Darts WM 2020 Finale: van Gerwen vs. Wright im Livestream & TV

4 Minuten
Für viele ist es Kult, für einige sogar Pflicht, andere sehen es nur beim Durchzappen: Die Darts WM. Die 27. Ausgabe der Weltmeisterschaft der PDC findet derzeit in London statt. Jetzt ist Finale! Und du kannst dabei sein. Per Fernsehen oder Live-Stream - sogar kostenlos.
Dart-Pfeil
Bildquelle: Pixabay

Seit dem 13. Dezember 2019 und noch bis zum 1. Januar 2020 findet die PDC Darts WM statt. Wir zeigen dir, wie du die Übertragungen aus dem Alexandra Palace in London sehen kannst. Denn es gibt mehrere Wege.

Darts WM 2020 im TV – auch per Stream

Die Rechte für die Live-Übertragung in Deutschland liegen seit Jahren bei Sport1. Das ist jener Sportsender, der vor vielen Jahren aus dem Deutschen Sportfernsehen DSF hervorgegangen ist. Sport 1 überträgt viele Begegnungen live und unverschlüsselt im frei empfangbaren TV (Free-TV).

Hast du kein Fernsehen oder sind die Privatsender bei dir im Kabelnetz nicht freigeschaltet, so kannst du Sport1 auch im Internet sehen. Denn Sport1 ist bei allen TV-Streaming-Diensten dabei – allerdings sind auch diese kostenpflichtig, können aber zumeist einige Zeit lang kostenlos ausprobiert werden.

Sport1 streamt sein Programm aber auch selber per Internet über die Webseite. Über die Webseite des Senders kannst du das komplette Programm kostenlos empfangen, sofern du dich in Deutschland, Österreich oder der Schweiz befindest. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Darts WM 2020 per Live Stream – ohne Werbung

Einen Nachteil hat Sport1 allerdings: Der Sender finanziert sich durch Werbung. Also werden auch die Dart-Begegnungen immer wieder von Werbespots unterbrochen. Doch es gibt eine Alternative: Auch DAZN zeigt die Darts WM live und hat ein Ass im Ärmel: Den Kommentator Elmar Paulke, den Insider als die Stimme des Darts bezeichnen.

DAZN ist die ersten 30 Tage kostenlos, danach kostet das Abo 11,99 Euro im Monat und ist monatlich kündbar.

Darts WM 2020 kostenlos per YouTube

Möchtest du den Darts-WM-Livestream lieber über YouTube sehen, ist auch das kein Problem. Denn Sport1 zeigt seine Übertragung auch über den Streaming-Dienst von Google. Du kannst die Dart-Matches damit auch auf allen Plattformen sehen, die YouTube unterstützen – vom Smartphone bis hin zum Amazon Fire TV.

Darts WM 2020: Das erwartet dich

PDC steht für Professional Dart Corporation und ist der Verband, der die Weltmeisterschaft ausrichtet. Wer nur vorbei zappt gelangt dabei oftmals schnell zu dem Schluss, dass dort einfach nur Männer mit Pfeilen auf Scheiben werden und im Hintergrund gegrölt wird. Augenscheinlich stimmt das, tatsächlich ist es aber ein sportlicher Wettkampf bei dem es um ein Preisgeld von mehr als 600.000 Euro geht.

Erneut war das Turnierfeld mit einer Menge Favoriten besetzt. Rob Cross, Peter Wright, Gary Anderson und Gerwyn Price: sie alle wollten versuchen zu verhindern, dass Michael van Gerwen seinen Titel verteidigt und zum vierten Mal nach 2014, 2017 und 2019 Weltmeister wird. Dafür stieg der amtierende Weltmeister direkt am ersten Turniertag in das Turnier ein. Mit Rob Cross und Raymond van Barneveld sind bereits zwei Anwärter auf den Titel direkt zu beginn des Wettbewerbes ausgeschieben.

Insgesamt traten jeweils drei deutsche Spieler, neben Hopp und Clemens noch Nico Kurz, sowie drei österreichische Spieler an: Mensur Suljovic, Rowby-John Rodriguez und Zoran Lerchenbacher. Das Finale findet traditionell am Neujahrstag, also am 1. Januar 2020 statt.

Finale im Live-Stream

Am 1. Januar 2020 um 21 Uhr deutscher Zeit steigt das große Finale. Michael van Gerwen tritt gegen Peter Wright an. Im Best of 13 sets spielen die beiden Kontrahenten um den Titel Darts-Weltmeister 2020.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Bildquellen

  • Dart-Pfeil: Pixabay
Die Simpsons
„Die Simpsons“ bei Disney+: Witzigkeit kennt (k)eine Grenze
Am 24. März ist Disney+ mit Verzögerung auch in Deutschland an den Start gegangen. Schon im Vorhinein hatte der junge Streaming-Dienst mit einigen Eskapaden zu kämpfen; beim hiesigen Marktstart musste der Konzern aufgrund der Corona-Krise auch die Bit-Rate verringern. Nun gab es neuen Ärger wegen „Die Simpsons“. Doch Disney will sie aus der Welt schaffen.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen