Neue iPhone-Funktion: So regelst du dein digitales Erbe

3 Minuten
Mit iOS 15.2 erlaubt Apple erstmals die Steuerung deines digitalen Erbes. Mit dem sogenannten Nachlasskontakt kannst du bestimmen, was mit deinen Daten im Todesfall passieren soll und wer darauf Zugriff haben darf.
Mit dem Nachlasskontakt kannst du deiner Familie Zugriff auf dein digitales Erbe geben
Mit dem Nachlasskontakt kannst du deiner Familie Zugriff auf dein digitales Erbe gebenBildquelle: Apple

Bereits im Juni 2021 hatte Apple den Nachlasskontakt als Bestandteil von iOS 15 angekündigt. Mit iOS 15.2 scheint es nun so weit zu sein, dass die Funktion für alle iPhone-Nutzer verfügbar sein wird. Der Nachlasskontakt erlaubt dir anzugeben, wer nach deinem Tod Zugriff auf deine Daten haben soll. Dies kann hilfreich sein, wenn deine Familie beispielsweise wichtige Dokumente von dir benötigt, die du in Apples iCloud gespeichert hast. Wie du einen Nachlasskontakt einrichtest und wie dieser auf dein digitales Erbe Zugriff bekommt, erfährst du hier.

Nachlasskontakt in iOS 15.2 einrichten – so gehts

Die aktuellen Schritte basieren auf der dritten Beta-Version von iOS 15.2. Es ist daher möglich, dass Apple kleinere Details bis zur finalen Version noch anpasst oder die Verfügbarkeit der Funktion verschiebt.

Das Einrichten eines Nachlasskontakts ist äußerst einfach. Du solltest vor der Einrichtung in iOS 15 die ausgewählte Person oder die ausgewählten Personen jedoch darüber informieren. Im Laufe der Konfiguration erhalten die gewählten Kontakte nämlich eine Nachricht mit den notwendigen Informationen.

Screenshots von iOS 15.2 Beta 3 zur Einrichtung eines Nachlasskontakts
Die Einrichtung eines Nachlasskontakts in iOS 15.2 gelingt in wenigen Schritten
  1. Du öffnest die Einstellungen auf dem iPhone
  2. Ganz oben tippst du auf deine Apple ID
  3. Tippe auf Passwort & Sicherheit
  4. Unten in der Liste tippst du auf Nachlasskontakt
  5. Auf der nächsten Seite tippst du auf Nachlasskontakt hinzufügen
  6. Du erhältst eine Übersicht, was diese Funktion macht und tippst erneut auf Nachlasskontakt hinzufügen
  7. Dein iPhone authentifiziert dich mittels Face ID, Touch ID oder deine PIN/dein Passwort
  8. Du siehst entweder eine Liste deiner Kontakte oder deiner Familie, hier kannst du die gewünschte Person auswählen, die dein Nachlasskontakt sein soll
  9. Du erhältst eine weitere Bestätigung darüber, was der ausgewählte Kontakt mit deinem digitalen Nachlass machen kann
  10. Im nächsten Schritt kannst du auswählen, wie dein Kontakt den Zugriffsschlüssel erhalten soll
  11. Nach dem Versenden oder Drucken des Schlüssels ist die gewählte Person dein Nachlasskontakt
  12. Du kannst die oben beschriebenen Schritte wiederholen, um weitere Personen hinzufügen

In der Übersicht der Nachlasskontakte kannst du dir nun die Zugriffsschlüssel erneut ansehen oder einen Kontakt entfernen. Der Schlüssel wird dir in Form eines QR-Codes und einer Zeichenkette angezeigt.

Screenshots von iOS 15.2 Beta 3 zur Einrichtung eines Nachlasskontakts
Deinem Nachlasskontakt kannst du direkt bei der Einrichtung den notwendigen Zugriffsschlüssel zukommen lassen

Da dein Geburtstag ebenfalls zur Authentifizierung genutzt wird, solltest du sicherstellen, dass dieser korrekt in deiner Apple ID hinterlegt ist. Das Datum findest du in Einstellungen > Deine Apple ID > Name, Telefonnummern, E-Mail > Geburtsdatum.

So erhält der Kontakt Zugriff auf deinen digitalen Nachlass

Voraussetzung für den Zugang zu deinem digitalen Erbe ist der oben erstellte Zugriffsschlüssel sowie eine Kopie der Sterbeurkunde. Die Authentifizierung und Zugriff auf die Daten gelingt über Apples Webseite, die unter digital-legacy.apple.com erreichbar ist.

Hier kann der Nachlasskontakt mithilfe des Schlüssels Zugriff auf deine persönlichen Daten erhalten. Der Prozess muss jedoch von Apple autorisiert werden. Aktuelle Statusmeldungen sind währenddessen ebenfalls über die Seite abrufbar.

Ohne den Zugriffsschlüssel können die Kontakte lediglich die Aktivierungssperre von einem Gerät entfernen lassen. Zugriff auf die gespeicherten Daten gibt es so jedoch nicht. Diese Beantragung erfordert einen Sterbenachweis und die Löschung des Accounts.

Auf diese Daten kann der Nachlasskontakt zugreifen

Die folgenden Daten können von deinem ausgewählten Nachlasskontakt geladen werden:

  • Fotos
  • Nachrichten
  • Notizen
  • Dateien
  • Kontakte
  • Kalenderereignisse
  • Geladene Apps
  • Geräte-Backups

Einträge im digitalen Schlüsselbund sind nicht Bestandteil des digitalen Erbes. Dies bedeutet, dass der Kontakt keinen Zugriff auf deine Passwörter und Logins hat. Lizenzierte Inhalte bleiben ebenfalls außen vor.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein