Netflix: Das sind die Kosten, neuen Serien und Filme im März

7 Minuten
Darf es eine neue Serie sein? Oder ein neuer Film? Als Abonnent von Netflix darfst du dich auch im März wieder auf zahlreiche Neustarts freuen. Wir bringen dich auf den aktuellen Stand der Dinge - auch in Sachen Serien-Fortsetzungen.
Das Netflix Logo in Los Gatos
Bildquelle: Netflix

Filme und Serien schauen – am Notebook, auf dem Fernseher und per App auf Smartphones und Tablets sowie über Spielekonsolen. Netflix macht genau das möglich. Der amerikanische Video-on-Demand-Anbieter ist vor allem bekannt für seine erfolgreichen Eigenproduktionen. Egal ob Filme oder Serien: Viele der Produktionen haben bereits internationale Preise abgeräumt.

Was kostet Netflix?

Das Angebot von Netflix gibt es ab unter 10 Euro pro Monat. Wer über die Homepage des VoD-Portals ein Abo abschließt, kann seit Mitte August 2020 aber nicht mehr 30 Tage kostenlos all das ausprobieren, was der Streamingdienst im Angebot hat. Der Gratismonat wurde gestrichen und steht allenfalls noch im Rahmen von Sonderaktionen zur Verfügung. Schon ab dem ersten Nutzungsmonat muss der Nutzer seitdem also zahlen. Und dabei hat er die Wahl zwischen drei Modellen, die aktuell zwischen 8 und 18 Euro im Monat kosten. Aktionsweise kann die monatlich zu zahlende Gebühr von den Standardpreisen abweichen.

 Netflix BasisNetflix StandardNetflix Premium
monatliche Grundgebühr7,99 Euro 12,99 Euro 17,99 Euro
HD-Inhalteneinjaja
Ultra-HD-Inhalte (4K)neinneinja
gleichzeitige Nutzung auf Geräten124
Mindestvertragslaufzeit1 Monat1 Monat1 Monat
jetzt bestellenjetzt bestellenjetzt bestellen

Wichtig ist: Wer hochauflösende Inhalte von Netflix nutzen möchte, muss über die passende Hardware verfügen. Also zum Beispiel über einen 4K-fähigen Fernseher. Für die Nutzung auf Smartphones und Tablets empfiehlt sich die Verwendung der passenden Netflix App. Das in den USA erhältliche DVD-Abo, mit dem der Streamingdienst einst groß geworden ist, steht in Deutschland nicht zur Verfügung.

Den höchsten Preis für ein Abo des Streaming-Anbieters zu bezahlen, lohnt sich in jedem Fall nur, wenn der Konsum besonders hochauflösender Inhalte bevorzugt wird oder innerhalb einer Familie bis zu vier Geräte parallel auf die Netflix-Serien und -Filme zugreifen sollen. Die Preise anschauen und vergleichen lohnt sich vor allem für alle Nicht-Single-Haushalte.

Die jüngste Preiserhöhung bei Netflix resultiert aus dem Januar 2021. Seinerzeit wurden die Preise für das Standard- und das Premium-Abo um 1 bezehungsweise 2 Euro pro Monat erhöht.

Netflix App jetzt downloaden

‎Netflix
‎Netflix
Entwickler: Netflix, Inc.
Preis: Kostenlos+
Netflix
Netflix
Entwickler: Netflix, Inc.
Preis: Kostenlos+

Neue Filme und Serien offline anschauen

Einer der größten Vorteile: Wer ein Netflix-Abo abschließt, kann Filme, die aktuelle Staffel der Lieblings-Serie und neue Dokumentationen in den meisten Fällen nicht nur streamen, sondern auch downloaden und offline ansehen.

Es ist also nicht zwingend notwendig, eine bestehende Internetverbindung zu nutzen. Auch im Flugzeug oder im Zug oder bei Bedarf am Strand auf einer einsamen Südsee-Insel stehen die Netflix-Highlights offline zur Verfügung. Sie müssen zuvor nur auf das Smartphone, Tablet oder Notebook geladen und per App abgerufen werden. Werbung musst du im Rahmen deines Abos übrigens nicht befürchten.

Filme und Serien streamen: Voraussetzungen bei Bandbreiten beachten

Wer Netflix per Internetstream nutzt, muss im Ausland übrigens unter Umständen mit Einschränkungen rechnen. Denn nicht alle Titel stehen weltweit zur Nutzung bereit. Der Anbieter selbst empfiehlt für ein reibungsloses Streaming von Inhalten in SD-Qualität eine Download-Bandbreite von mindestens 1,5 MBit/s. Mehr Bandbreite ist notwendig, wenn die Auflösung die mäßige, aber auf Handys oft ausreichende SD-Qualität übersteigen soll. Bei HD-Inhalten werden mindestens 5 MBit/s im Downstream empfohlen. Und sollen es Ultra-HD-Inhalte sein, sind sogar 25 MBit/s für einen reibungslosen Stream notwendig.

Aktuelle Neuigkeiten im Überblick

Selbstverständlich darfst du dich auch im März wieder auf einige Neuerungen bei Netflix freuen. Das nachfolgende Video gibt dir einen ersten allgemeinen Überblick.

Neue Serien bei Netflix in der Übersicht

Netflix feuert im März einmal mehr aus allen Rohren. Fortgesetzt werden beispielsweise die schon bekannten Serien „Supergirl“ (Staffel 5) und „Love Alarm“ (Staffel 2). In die bereits dritte Staffel startet im März die ab 16 Jahren freigegebene Animationsserie „Paradise PD“. Nicht minder interessant sind aber die zahlreichen Serien-Neustarts, die für März auf dem Programm stehen.

So kannst du zum Beispiel ab dem 9. März Fynn Kliemann und Olli Schulz dabei zusehen, wie sie in „Das Hausboot“ das ehemalige Zuhause von Gunter Gabriel in einen Rückzugsort für kreatives Schaffen verwandeln wollen. Mit Musikstudio, Sonnendeck, einer riesigen Küche, Sitzecke und Kamin. Dieses Vorhaben wird aber – so viel sei an dieser Stelle schon einmal verraten – die Nerven eines jeden Heimwerkers strapazieren.

Für Fans von „Das Haus des Geldes“ kündigt sich zwar noch keine neue Staffel an, doch die Macher der Serie wagen etwas Neues: „Sky Rojo“. Drei Frauen erleben darin auf der Flucht vor ihrem Zuhälter und dessen Handlangern ein gleichermaßen wildes wie verrücktes Abenteuer. Los geht es ab dem 19. März.

Ein bisschen in der Zeit zurückreisen kannst du in „Die Bande aus der Baker Street„. Im London des 19. Jahrhunderts löst eine Gruppe von Straßenkindern im Auftrag von Dr. Watson und seinem mysteriösen Partner Sherlock Holmes ab dem 26. März übernatürliche Verbrechen.

Und wenn du Fan der Formel 1 bist, dann darfst du ab dem 19. März nicht verpassen, wie in „Formula 1: Drive to survive“ die Geschichte einer ziemlich verrückten Saison 2020 dokumentiert wird. Denn wegen der weltweiten Corona-Pandemie wurde nicht nur der Rennkalender ziemlich auf den Kopf gestellt.

Details zu allen neu anlaufenden Serien bei Netflix verrät dir die nachfolgende Tabelle.

SerieStaffelverfügbar abBesonderheiten
A Love So Beautiful 127. FebruarNetflix Original Serie
Supergirl51. März
Bombay Begums 18. MärzNetflix Original Serie
Das Hausboot 19. MärzNetflix Original Serie
Caïd (Gangsta) 110. MärzNetflix Original Serie
Paradise PD312. MärzNetflix Original Serie
Love Alarm212. MärzNetflix Original Serie
The One – Finde dein perfektes Match 112. MärzNetflix Original Serie
Das verlorene Piratenreich115. MärzNetflix Original Serie
Unter Verdacht: Der Fall Wesphael 117. MärzNetflix Original Serie
Sky Rojo119. MärzNetflix Original Serie
Formula 1: Drive to Survive319. MärzNetflix Original Serie
Wer hat Sara ermordet? 124. MärzNetflix Original Serie
Die Bande aus der Baker Street 126. MärzNetflix Original Serie
Heimgesucht: unglaubliche Zeugenberichte aus Lateinamerika131. MärzNetflix Original Serie
Abla Fahita1MärzNetflix Original Serie
Shadow and Bone – Legenden der Grisha123. AprilNetflix Original Serie
Lupin2Sommer 2021Netflix Original Serie
Angry Birds - Die Serie12021Netflix Original Serie
Atiye: Die Gabe32021Netflix Original Serie
Fatma 12021Netflix Original Serie
Hot Skull12021Netflix Original Serie
If Only12021Netflix Original Serie
Lost in Space – Verschollen zwischen fremden Welten32021Netflix Original Serie
Stranger Things42021Netflix Original Serie

Neue Filme bei Netflix in der Übersicht

Und natürlich kannst du dich im März auch wieder auf einige Film-Highlights freuen. Etwa ab dem 12. März auf die Komödie „Yes Day“. Nachdem Allison und Carlos das Gefühl haben, zu ihren Kindern und Kollegen immer nur Nein sagen zu müssen, beschließen sie, ihren drei Kindern einen „Yes Day“ zu schenken. Danach dürfen die Kinder 24 Stunden lang die Regeln bestimmen. Die beiden ahnen nicht, dass dies zu einem unglaublichen Abenteuer rund um Los Angeles führen wird, das die Familie enger denn je zusammenschweißt.

In „Moxie. Zeit, zurückzuschlagen“ macht ab dem 3. März eine schüchterne 16-Jährige anonym auf den Seximus an ihrer Schule aufmerksam. Inspiriert wird sie dabei von der rebellischen Vergangenheit ihrer Mutter und einer neuen Freundin. Und wenn du Fan von animierten Filmen bist, kannst du dich ab dem 8. März auf „Bombay Rose“ freuen. In einer faszinierenden und facettenreichen Stadt wird die aufblühende Liebe zwischen zwei Träumern durch Verpflichtungen und religiöse Konflikte auf die Probe gestellt.

Titel verfügbar abBemerkungen
Heilstätten1 März
If Beale Street Could Talk1. März
Moxie. Zeit, zurückzuschlagen3. MärzNetflix Original Film
Sentinelle 5. MärzNetflix Original Film
Annabelle 37. März
Bombay Rose 8. MärzNetflix Original Film
Tanz der Unschuldigen11. MärzNetflix Original Film
Das Leben ist wie ein Stück Papier12. MärzNetflix Original Film
YES DAY12. MärzNetflix Original Film
Deadpool 215. März
Einfach Schwarz17. MärzNetflix Original Film

nicht in der Schweiz verfügbar
Cabras da Peste18. MärzNetflix Original Film
Sin hijos19. MärzNetflix Original Film
Mit den Wellen25. MärzNetflix Original Film
A Week Away26. MärzNetflix Original Film
Bad Trip26. MärzNetflix Original Film
The Yin Yang Master MärzNetflix Original Film

Wie kann ich Netflix kündigen?

Eine Kündigung des Netflix-Abos ist denkbar einfach. Über den Kundenbereich auf der Homepage des Streamingdienstes besteht die Möglichkeit, Netflix mit zwei Klicks zu kündigen.

Wie kann ich Netflix auf Sky Q nutzen?

Wer Kunde von Sky ist und einen Sky Q Receiver nutzt, kann Netflix auch darüber nutzen. Dafür ist das Entertainment Plus Paket von Sky Voraussetzung. Neben den Serien von Sky sind bei diesem Angebot auch die Inhalte von Netflix in HD zu sehen. Grundlage ist das Standard Paket. Es sind also Inhalte in HD-Qualität und auf bis zu zwei Geräten gleichzeitig nutzbar. Sky Entertainment Plus mit Netflix-Zugang steht ab 20 Euro monatlich zur Verfügung.

Account teilen – ist das erlaubt?

Da Netflix die Möglichkeit gestattet, Inhalte je nach Abo-Modell auf zwei oder sogar vier Geräten parallel anschauen zu können, liegt die Versuchung natürlich nahe, ein Abo zu teilen. Streng genommen ist das natürlich nicht vorgesehen, doch in den AGB des Streaming-Anbieters wird das Teilen eines Zugangs zumindest im engsten Familienkreis nicht kategorisch ausgeschlossen – so lange der Nutzer seine Zugangsdaten persönlich auf einem Endgerät hinterlegt.

Das Aushändigen der persönlichen Nutzerdaten an Dritte ist hingegen nicht gestattet. Netflix verlangt, dass der Account-Inhaber stets die Kontrolle über jene Geräte hat, auf denen sein Netflix-Account läuft. Ausdrücklich nicht erlaubt ist es, sich ein Netflix-Abonnement und die anfallenden Kosten zu teilen.

Netflix mit Gutschein bezahlen

Wer sein Abo nicht selbst zahlen möchte, kann auch Geschenkkarten nutzen. Sie sind online zum Beispiel bei Amazon und im Einzelhandel erhältlich. Über die Homepage des Streaminganbieters lässt sich das gekaufte oder geschenkte Guthaben dem eigenen Account zubuchen. Das Guthaben von einem Netflix-Gutschein ist unbegrenzt gültig.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen