Finger weg vom Staubsauger: So reinigst du deinen Tower richtig

4 Minuten
Viele Menschen greifen bei der Reinigung ihres PC-Towers gern zum Staubsauger, um groben Schmutz aus dem Gehäuse zu entfernen. Das kann bei falscher Anwendung oder dem falschen Sauger-Modell jedoch zu Schäden an der Hardware führen. Wie du deinen Tower richtig reinigst, verraten wir hier.
Finger weg vom Staubsauger: So reinigst du deinen Tower richtig
Finger weg vom Staubsauger: So reinigst du deinen Tower richtigBildquelle: Photo by Nathan Anderson on Unsplash

Staub im Tower? Wie gut, dass jemand den Staubsauger erfunden hat, um dem Schmutz Herr zu werden. Dumm nur, wenn der Staubsauger, anstatt zu reinigen, dabei die Hardware im PC-Inneren beschädigt. Was viele Anwender dabei unterschätzen: Nicht jeder Staubsauger oder Staubsaugermodus saugt mit der gleichen Stärke. Dementsprechend unterschiedlich wirken sie im Kontakt mit den einzelnen Bauteilen. Wie also reinigst du deinen Tower, ohne ihn dabei einer potenziellen Gefahr auszusetzen?

Tower richtig reinigen: So bleibt die Hardware unbeschadet

Der erste Schritt, den du vor jeder Reinigung nicht vergessen darfst, ist, den Strom von deinem Tower zu nehmen. Eine gute Alternative zur Säuberung mit einem Staubsauger ist die Reinigung mit Druckluft. Möchtest du mit Druckluft reinigen, solltest du deinen Tower jedoch nicht dort säubern, wo du ihn regelmäßig nutzt. Durch die Druckluft wird der Staub zwar aus dem Gerät gepustet, landet dafür jedoch in der Umgebung. Am besten eignet sich daher zur Reinigung mit Druckluft ein Tisch im Freien oder in einer Garage. Möchtest du draußen reinigen, muss das Wetter dafür gut sein oder eine Überdachung zur Verfügung stehen.

Vor dem Öffnen deines Gehäuses solltest du für ausreichend Erdung sorgen. Das kann etwa durch eine Gummimatte unter deinen Füßen erfolgen. Abhängig davon, welche Schrauben an deinem Tower im Gehäuse stecken, können unterschiedliche Schraubenzieher zum Öffnen nötig sein. Viele Hersteller verbauen mittlerweile aber auch Gehäuseschrauben, die du direkt am Gerät bequem rein- und rausdrehen kannst, ohne dafür ein Hilfswerkzeug zu benötigen. Hast du das Gehäuse geöffnet, werden dir die größten Staubherde schnell ins Auge springen. Typischerweise setzt sich dieser besonders gern an Kühlelementen ab. Das gilt sowohl für passive Kühlelemente in deinem Gehäuse als auch für aktive Kühler wie beispielsweise einem Lüfter.

So befreist du deinen Tower von störendem Staub

Mithilfe deines Druckluftbehälters kannst du den Staub nun aus dem Gerät herausblasen. Konzentrierte sich dabei zuerst auf große Klumpen und achte darauf, dass du den Behälter möglichst aufrecht hältst. Durch Sprühen in kurzen einzelnen Stößen kannst du die Komponenten jetzt befreien. Vermeide dabei jedoch zu lange direkt auf die Komponenten deines Geräts zu sprühen. Sollte der Staub an einer Stelle festsitzen oder du nicht alle Stellen erreichen, solltest du diese Stellen mit einem anderen Hilfsmittel nachbearbeiten. Dafür eignen sich insbesondere Wattestäbchen oder unbenutzte Zahnbürsten mit weichen Borsten. Mit diesen kannst du behutsam Bereiche wie Zwischenräume der Rotorblätter deines Lüfters besser säubern. Achte bei der Reinigung der einzelnen Komponenten darauf, dass du keinerlei Druck ausübst.

Bei besonders verschmutzten Computern kann sich der Ausbau von Einzelkomponenten empfehlen, um eine gründlichere Reinigung vorzunehmen. Hast du dabei noch keinerlei Erfahrung im Ausbau deiner Hardwareelemente gesammelt, solltest du dich vorab informieren. Online lassen sich für viele Einzelkomponenten Anleitungen zum sicheren Ein- und Ausbau finden. Traust du dir diese Schritte nicht zu, reinige den Innenbereich deines Towers so gut wie möglich ohne Ausbau von Bestandteilen.

Wer unbedingt weiterhin zum Staubsauger greifen möchte, um groben Schmutz im Tower zu beseitigen, sollte mit großer Vorsicht vorgehen. Verwende den Staubsauger lieber auf der kleinstmöglichen Stufe und mit einem gewissen Sicherheitsabstand zu den eigentlichen Bauteilen. Der Staub wird sich dennoch durch die Saugkraft von der Hardware lösen, du riskierst jedoch weniger Schäden. Bemerkst du an einer Stelle hartnäckigere Verschmutzungen, solltest du den Staubsauger nicht näher an die Komponenten heranführen. Greife auch hier lieber auf Hilfsmittel wie Zahnbürste und Wattestäbchen zurück. Das mag zwar zeitaufwendiger erscheinen, der Ärger wird bei einem defekten Bauteil jedoch größer ausfallen.

Welchen Nutzen hat die Reinigung des Towers?

Die richtige Reinigung deines Towers hat nicht nur hygienische Aspekte. Da vor allem Kühlelemente in deinem Tower dazu neigen, den Staub anzuziehen, kann deren Leistung beeinträchtigt werden. Hinweise darauf können eine zunehmende Lautstärke im Betrieb deiner Lüfter sein, ebenso wie eine größere Hitzeentwicklung an und im Gerät. Sogar die Geschwindigkeit deines Computers kann durch zu viel Staub im Innenraum negativ beeinträchtigt werden. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn die Hitze im Gerät durch den zusätzlichen Staub so hoch ansteigt, dass deine Hardwarekomponenten nicht mehr mit höherer Leistung arbeiten können. Auch die Leistung der einzelnen Lüfter kann beeinträchtigt werden. Eine regelmäßige Reinigung, die alle paar Monate erfolgt, bringt dir somit gleich mehrere Vorteile.

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

  1. Heinz Multhaup

    Ich habe einen Staubsauger mit Beutel.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein