Die 5 besten E-Book-Reader

7 Minuten
E-Book-Reader ermöglichen tausende von Büchern jederzeit griffbereit mit sich zu führen. Sogar der Neukauf von Büchern von unterwegs ist unkompliziert möglich. Dabei sind sie leichter und kompakter als ein einziges Buch. Welcher E-Book-Reader dein treuer Begleiter werden sollte, erfährst du hier.
Bildquelle: Adobe Stock

E-Book-Reader erleichtern das Leben und ermöglichen eine ganze Bibliothek im Handgepäck mit sich zu führen. Da ist es nicht verwunderlich, dass immer mehr Modelle den Markt fluten, um sich als bester Lesegefährte anzubieten. Bei so vielen Optionen sieht man sich schnell mit der Qual der Wahl konfrontiert. Worauf kommt es also bei einem guten E-Book-Reader an?

Was ein E-Book-Reader leisten sollte

Hohe Akkulaufzeit

Damit man nicht ständig auf eine Steckdose in Reichweite angewiesen ist, sollte ein E-Book-Reader über einen guten Akku verfügen. Die meisten Modelle liefern heute Akkulaufzeiten von vielen tausend Seiten oder mehreren Wochen – abhängig davon wie lange am Stück der Benutzer liest. Auch günstigere Modelle sind jedoch eine Möglichkeit, ein brauchbarer E-Book-Reader sollte über einen Akku verfügen, der mindestens eine Tagesreise durchhält.

Speicherplatz für ausreichend Bücher

Da E-Books im Verhältnis klein sind, bieten auch 8-GB-Modelle genügend Speicherplatz für mehrere tausend Bücher zugleich. Wer unterwegs PDF-Dateien mit großen Formaten lesen möchte, etwa für Präsentation oder Arbeitszwecke, sollte ein Gerät mit mehr als 8 GB Speicher erwägen. Manche Modelle bieten auch Unterstützung für Hörbücher an, für die ein größerer Speicherplatz sinnvoll sein kann.

Anpassbare Displaybeleuchtung

Damit ein E-Book-Reader sowohl draußen als auch zu jeder Tages- und Nachtzeit nutzbar ist, benötigt er eine anpassbare Displaybeleuchtung. Modelle, die über keine eigene Beleuchtung verfügen sind zum Lesen draußen ungeeignet. Sie können zwar in Räumen verwendet werden, aber ermüden die Augen bei der Nutzung schneller als Geräte mit Anpassungsmöglichkeiten. Ideal sind E-Reader, die zusätzlich ermöglichen, das Blaulicht in der Darstellung zu reduzieren, damit der Schlafrhythmus beim Lesen vor dem Schlafen nicht beeinträchtigt wird.

Die fünf besten E-Book-Reader

Amazon Kindle Oasis

Trotz wachsender Konkurrenz auf dem Markt bleibt Amazons Kindle Oasis weiterhin der Spitzenreiter dieser Liste. Bei diesem Luxus-Modell aus der Kindle-Reihe bekommst du neben einem 7-Zoll-Display eine Auflösung von 1.264 x 1.680 Pixeln. Damit bietet der E-Book-Reader eine hohe Pixeldichte von 300 ppi. Dank seines E-Ink-Displays sind dargestellte Inhalte kaum von echtem Papier zu unterscheiden. Ein besonderes Plus des Modells ist sein IPX8-Wasserschutz und die Möglichkeit, die Farbtemperatur individuell einzustellen.

Da gerade ein hoher Anteil an Blaulicht in der Hintergrundbeleuchtung von E-Reader-Displays Einschlafschwierigkeiten bewirkt, wenn man vor dem Schlafengehen darauf liest, sind solche Optionen Gold wert. Ebenso besitzt dieser Kindle eigene Lichtsensoren, die eine automatische Helligkeitsanpassung sowie eine automatische Seitenausrichtung ermöglichen. Ein Pluspunkt sind die Umblättertasten, die es möglich machen, Seiten zu wechseln, ohne dafür über den Bildschirm wischen zu müssen.

Amazon Kindle Oasis
Amazon Kindle Oasis

Wer bereit ist weitere 90 Euro zu investieren, erhält das Gerät nicht nur mit WLAN, sondern auch mit einer mobilen Verbindung über LTE. Bücher von unterwegs zu downloaden ist damit problemlos möglich. Ebenso sind in dieser Variante ein 32 GB großer interner Speicher enthalten. Selbst die normale 8-GB-Variante ist jedoch mit 260 Euro bereits kostspieliger.

Die durchschnittliche Akkureichweite umfasst 12.138 Seiten – es können also rund 30 Bücher mit zirka 400 Seiten gelesen werden, bevor du den Kindle Oasis nachladen musst. Die Akku-Ladezeit mit knapp drei Stunden fällt bei einem nächtlichen Aufladen nicht sehr ins Gewicht.

Amazon Kindle Paperwhite

Im Gegensatz zum Amazon Kindle Oasis verfügt der Kindle Paperwhite zwar über weniger Funktionen, dafür ist er jedoch bereits ab 140 Euro erhältlich. Mit seiner Größe von sechs Zoll ist er etwas handlicher als der Kindle Oasis. Für einen Aufpreis von 30 Euro lässt sich dieses Modell ebenso mit einem 32-GB-Speicher. Dabei bietet Amazon hier wie bei allen Modellen einen optionalen Preisnachlass bei dem Kauf eines E-Book-Readers „mit Werbung.“ Da die Werbung nur eingeblendet wird, während der Kindle sich im Standby-Modus befindet und so auch tatsächlich relevante Buchtitel für einen vorgeschlagen werden, lohnt sich diese Option. Doch auch der Preisunterschied von 20 Euro für einen werbefreien E-Book-Reader ist bezahlbar.

Amazon Kindle Paperwhite
Amazon Kindle Paperwhite

Mit einer Auflösung von 1.072 x 1.448 Pixel erreicht der Kindle Paperwhite ebenso 300 ppi. Seine Akkulaufzeit beträgt etwa 6 Wochen, abhängig davon wie viele Stunden man täglich an dem Gerät liest. Der E-Book-Reader ist nach IPX8 wasserfest. Verbindet man Kopfhörer oder Lautsprecher mit Bluetooth mit dem Gerät, lassen sich dank Audbile auch Hörbücher genießen. Das verstellbare Licht ermöglicht es den Kindle zu allen Tages- und Nachtzeiten sowie drinnen und draußen zu verwenden.

Tolino Shine 3

Der Tolino Shine 3 bietet vor allem eine Akkureichweite von 15.028 Seiten. Bei einer Buchgröße von circa 400 Seiten kannst du also etwa 37 Bücher lesen, bevor der Akku schlapp macht. Wie andere Modelle seiner Größenordnung besitzt er eine Auflösung von 1.072 x 1.448 Pixeln mit einer Pixeldichte von 300 ppi. Genauso wie der Kindle Oasis bietet er eine Helligkeits- und Temperaturregulierung, jedoch weder Bluetooth noch einen Wasserschutz. Im Gegensatz zu Amazons Luxusmodell ist er dafür schon für einen Preis ab 89 Euro zu haben.

Tolino Shine 3
Tolino Shine 3

Der größte Vorteil des Tolinos ist sein Anschluss an den Zusammenschluss der großen deutschen Buchhändler wie Hugendubel, Thalia und Weltbild. Käufer sind hierbei nicht an einen bestimmten Buchhändler gebunden und müssen E-Books von verschiedenen Händlern nicht konvertieren, um sie auf ihrem Gerät nutzen zu können.

Die Kooperation mit der Telekom macht es Tolino-Besitzern möglich, kostenlos öffentliche Hotspots zu nutzen, sodass du auch von unterwegs Bücher nachkaufen kannst. Der 8-GB-Speicher des Geräts genügt für viele Bücher, kann jedoch nicht wie Amazons Kindle-Modelle durch Speicherkarten erweitert werden. Ähnlich wie Kindles Oasis besitzt der Tolino Shine 3 mit „SmartLight“ eine Funktion, die das dargestellte Bild automatisch an die Umgebung anpasst.

Pocketbook Touch HD 3 – Der E-Book-Reader mit HZO-Wasserschutz

Das Pocketbook Touch HD 3 besticht vor allem dank des HZO-Wasserschutzes: So muss man auf ein Lesen am Pool oder in der Badewanne nicht verzichten. Ebenso unterstützt das Gerät Online-Ausleihen von örtlichen Bibliotheken – ein Zugriff zu kostenloser Literatur ist damit möglich. Die freie Tasten-Konfiguration lässt sich beliebig auf Links- und Rechtshänder abstimmen. Dank des integrierten Lagesensors ermöglicht das Pocketbook Touch HD 3 Lesen im Querformat.

PocketBook Touch HD3
PocketBook Touch HD3

Die Akkureichweite von rund 14.817 Seiten umfasst circa 37 gelesene Bücher, bevor eine Nachladung nötig wird. Ähnlich wie die Konkurrenz liefert auch das Pocketbook Touch HD 3 eine Auflösung von 1.072 x 1.448 Pixel und somit eine Pixeldichte von 300 ppi. Im Gegensatz zum Tolino Shine 3 bietet dieser E-Reader Bluetooh für Hörbücher. Auch der interne Speicher von 16 GB kann sich sehen lassen. Die Helligkeit und Farbtemperatur lassen sich bei diesem Reader ebenso anpassen.

Eine Unterstützung für Mobilfunkkarten und mobiles Internet sucht man bei diesem Modell jedoch vergeblich. Wen das nicht stört, der kann mit rund 150 Euro einen leistungsstarken E-Book-Reader ergattern.

Tolino Vision 5

Der Tolino Vision 5 besitzt die gleiche Pixeldichte von 300 ppi, die wir von vergleichbaren Modellen kennen sowie eine Auflösung von 1.264 x 1.680 Pixel. Seine Akkulaufzeit beträgt, abhängig von der täglichen Lesemenge, etwa ein bis zwei Wochen. Ähnlich wie bei anderen Tolino-Modellen kann der interne 6-GB-Speicher dieses Modells nicht mit einer Speicherkarte erweitert werden. Im Gegensatz zum Tolino Shine 3 verfügt er jedoch über einen Wasserschutz nach IPX8. Laut Hersteller verkraftet der Tolino eine Eintauchtiefe von zwei Meter im Süßwasser bis zu sechzig Minuten – dem Gerät passiert also nichts, sollte er beim Lesen in der Badewanne ins Wasser fallen.

Tolino Vision 5
Tolino Vision 5

Ebenso wie der Tolino Shine 3 besitzt auch dieses Modell „SmartLight“ um Anpassungen an Farbtemperatur und Bildschirmhelligkeit vorzunehmen. Schön ist, das hier ebenfalls ein Blaulichtfilter integriert wurde, sodass nichts gegen ein Lesen vor dem Schlafengehen spricht. Dank kostenloser Nutzung der Telekom Hotspots kannst du mit dem E-Book-Reader auch von unterwegs Bücher kaufen.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Affiliate- beziehungsweise Werbe-Links. Wenn du einen so gekennzeichneten Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Keine Sorge: Auf den Preis des Produkts hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos und ohne Bezahlschranke anbieten zu können. Vielen Dank!

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

  1. Avatar Olav Stuewe

    Leider schlecht recherchiert, tut mir leid. Marktführer ist hier die Firma Onyx mit ihren „Boox“-Ereadern.

    Diese haben EReader bis hoch zu 13,3 Zoll, sogar mit Android, selbst mit Farbe. Rein gar nichts davon haben die hier genannten EReader.
    Leistungsmäßig nicht den Hauch einer Chance, ein Mehr-Klassen- Unterschied und wirken wie Spielzeug daneben. Alleine Android erweitert das mögliche Einsatzspektrum immens.

    Vielleicht haben die genannten Hersteller ja diese positive Bewertung gesponsert, daher das für sie positive Ergebnis hier … ? Eine offene Frage einfach mal.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen