Android 10: Diese Smartphones erhalten das Update

4 Minuten
Android 10 Q ist das nächste große Firmware-Update von Google. Bis es im August oder September 2019 offiziell ausgeliefert wird, testet Google es zuvor über verschiedene Betas. Mittlerweile sind neben den Pixels auch diverse andere Smartphone-Modelle für das Beta-Programm zugelassen. Welche Handys das sind, steht hier.
Zwei Android-Männchen mit dem Buchstaben Q.
Android Q löst Android Pie schon bald als aktuelle Firmware ab.Bildquelle: Pixabay / Montage: inside handy

HertelAndroid 10 Q löst 2019 Android 9 Pie als aktuelle Betriebssystemversion ab. Obwohl Android Pie bereits seit Sommer 2018 zur Verfügung steht, hat die Version noch immer einen relativ kleinen Marktanteil. Das liegt unter anderem daran, dass ältere Smartphone-Modelle die höher werdenden Ansprüche der aktuellen mobilen Firmware nicht mehr erfüllen und somit das Update nicht erhalten. Zudem brauchen viele Hersteller relativ lange, bis sie die Software auf die Nutzeroberfläche ihrer Geräte angepasst haben. Das trägt ebenfalls zur Verzögerung bei.

Auch Android 10 Q wird sich diesem Problem stellen müssen. Google führt mit der neuen Android-Version nicht nur neue Update-Pflichten für Hersteller ein. Die kommende Software bringt auch einen ganzen Schwall neuer Funktionen mit und wurde auch für neue Geräte-Kategorien wie die faltbaren Smartphones und 5G-Smartphones optimiert. Wie die vielen  Neuerungen von Android Q im Detail aussehen, lässt sich hier nachlesen:

Android 10: Update-Verteilung gestartet

Nach der Ankündigung von Android 10 auf der Google I/O im Frühjahr, startet die neue Betriebssystem-Version nun offiziell auf dem Markt. Der finalen Variante von Android 10 gingen insgesamt sechs Beta-Versionen voran, die nicht nur mit Googles eigenen Pixel-Smartphones, sondern auch mit Geräten anderer Hersteller getestet werden konnte.

Die ersten Aktualisierungen auf Android 10 haben Deutschland bereits erreicht. Abseits der neuen Pixel-4-Reihe, die Google zeitnah vorstellt und ab Werk mit Android 10 ausgestattet ist, hat Nokia das Nokia 8.1 bereits mit der neuen Version versorgt. Bis Anfang des kommenden Jahres sollen einige weitere Nokia-Handys folgen.

ModellZeitpunkt
Nokia 7.1Q4 2019
Nokia 8 SiroccoQ1 2019
Nokia 7 PlusQ1 2020
Nokia 6.1 PlusQ1 2020
Nokia 6.1 (2018)Q1 2020
Nokia 1 PlusQ1 2020
Nokia 5.1 PlusQ1 2020
Nokia 4.2Q1 2020
Nokia 3.2Q1 2020
Nokia 3.1 PlusQ1 2020
Nokia 3.1Q2 2020
Nokia 2.1Q2 2020
Nokia 5.1 Q2 2020
Nokia 1Q2 2020

Update auf Android 10

Doch nicht nur die Modelle, die vorab für das Beta-Programm zugelassen waren, erhalten das offizielle Update auf Android 10 Q. Viele Hersteller geben mittlerweile Update-Versprechen, sodass sich auch Besitzer anderer Smartphones über die neue Firmware freuen können. Wann die Updates für diese Modelle ausgeliefert werden, kann allerdings stark variieren. Manche Hersteller lassen sich deutlich mehr Zeit als andere, ihre Modelle zu aktualisieren.

Google bietet mit Android One eine reine und unveränderte Betriebssystem-Version an. Smartphone-Hersteller, die Android One auf ihren Geräten nutzen, haben den Vorteil, dass sie bei einem Update auf eine neue Android-Version keine umständlichen Anpassungen der Nutzeroberfläche vornehmen müssen. Die Updates kommen hier also zügig. Außerdem gibt Google auf Geräte mit Android One eine Update-Garantie von zwei Jahren – sie erhalten somit zwei große Firmware-Updates. Hersteller, die Android-One-Smartphones anbieten, sind unter anderem BQ, HTC, Motorola, Nokia und Xiaomi.

Wenn ein Smartphone ohne Android One läuft, müssen Nutzer aber nicht zwangsläufig auf ein Update-Versprechen der Hersteller verzichten. In der Regel erhalten die aktuellen Flaggschiffe der Smartphone-Hersteller auch ohne gesonderte Versprechen mindestens eine Firmware-Aktualisierung. Ebenso verfahren die Unternehmen häufig mit beliebten Mittelklasse-Modellen. Sicherheitspatches gibt es hingegen deutlich häufiger.

Diese Smartphones erhalten Android 10

So sichert Huawei für seine Oberklasse- und Mittelklasse-Modelle mindestens zwei große Android-Updates zu. Die Y-Reihe ist von dieser Regelung somit ausgeschlossen. Honor ist nicht ganz so großzügig – hier haben Nutzer nur ein großes Update sicher.

HerstellerModellZeitpunkt
GooglePixel 3 und 3 XL, Pixel 2 und 2 XL, Pixel 3a und Pixel 3a XLQ4 2019
HuaweiP30 Pro und P30Q4 2019 (vrsl. November)
HuaweiMate 20, Mate 20 Pro, Mate 20 Lite, Porsche Design Mate 20 RS, Mate 20 XQ4 2019 (vrsl. Dezember)
HuaweiP30 lite, P20 Pro, P20 und P20 lite

Mate 10 Pro, Porsche Design Mate 10 und Mate 10
Q1 2020 (vrsl. März)
HuaweiP smart 2019, P smart+ 2019 und P smart Z

Mate 20 X 5G,
Q2 2020
HonorHonor 20, 20 Lite, 20 Pro und View 20Q4 2019
XiaomiMi 9, Mi 9 SE, Mi 8 , Mi 8 Pro, Mi 8 Explorer Edition, Mi Mix 2S, Mi Mix 3, Mi Mix 3 5G, Redmi K20 Pro und Redmi K20 Q4 2019
XiaomiRedmi Note 7 und Redmi Note 7 ProQ1 2020
OnePlusOnePlus 7 und 7T, OnePlus 6 und 6T, OnePlus 5 und 5Tungewiss

Für diese Handys wird Android 10 erwartet

Wie eingangs erwähnt, geben nicht alle Hersteller im Vorhinein ein eindeutige Versprechen ab, welche Smartphones ein Update erhalten. Dennoch kann man für die jeweiligen Modelle Android 10 erwarten – wie beispielsweise Samsung-Smartphones. Aber auch Unternehmen wie Sony, LG, Asus und BQ haben sich bislang noch nicht offiziell zu Wort gemeldet.

HerstellerModell
SamsungS- und Note-Serie:
Galaxy S10, S10+ und S10e
Galaxy S9 und S9+
Galaxy Note 10 und Note 10+
Galaxy Note 9
SamsungA-Serie: Galaxy A6 und A6+, Galaxy A7, A8, A9 und A9 Pro
Galaxy A10, A10s und A10e
Galaxy A20 und A20e, Galaxy A30 und A30s
Galaxy A40, Galaxy A50 und A50s
Galaxy A60, Galaxy A70 und Galaxy A80
Galaxy A90 5G
SamsungM- und J-Serie:
Galaxy M10 und M20, Galaxy M30 und M30s und Galaxy M40

Galaxy J3, Galaxy J5 und J7
Galaxy J4 und J4+
Galaxy J6, J6+ und Galaxy J8
SonyXperia 1, Xperia 10 und 10 Plus
Xperia XZ3, Xperia XZ2
Xperia XZ2 Compact und XZ2 Premium​
MotorolaMoto-Serie: Motorola Moto G7, Moto G7 Plus, Moto G7 Play und Moto G7 Power
MotorolaOne-Serie: Motorola One, One Vision, One Action und One Zoom
LGG8 ThinQ, 8s ThinQ, 8X ThinQ und G7 ThinQ

Android 10 richtig installieren

Das Update auf Android 10 wird in der Regel automatisch auf dem Smartphone angezeigt. Möchtest du aber direkt wissen, ob dein Gerät die neue Betriebssystem-Version bekommt, kannst du auch manuell in den Einstellungen im Unterpunkt „Softwareaktualisierung“ danach suchen.

Empfehlenswert ist, dass Update in einer bestehenden WLAN-Verbindungen herunterzuladen sowie zu installieren. So garantierst du, dass der Prozess dein mobiles Datenvolumen nicht belastet und während des Prozesses keine Störungen auftreten. Sicherheitshalber solltest du außerdem vorher ein Backup deiner Daten vornehmen, damit sensible Daten im Zweifelsfall nicht verloren gehen.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen