So soll das LG G8 ThinQ aussehen

3 Minuten
Erst vor wenigen Tagen wurde das LG V40 ThinQ in Deutschland offiziell vorgestellt, da kommt schon das neue Flaggschiff um die Ecke. Das LG G8 ThinQ möchte der südkoreanische Hersteller Gerüchten zufolge auf dem kommenden MWC 2019 in Barcelona präsentieren. Nun zeigt sich das Smartphone auf einem neuen Foto ohne nennenswerte äußerliche Besonderheiten.
Das mögliche LG G8 ThinQ
Bildquelle: XDA Developers

Bei LG geht es wieder Schlag auf Schlag: Obwohl das aktuelle Flaggschiff LG V40 erst seit dem 25. Januar offiziell in Deutschland erhältlich ist, steht das neue Vorzeigehandy, das LG G8 ThinQ, schon in den Startlöchern. So lauten zumindest die Gerüchte, die sich diese Woche mehren. Auslöser für die Spekulation war ein Teaser-Video von LG auf YouTube. Dort kündigte man eine nicht näher genannte MWC-Premiere an. Ob es sich dabei um das neue Flaggschiff handelt, ist Spekulation. Den Vorgänger, das G7 ThinQ, präsentierte LG erst im Mai vergangenen Jahres. Jedoch: Die G-Serie ist eigentlich bekannt dafür, ihre Premiere rund um die Smartphone-Messe in Barcelona zu feiern.

Abseits des Teaser-Videos gab es diese Woche noch einen zweiten Fund aus der Gerüchteküche: Bei den XDA Developers tauchte ein Pressebild des kommenden LG G8 ThinQ auf. Das Smartphone ist dabei von allen Seiten gut zu erkennen und wirkt wie ein typisches Flaggschiff des südkoreanischen Herstellers. Trotz des aufkommenden Display-Loch-Trends besitzt das abgebildete Modell immer noch eine Notch, die recht breit ausfällt. Das restliche Design des Handys erinnert stark an den Vorgänger. Bei genauerem Hinsehen fallen jedoch kleinere Unterschiede auf. So ist die Dual-Kamera nun horizontal und nicht mehr vertikal angebracht, wie noch beim Vorgänger. Auch wirkt der Display-Rand rundlicher als beim LG G7 ThinQ.

LG G8 ThinQ: Größere Notch weist auf Face-ID-Funktion hin

Die schon erwähnte Notch des LG G8 ThinQ bietet derweil jedoch zwei Überraschungen. Erstens: Der obligatorische Lautsprecher zum Telefonieren fehlt. Zweitens: An seine Stelle tritt ein weiterer Sensor. Auf dem Bild lässt sich nicht erkennen, um welche Art von Sensor es sich dabei handelt. Die XDA Developers gehen jedoch davon aus, dass es sich dabei um technische Bauteile handeln könnte, die dem G8 eine vollwertige Face-ID-Funktion auf dem Niveau der Apple-Modelle oder des Huawei Mate 20 Pro ermöglichen. Diese Neuerung wurde eigentlich mit dem LG V40 ThinQ erwartet, schaffte es aber schlussendlich nicht in das aktuelle Flaggschiff.

Das Foto des LG G8 erinnert an ein kürzlich veröffentlichtes Video, das ähnliche Render-Bilder des neuen Smartphones zeigt. Derweil bleiben noch viele Fragen offen. Zum Beispiel, welche Objektive der Hersteller in der dualen Kamera verbaut. Oder wie die genaue technische Ausstattung des Handys ist. Bisher gibt es nur vereinzelte Gerüchte zum Beispiel über ein Sound-Display.

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

  1. Dieses Gerät wird der Untergang für LG und das ist auch gut so. Einfach nur noch peinlich was dieser Saftladen den Kunden andrehen will.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL