlos (Pro-Version: 39,99 Euro pro Jahr)
‎Remember The Milk
‎Remember The Milk
Entwickler: Remember The Milk
Preis: Kostenlos+
Remember The Milk
Remember The Milk
Entwickler: Remember The Milk
Preis: Kostenlos

Deine Technik. Deine Meinung.

4 KOMMENTARE

    • Es wird immer noch irgendwo irgendeinen Dienst geben, der irgendwem fehlt. Fragen dieser Art haben wir bei nahezu jedem Artikel dieser Art. Der Kollege hat sich auf 5 Alternativen festgelegt und hat die nach seiner Ansicht 5 besten aufgeführt. Solche Beschränkungen müssen wir machen, da die Artikel sonst unendlich lang würden.

      Grüße
      Thorsten

  1. Hallo Leute. ich finde Microsoft To Do halt schon noch eines der besten Tools. Ein Microsoft Konto hat eh schon jeder und so kann man wirklich einfach seine Aufgaben managen. Ich arbeite schon seit Jaren damit. Wenn man die Aufgaben aber teilen will (zb. mit Kunden), dann benötigen die auch ein Login. Da hilft das Tool Projoodle weiter: https://www.projoodle.com -> und ist auch kostenlos.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen