Wohnungsmarkt-Krise birgt riesige Gefahr für Verbraucher – doch niemanden interessiert’s

4 Minuten
Ein neuer Arbeitsplatz oder veränderte Lebensumstände reichen aus, und schon gehört man zu den sogenannten Wohnungssuchenden. Eine Tätigkeit, die aufgrund der aktuellen Immobilienkrise nicht nur beschwerlich ist, sondern auch extrem gefährlich sein kann. Daran denkt bloß kaum jemand. Ein Kommentar.
Gefälschte Immobilienanzeigen
Wohnungsanzeigen-BetrugBildquelle: Aaron Sousa / unsplash.com

Der Status quo rund um den Wohnungsmarkt ist bereits seit Jahren alles andere als zufriedenstellend – Tendenz fallend. Sowohl Käufer von Immobilien als auch Mieter sehen sich inzwischen mit horrenden Preisen und einer starken Konkurrenz konfrontiert. In Bonn bewerben sich beispielsweise stets dutzende, oftmals hunderte Wohnungssuchende für eine einzelne Mietwohnung. Doch auch außerhalb von Ballungsräumen verschlechtern sich die Verhältnisse fortlaufend. Dieses Problem ist sowohl Bürgern als auch in Regierungskreisen wohlbekannt. Was dagegen kaum jemandem bewusst ist und beinahe niemanden zu interessieren scheint, ist der Datenklau bei der Wohnungssuche. Und genau das ist ein gewaltiger Fehler. Denn jegliches Datenleck, das in den vergangenen Monaten und Jahren für Skandale sorgte, ist ein Witz im Vergleich zu den Daten, die mittels einer einfachen Wohnungsanzeige erbeutet werden können – und werden.

Die Mutter aller Datenklau-Maschen

Im Rahmen eines „gewöhnlichen“ Datenlecks, wie es beispielsweise des Öfteren auf Facebook auftritt, werden in der Regel Telefonnummern, E-Mail-Adressen und gelegentlich Zahlungsinformationen oder gar Passwörter erbeutet. All das sind wichtige personenbezogene Daten, deren Verlust man nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte. Doch der Wohnungsanzeigen-Betrug spielt in einer gänzlich anderen Liga. Aufgrund der wahnsinnigen Konkurrenz fühlen sich Wohnungssuchende dazu genötigt – und zwar leider vollkommen zurecht –, dem Vermieter die eigenen Vorzüge schnell und umfassend darzulegen. Denn wenn nicht du, dann tut es sicherlich ein anderer. Oder mehrere andere. Dutzende. Hunderte. Und das ist nicht weiter verwunderlich. Denn bei einer Bewerbung würde auch derjenige bevorzugt werden, der seinen Qualifikationen belegen und sie mit guten Arbeitszeugnissen würzen kann. Der zweite Bewerber, der lediglich ein Blatt mit der Aufschrift „Vertrau mir, ich hab’s drauf“ in die Bewerbungsmappe packt, dürfte dagegen leer ausgehen – auch dann, wenn er tatsächlich besser für die Stelle geeignet ist.

Nur erfordert eine Wohnungssuche keine Arbeitszeugnisse, sondern eine andere Art von Daten. Bei Immo Scout24, der nach eigenen Angaben „Nummer 1 rund um Immobilien“, zahlt man beispielsweise für eine Plus-Mitgliedschaft, um mitunter den Mietzahlungsnachweis und den Einkommensnachweis (auf Abrechnungen finden sich übrigens auch Banking-Daten) schnell an die potenziellen Vermieter schicken zu können. Ferner können im Rahmen einer Selbstauskunft unter anderem Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Alter, das Beschäftigungsverhältnis sowie der Beschäftigungsstatus und das durchschnittliche monatliche Nettoeinkommen geteilt werden. Einige Vermieter fordern ferner sogar die Arbeitsverträge und ein Schufa-Bonitätscheck ist mittlerweile sowieso obligatorisch.

Das alles geschieht vollkommen freiwillig, lediglich aus der Motivation heraus, die eigenen Chancen auf dem Wohnungsmarkt ein wenig zu verbessern. Und das größte Problem dabei: Diese Maßnahmen sind auch notwendig. Denn wer auf Nummer sicher gehen möchte, riskiert Mietwohnungen wie Zugvögel an sich vorbeiziehen zu sehen, ohne diese jemals einholen zu können. Das ist die traurige Realität.

Was passiert mit den gestohlenen Daten?

Es existieren zahlreiche Wege, um aus deinen Nutzerdaten Profit zu schlagen. Zunächst einmal können die Betrüger diese im Darknet veräußern und auf diese Weise zahlreichen weiteren Kriminellen zugänglich machen. Ferner eignen sich die Daten, um Identitätsdiebstahl zu begehen und etwa Verträge auf deinen Namen abzuschließen – oder aber sich per Kauf auf Rechnung auf deine Kosten zu bereichern. Doch auch das ist noch nicht alles. Die Nutzerdaten können auch für gezielte Phishing-Angriffe verwendet werden. Denn die Erfolgschancen steigen exponentiell, wenn das Opfer nicht nur mit seinem Namen angesprochen, sondern auch mit weiteren Informationen wie der IBAN gefüttert wird. Denn diese dürfte niemand kennen; natürlich abseits der eigenen Bank. Auf diese Weise lässt sich auch die letzte Hürde überwinden – die der Zugangsdaten.

So viel zum Wohnungsanzeigen-Betrug mit dem Ziel, Nutzerdaten abzuschöpfen. Daneben existieren auch andere Betrugsmaschen, wie der Wohnungskautionsbetrug. Worum es dabei geht und wie du Fake-Immobilien enttarnen kannst, erfährst du in unserem Ratgeber.

Deine Technik. Deine Meinung.

4 KOMMENTARE

  1. Karsten Frei

    Das wird sich in den nächsten Monaten ändern.
    Ich habe Energie-Mehrkosten von über 3000 € im Jahr.
    Sprit, Lebensmittel usw. kommt noch alles dazu.
    Um alles stemmen zu können, habe ich Studentenwohnung von meinem Kind gekündigt.
    Semesterticket ist bezahlt, somit kann das Kind auch pendeln.
    Somit ist eine Wohnung frei.
    Und ich wette, es werden noch Tausende dazu kommen.
    Rentner, Studenten, die ihre Miete nicht bezahlen können, werden ihre Wohnungen auch räumen müssen.
    Die Lage auf dem Wohnungsmarkt wird schon wieder.
    Der Teufel ist nie so schwarz, wie man ihn malt.

    Antwort
  2. Francis

    selbst wenn in einer ehelichen Beziehung lebt und einer von beiden Krank wird und jenige ein Ebwerbsmienderrungs – Rentner ist bekommt kein Krankengeld oder Wohngeld das Problem ist weil man über den Satz ist und man dann zum Sozialamt muß , sagt das Amt jeder von den Beiden muß sich eine Wohnung suchen bei der Wohnlage, dabei weiß jeder trottel das 2 Wohnung dem Sozialstaat mehr kosten bereitet ,als nur 1 Wohnung zu bezahlen ! ,Das 2 ist eheliche Gemeinschaft trennt ist es Eingriff in Privatpfrehre und eine Nötigung ,Diskriminierung als in allen eine strafbare Handlung, weil die Sätze die beim Amt viel niedrig sind das ist eine Folge weil man an Eu Rentner spart. Die Würde des Menschen ist unantastbar ! Das zweite ist. Jeder Mensch hat das Recht auf körperliche Unversehrtheit ! Aber Eu Rentner haben nicht das Recht Krank sein zu Dürfen , das Recht schon aber kein Krankengeld kein Wohngeld so das sie gefährden laufen immer noch kranker werden ,und dann in Kiste zu hüpfen. Bin richtig sauer jeder macht hier was Er will vor allem 16 Jahre Merkel und Gehart Schrödersie haben alle dafür gesorgt das keine weiterrin Sozalwohnung Gebaut wurden sind .Eine Asoziale Frechheit. Von oben nach unten treten dank der Politik Hauptsache die haben ihr Gehälter habe in jeder hin ein Problem was mich richtig sauer macht wenn man Menschen sozialen Hintergrund sanktioniert zum Leben zum Sterben zu viel !

    Antwort
  3. Francis

    ich habe extrem ein Problem damit, wenn soziale Schwächere darunter leiden ,sowie Eu Rentner, Rentner. ich selber bin Eu Rentner bin seit über Jahr krank, ich bekomme keine Unterstützung vom Amt. ich würde erst dann Unterstützung bekommen wenn ich Mich von meiner Lebensgefährtin trenne, bei Der Wohnungslage heute zu Tage und jeder von uns beiden müssten sich eine Wohnung suchen ,weil man über sozial Hilfe Satz ist diese Sätze sind mit Absicht zu niedrig, mit anderen Worten der Sozialstaat entzweit eheliche Gemeinschaft, sprich Beziehung das ist gegen die Menschen Würde, eine Nötigung ,Diskriminierung alles drumm herum Straftaten die der Staat selber aufgestellt hat und tut selber dagegen verstoßen! Haben nicht die Möglichkeiten außer meine Rente und wenn Minijob nach gehen würde, denn im Vorfeld bin eine Beschäftigung nach gegangen und bin dadurch krank geworden, bekommen kein Krankengeld weder noch Wohngeld nichts weil der Staat daran spart und das schon seit Jahrzehnten genau zu sagen seit 25 Jahren dank Gehart Schröder und danach 16 Jahre Merkel, sozialer Wohnungsbau wurde immer und wieder vernachlässigt.

    Antwort
  4. Francis

    so geht man in keinster Weise mit sozialen Schwächeren Menschen um

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein