Immer dieselben Filme bei Netflix? Ein simpler Trick sorgt für neue Titel

3 Minuten
Du hast alle interessanten Netflix-Filme und -Serien bereits gesehen? Die Abwechslung hat sich verabschiedet und ist nun im Urlaub? Wir verraten dir, wie sich viele spannende Titel aus den Netflix-Abgründen an die Oberfläche befördern lassen – und zwar mit nur wenigen Klicks.
Videostreaming-Dienst
NetflixBildquelle: Thibault Penin / Unsplash

Video-on-Demand-Portale bieten ihren Nutzern im Regelfall eine riesige Anzahl an Filmen und Serien. Auch Netflix stellt keine Ausnahme dar, doch irgendwann kommt der Punkt, an dem man gefühlt jeden einzelnen Titel bereits angeschaut hat. Das liegt daran, dass Netflix‘ Algorithmen deine Vorlieben automatisch erkennen und dir immer nur die Filme und Serien empfehlen, die angeblich zu deinem Geschmack passen. Das Problem: Auf diese Weise bleibt dir ein Gros der Netflix-Mediathek verwehrt. Stattdessen werden abgesehen von einer kleinen Variation immer dieselben Titel eingeblendet. Doch glücklicherweise gibt es einen einfachen Trick, mit dessen Hilfe du die Algorithmen wieder auf null zurücksetzen kannst.

Netflix-Startseite: Personalisierte Vorschläge zurücksetzen – so geht’s

Die Lösung des Problems rund um personalisierte und somit einseitige Vorschläge ist überaus simpel. Sobald du Netflix startest, bietet das Programm dir die Möglichkeit, ein neues Netflix-Profil anzulegen. Je nach Gerät findest du die entsprechende Funktion auch in den Einstellungen unter „Profile verwalten“. Pro Netflix-Konto lassen sich dabei bis zu fünf Profile anlegen. Du musst dein bereits personalisiertes Profil folglich keinesfalls löschen.

Achtung: Nach einer Weile personalisiert Netflix auch die Empfehlungen in deinem zweiten Profil und die Vorschläge werden abermals einseitig. In diesem Fall empfiehlt es sich, wiederholt ein neues Profil anzulegen.

Möglichkeit 2: Zugriff auf geheime Netflix-Kategorien

Neben einem zweiten Profil gibt es auch noch einen anderen Weg, in den Genuss neuer Netflix-Serien und -Filme zu kommen: Netflix-Codes. Diese werden wohl intern dazu genutzt, um Genres besser in das eigene System einbetten zu können. Allerdings haben Anwender ebenfalls die Möglichkeit, von den Netflix-Codes zu profitieren und unzählige „verborgene“ Titel ans Licht zu bringen. Wie das geht, verrät unser Ratgeber:

Option 3: Titel aus dem Netflix-Verlauf ausblenden

Solltest du im Großen und Ganzen zufrieden mit den Suchvorschlägen sein und dich nur von einzelnen Vorschlägen gestört fühlen, gibt es einen Weg, auch dieses Problem zu lösen. Dazu müssen einzelne Titel, auf Basis derer die neuen Suchvorschläge erstellt werden, aus dem Titelverlauf gelöscht werden. Dazu musst du im Webbrowser auf „Konto“, dein Profil und „Titelverlauf“ klicken. Hier lassen sich sämtliche angeschauten Filme und Serien „verbergen“. Anschließend kann es allerdings bis zu 24 Stunden dauern, bis die Änderungen übernommen werden.

Wie funktionieren Algorithmen?

Die konkrete Vorgehensweise der Netflix-Algorithmen ist natürlich nicht bekannt. Grundsätzlich analysieren diese jedoch dein Verhalten und das anderer Nutzer, um die für dich besten Titel herauszusuchen – zumindest in der Theorie. Dazu könnte Netflix beispielsweise deinen Streaming-Verlauf analysieren, aber auch zahlreiche weitere Faktoren wie von dir erstellte Bewertungen und die Tatsache, ob du einen bestimmten Film komplett angeschaut oder abgebrochen hast, dürften in die Bewertung mit einfließen. Das Problem: Solche Algorithmen sind alles andere als perfekt. Ein exaktes und fehlerfreies Abbild deiner Geschmäcker kann auf diese Weise nicht erstellt werden. Als Folge dessen blendet der US-amerikanische Streaming-Dienst unzählige Titel aus, die dir in Wahrheit durchaus gefallen könnten. Und das nur, weil sie sich außerhalb deiner errechneten Blase befinden. Dass Netflix auch globalere Kategorien wie „Beliebt auf Netflix“ einblendet, ist da nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

  1. Hannes

    Der Trick ist : einfach einen anderen Streamingdienst nutzen.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein