Xiaomi Pocophone F1: Hersteller präsentiert gute Verkaufszahlen

2 Minuten
Obwohl das Xiaomi Pocophone F1 sicherlich nicht zu den beliebtesten Flaggschiff-Smartphones der Welt gehört, scheint das Handy dennoch gut anzukommen. Darauf deuten die guten Verkaufszahlen hin, die der Hersteller derzeit veröffentlicht hat.
Xiaomi Pocophone F1
Bildquelle: Xiaomi

Der Verkaufsstart des Oberklasse-Smartphones Pocophone F1 beziehungsweise Poco F1 aus dem Hause Xiaomi startete vor etwas mehr als drei Monaten. In dieser Zeit wurde das Gerät bereits über 700.000 Mal verkauft, wie Xiaomi nun erklärte. Die Zahlen zeigen, dass das Handy gut bei den Kunden ankommt – und das obgleich es sich bei Xiaomi nicht um einen etablierten Oberklasse-Smartphone-Hersteller wie Apple handelt. Falls sich das Unternehmen für die Fertigung eines Pocophone F2 entscheidet, könnte die neue Serie darum künftig dem High-End-Underdog OnePlus Konkurrenz machen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Dieser externe Inhalt von Twitter ergänzt den Artikel. Du hast die Wahl, ob du diesen Inhalt laden möchtest.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass externer Inhalt geladen wird. Personenbezogene Daten werden womöglich an Drittplattformen übermittelt. Nähere Informationen enthält die Datenschutzerklärung.

Neue Hersteller von High-End-Smartphones

Einsteiger-Handys werden immer leistungsfähiger und können bereits durchaus die Bedürfnisse zahlreicher Nutzer erfüllen. Nichtsdestotrotz sind teure High-End-Geräte nach wie vor sehr beliebt. Im Gegensatz zu den günstigeren Ablegern werden hier jedoch meist nur Mobiltelefone namhafter Hersteller wie Apple, Huawei oder Samsung bevorzugt. Die einzige Ausnahme stellten bisher Mobiltelefone des Newcomers OnePlus dar. Diese punkteten ursprünglich mit ihrem niedrigen Kaufpreis. So konnte das OnePlus One im Jahr 2014 bereits ab 269 Euro ergattert werden.

Da die Preise für Mobiltelefone jedoch stetig steigen und bereits teilweise die 1.000-Euro-Grenze geknackt haben, folgte OnePlus dem allgemeinen Trend. Das vor Kurzem erschienene OnePlus 6T legte darum bestenfalls 549 Euro auf die Preiswaage – und bot somit eine gute Möglichkeit für Xiaomi. Der Hersteller verkauft das Poco F1 nämlich für 400 Euro und somit deutlich günstiger. Einer der Hauptgründe für die guten Verkaufszahlen.

Pocophone F1 auch in Deutschland erhältlich

Xiaomi-Geräte sind in Deutschland allgemein meist nur über (weniger bekannte) Online-Händler zu haben. Somit war es auch nicht sonderlich verwunderlich, als das Pocophone F1 hierzulande vor allem bei Amazon und Cyberport ergattert werden konnte. Im weiteren Verlauf wurde das Gerät jedoch auch bei den Offline-Händlern Saturn und Media Markt angeboten – wohl auch aufgrund der guten Verkaufszahlen. Dank des Android-typischen Preisverfalls ist das Flaggschiff-Gerät hier aktuell bereits ab 339 Euro zu haben.

 Xiaomi Poco F1
Display6,2 Zoll
1.080 x 2.240 Pixel
BetriebssystemAndroid 8.1 Oreo
ProzessorQualcomm Snapdragon 845
Octa-Core, max. 2,8 GHz
RAM6 GB
interner Speicher64/128 GB
Frontkamera20,7 Megapixel
Hauptkamera12 + 5 Megapixel
Fingerabdruck-Sensorja
Akku4.000 mAh
IP-Zertifizierungnein
Abmessungen (mm)155,5 x 75,2 x 8,8
FarbenSchwarz, Rot, Blau
Einführungspreis400 Euro

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Affiliate- beziehungsweise Werbe-Links. Wenn du einen so gekennzeichneten Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Keine Sorge: Auf den Preis des Produkts hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos und ohne Bezahlschranke anbieten zu können. Vielen Dank!

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL