Spotify: Mit diesem genialen Trick machst du eine ganz besondere Playlist

2 Minuten
Wenn es ums Musik-Streaming geht, ist Spotify für viele die beste App. Dabei hat die Anwendung, die eine oder andere geniale Funktion, die kaum jemand kennt. So wie diese, mit der du eine ganz besondere Playlist anlegst.
Spotify: Mit diesem genialen Trick machst du eine ganz besondere Playlist
Spotify: Mit diesem genialen Trick machst du eine ganz besondere PlaylistBildquelle: Blasius Kawalkowski / inside digital

Spotify gehört zu den beliebtesten Musik-Apps. Was früher der MP3-Player war, ist heute das Handy mit der Spotify-App. Vom neuesten Album der Lieblingsband bis zu kuratierten Playlisten: Für rund 10 Euro im Monat kannst du so viel Musik hören, wie du willst. Doch neben den Grundfunktionen hat die Musik-Streaming-App auch einige versteckte Features. Eines davon kennen nur wenige. Dabei ist es äußerst hilfreich – insbesondere für Musik-Liebhaber.

So machst du Spotify smart

Lief früher ein Song im Radio, den man nicht kannte, und der Moderator hat am Ende des Liedes nicht verraten, wie er heißt und von welchem Künstler er ist, war’s das. Heute gibt es Apps, die Lieder in Sekunden erkennen und dir Songtitel und Künstler anzeigen. Dazu gehören etwa Shazam und SoundHound. Die Pixel-Handys von Google verfügen sogar über die sogenannte „Now Playing“ Funktion. Sie erkennen laufende Musik kontinuierlich und speichern Namen von Titel und Künstler in einer Liste, die man zu jeder Zeit aufrufen kann. Doch zurück zum genialen Spotify-Trick.

Spotify: Funktionen verschwinden, Werbung trotz Abo kommt – Musik wird zur Nebensache

Wer Shazam oder SoundHound auf dem Handy installiert hat, um unbekannte Lieder zu erkennen, kann die Apps mit Spotify verbinden. Bei Shazam erfolgt das in den Einstellungen unter der Option „Streaming“, bei SoundHound findest du diese Möglichkeit ebenfalls in den Einstellungen unter „Liedwiedergabe“.

Die Playlist mit unbekannten Liedern, die dir gefallen

Hast du in einer der beiden Apps die Verbindung zu Spotify hergestellt und identifizierst mit der Anwendung einen dir unbekannten Song, fügen Shazam und SoundHound das Lied einer Playlist bei Spotify hinzu. Die Playlist wird automatisch erstellt und heißt entweder „Meine Shazam-Titel“ oder „SoundHound“.

Spotify: Diese geniale App zeigt dir, was der Musik-Streaming-Dienst dir nicht zeigen will

Jedes Mal, wenn du eine der beiden Apps ein Lied erkennen lässt, fügt sie es automatisch dieser Playlist bei Spotify hinzu. Wolltest du nur ein bekanntes Lied erkennen lassen, dessen Titel dir nicht eingefallen ist, du es aber nicht wirklich magst, kannst du den Song aus der Playlist ganz einfach wieder entfernen. Dazu tippst du auf die drei Punkte neben dem Lied und anschließend auf „Aus Playlist entfernen“.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein