WhatsApp wird in weniger als 40 Tagen abgeschaltet: Diese Nutzer sind betroffen

3 Minuten
Trotz Alternativen wie Signal oder Telegram ist WhatsApp der beliebteste Messenger der Deutschen. Dennoch plant der Dienst seinen Rückzug. Es sind aber nicht alle WhatsApp-Nutzer betroffen, sondern nur ausgewählte. Und diese haben nun weniger als 40 Tage Zeit.
WhatsApp wird in weniger als 50 Tagen abgeschaltet: Diese Nutzer sind betroffen
WhatsApp wird in weniger als 50 Tagen abgeschaltet: Diese Nutzer sind betroffenBildquelle: Blasius Kawalkowski / inside digital

Trotz aller Bemühungen seitens Telegram und Signal, WhatsApp-Nutzer für sich zu gewinnen, bleibt der Messenger hierzulande der beliebteste – und das mit deutlichem Abstand. Selbst der Facebook Messenger hat mehr Nutzer als Telegram oder Signal. Und trotzdem: Einige Anwender werden ab Ende Oktober keinen Zugriff mehr auf WhatsApp haben. Selbst, wer den Messenger bereits auf dem Handy installiert hat, wird ihn dann nicht mehr nutzen können.

WhatsApp verschwindet von einigen Handys

WhatsApp hat für 2022 eine ganze Reihe neuer Funktionen geplant. Darunter befand sich auch das Emoji-Feature, das lange in der Entwicklung war. Im Mai hat man die Funktion allen Nutzern des Messengers freigeschaltet. Und während WhatsApp weiter daran arbeitet, Werbung in den Messenger zu bringen, was im Übrigen in etwa so aussehen könnte, droht einigen Nutzern in weniger als 40 Tagen die Abschaltung. Bereits am 24. Oktober wird WhatsApp die Unterstützung vieler Smartphones abschalten. Davor hat der Messenger bereits im Mai dieses Jahres gewarnt.

Es geht WhatsApp aber nicht um das zu alte Handy. Vielmehr steht das Betriebssystem im Fokus. Traf es vergangenes Jahr Nutzer des Messengers, die noch ein Smartphone mit Android 4.1 benutzt haben, sind nun iPhone-Nutzer betroffen. Wer ein iPhone mit iOS 10 oder iOS 11 hat, der wird WhatsApp ab Oktober nicht mehr nutzen können. Welche Version auf deinem iPhone installiert ist, kannst du ganz einfach herausfinden. Dazu tippst du in den Einstellungen „Allgemein“ und anschließend auf „Info“. Unter „Softwareversion“ siehst du die aktuelle Version.

WhatsApp will Geld sehen: Deshalb könnten Nutzer bald freiwillig bezahlen

Steht bei dir noch iOS 10 oder iOS 11, kannst du in den Einstellungen unter „Softwareupdate“ nachsehen, ob du dein iPhone auf eine neuere Version aktualisieren kannst. Ist das nicht der Fall, wirst du WhatsApp schon bald nicht mehr nutzen können.

Die Gründe für das Aus

Immer wieder zieht WhatsApp Handys mit zu altem Betriebssystem den Stecker. Der Grund dafür ist simpel: Die veralteten Betriebssysteme bergen ein zu hohes Angriffspotenzial. Mit der Abschaltung des Messengers für veraltete Versionen von iOS und Android will das Unternehmen die Sicherheit der App und der Privatsphäre der Nutzer garantieren. Hinzu kommt: Die Entwickler wollen dem beliebten Messenger immer wieder neue Funktionen spendieren. Diese sind mit allen Betriebssystemen aber häufig nicht kompatibel, weshalb es anschließend zu Problemen kommen kann. Dem beugt WhatsApp vor, indem man die Reißleine zieht.

Deine Technik. Deine Meinung.

33 KOMMENTARE

  1. Paul

    Endlich weg. Wir sollten alle aufhören Zuckerbergs Datenkrake zu unterstützen und zu sicheren Messengern wie „Signal“ oder Threema wechseln. Signal ist gratis, in 1 Minute eingerichtet und bietet quasi 1:1 den gleichen Funktionsumfang.

    Antwort
  2. Ingo

    Messneger? Vielleicht zukünftig mal Autokorrektur benutzen!

    Antwort
  3. Lothar

    Dann geh doch zu Signal. Ich bleibe bei WhatsApp.

    Antwort
  4. Michael

    „Armin van Buuren“ with „blah blah blah“

    Antwort
  5. Jojo

    Alles Müll am besten garnichts von allen lieber weg von Handy omg

    Antwort
  6. XerceZ

    in welcher Welt ist Signal sicher XD bitte nicht alles glauben was man so hört , ich würde einen Programmierer fragen welche App einen wirklich sicheren Schutz bietet bevor ich glaube das Signal Safe ist .

    es gibt einige die sicherer sind , ich hier aber nicht nennen möchte .

    einfach Mal informieren.

    Antwort
    • Artem Sandler inside digital Team

      Hallo XerceZ, vielleicht nicht sicher, aber auf jeden Fall deutlich sicherer. Zumal der Quellcode der App öffentlich zugänglich ist und von jedermann – auch Programmierern – überprüft werden kann und es auch wurde.

      Antwort
  7. Stefan Bülow

    Gilt das nur für IPhones oder auch für Android Handys.

    Antwort
    • Mark

      Smartphone bis Android 4.1 werden für WhatsApp nicht mehr unterstützt.
      Alles was darüber ist geht mit WhatsApp.
      Steht so oben im Text

      Antwort
  8. Bernd K.

    Ich halte das Argument mit der Sicherheit für eine Ausrede. Hier geht es bloß ums Geld. Wer soll sonst immer neue Smartphones und Tablets kaufen?
    Und auf immer neue Features kann ich auch verzichten. Auch hier geht es darum, den Wettbewerber zu überbieten. Das wird sich bald mit Werbung in Whatsapp zeigen.

    Antwort
  9. Hartmut Benthin

    Ich will in WhatsApp keine Werbung sehen.
    Das ist ein Messenger Dienst und sollte es auch bleiben.
    Es gibt schon reichlich Werbung in FB.
    Facebook verdient damit schon genug Geld.

    Antwort
  10. U.te D.

    Das ist in meinen Augen, nur Geldschneiderei! Immer neue Handys damit die Software funktiostüchtig bleibt. Das nervt wie bei Windows, da kommt ein neues Betriebssystem raus, das alte wird abgeschaltet und schon ist dein PC zu alt!

    Antwort
  11. Bertold Dangl

    Beim PC hab ich das mit dem Upgrade von Windows 10 64 Bit auf Windows 11 64 Bit Live erlebt. das Update Entwerder verfügt das Mainboard über keine MBR Funktion oder das UEFi BIOS unterstützt keine sichere Startfunktion selbst nach einem ein Firmware Update oder der Prozessor z. B. Intel i7 7700k oder Ryzen 5 2400 with Vega 11 Grafik wird nicht von Microsoft unterstützt. Den selben Müll gibt es dann auch bei Android Smartfons und iPhones egal welche Version im Moment aktuell davon ist Android 10 usw. Am besten man kauft sich in regelmäßigen Abständen ein neues Smartfon oder einen neuen PC mit dem modernsten Betriebssystem drauf lizensiert und aktiviert von Microsoft und das Problem ist vom für eine gewisse Zeit vom Tisch.

    Antwort
    • UKSheep

      LoL? 😀 Ich nutze einen Rechner mit einem i7 6700K mit einer GTX 970 und nutze Windows 11 vom ersten Tag an…

      Man muss halt nur wissen was man im Bios wie einstellen muss… ist halt nichts für DAU´s…

      Antwort
  12. Jegel

    Wieder Briefe schreiben

    Antwort
  13. ニコ

    なるほど

    Antwort
  14. Martin

    zählt das auch für das Ausland oder nur für Deutschland

    Antwort
  15. Zappo

    Versuche Mal SMS… verrückt lol

    Antwort
  16. Anne Stein

    ich teile die Ansicht von Bernd K. Glaub auch, daß das nur damit zu tun hat, daß man ständig neue Handy,s oder Tablets kaufen muss, aber das können sich nicht alle leisten.

    Antwort
  17. Sven

    Ich hab noch nie so einen schäbigen Clickbait Titel gelesen, hier muss es die Redaktion extrem nötig haben. Wird dank Blockliste in Zukunft nichtmehr vorkommen.

    Antwort
  18. Felix R.

    Für alle die hier nur den teuren Kauf von einem neuen Gerät sehen:
    Die Abschaltung betrifft alle iPhones bis zum iPhone 5(c).
    Habt ihr ein iPhone 5s (2013 erschienen) oder neuer könnt ihr mindestens iOS 12 installieren. Wer für die nächsten Jahre auf Nummer sicher gehen will kauft sich für einen zweistelligen Eurobetrag ein intaktes iPhone 6s (2015 erschienen) auf eBay Kleinanzeigen und hat dann mit iOS 15 erst einmal Ruhe. Für iOS 16+ braucht ihr mindestens ein iPhone 8, doch damit liegt ihr bereits im dreistelligen Eurobereich.

    Antwort
  19. Lucy

    Ich glaube das auch Anna Stein.
    Und wer kann das heute zu Tage noch leisten. Fasst keiner . Das denke ich

    Antwort
  20. Heiko Metzner

    Es gibt eine Alternative zu Windows, es nennt sich Linux, mit einer Version wie Ubuntu zum Beispiel. Es läuft zwar nicht mehr das Office von Microsoft,dafür gibt’s das Libre Office. Statt Outlook nutzt man Thunderbird. Ubuntu ist genauso bedienungsfreundlich wie Windows. Wer den Rechner für Spiele nutzen will, der braucht Windows.

    Antwort
    • Markus

      @ Heiko Metzner, nein es wird kein Windows zum spielen unter Ubuntu benötigt. Auch nicht unter einer anderen Linux Variante. 🙂
      Da es Programme wie Lutris oder Play on Linux usw… gibt.

      Die Programme ( Distributionen )kann man über das
      Software-Center herunterladen .
      Einfach mal im Internet genauer informieren.^^ (habe ich damals auch gemacht)

      Nutzte erst Linux Mint eine weile und nutze nun seit einer weile Ubuntu.

      Es läuft einwandfrei.

      Und man sieht ganz genau was installiert wird, und was man nicht braucht kann man auch mit einen klick so lassen wie es ist.

      Einfach eine Weile damit beschäftigen, und viel im Internet nachsehen und wubs schon hat man einiges mehr ^^ Und man braucht auch keine Programmier- Kenntnisse für das Terminal, das es in glaube jeder Version von Linux gibt. Man kann bestimmte Codes auch im Internet finden nutze dazu auch die Übersetzungs- Möglichkeit von google, zum übersetzen von kompletten Internetseiten. Um so nach und nach ans Ziel zu kommen. 🙂

      Antwort
  21. Max Mustermann

    Guten Tag und zwar wollte ich mich einmal zur Wort melden um die „lustigen“ Kommentare hier zu kommentieren, leider sehe ich hier viel „hate“ ihr versteht leider auch nicht dass wenn man eine App weiterentwickelt nicht immer alle Android und iOS Systeme mit nehmen kann da man für jede Version die App an passen muss. Deshalb werden alte Versionen entfernt

    Antwort
  22. Herbert Ewig

    Wie wäre es mit Telefonieren.

    Antwort
  23. Klaus Görg

    oder sich auch Mal treffen , wenn es irgendwie geht…

    mfg Klaus Görg

    Antwort
  24. Deibel

    Hallo ihr lieben,ist doch ganz egal OP das sicher ist oder nicht,lieber einen intelligenten Feind als einen dummen Freund 😉 also seid doch keine Agenten oder so das alles geheim sein soll,aufregen das jemand deine Nachricht liest aber tausend Sachen bestellen und Kohle hin und her simsen, wir hatten früher ne Armband Uhr und ne Telefonzelle ihr Agenten 👍❤️🍀🍀🍀🌴🌴🌵🌴🌴🪴🌱🌿

    Antwort
  25. Dani

    Gott sei dank
    habe ich kein iPhone mehr
    Ich bin Gott sei Dank umgestiegen zur samsung das ist viel besser als iPhone
    😁😁😁😁

    Antwort
  26. Andy

    Beim Telefonieren müsste man ja reden können und nicht rumstammeln.
    Diese Eigenschaften wurde den Affen aber wieder genommen. Deswegen gibt es jetzt Menschen:-)

    Antwort
  27. Erik Boßmann

    Ob nun Handy, Teletablet oder PC, immer wieder werden bestehende Betriebssysteme aus der Unterstützung und von Updates herausgenommen, damit die jeweilige Systemversion ganz schnell als veraltet eingestuft wird und Kunden barbarisch abgezockt. Dies ist in meinen Augen eine bodenlose Frechheit.

    Antwort
  28. Ingo

    Ingo.whats app ist doch genial.!!!

    Antwort
  29. Sven

    Wer noch eine Alternative sucht, kann sich vielleicht noch das Matrix-Protokoll z. B. mit dem Messenger „Element“ anschauen. Der Messenger verlangt auch keine Telefonnummer und lädt auch nicht die Kontakte zum Provider hoch. Aber leider sind die meisten Anwender dumm wie Brot und sehen es noch als Vorteil, dass sie dadurch direkt mit ihrer gesamten bekannten Außenwelt kommunizieren können. Das bietet Matrix/Element natürlich nicht. Somit weniger für den Mainstream und mehr für Nerds.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein