WhatsApp verbessert: Apple-Nutzer sind die Gewinner

2 Minuten
WhatsApp-Nutzer mit einem Mac dürfen sich ab sofort über eine optimierte Version für ihr aktuelles MacBook oder iMac mit Apples M-Chips freuen. Die neue App steht allen interessierten Anwendern zum Download bereit.
Das WhatsApp-Logo vor einem HIntergrund mit Buntstiften.
WhatsApp bietet eine neue App für den Mac anBildquelle: WhatsApp / Kelli Tungay / Unsplash

Schon seit einigen Monaten testet Meta eine native Version von WhatsApp, die insbesondere für Besitzer aktueller Macs interessant ist. Bislang war diese Version jedoch nur für einen sehr eingeschränkten Kreis von Anwendern verfügbar, die es in den sogenannten TestFlight geschafft hatten. Dies hat sich laut einem Bericht von WABetaInfo mittlerweile geändert.

WhatsApp für Mac: Native App für aktuelle Apple-Hardware

Die neue WhatsApp-Version nutzt Apples Catalyst-Technologie, um die App auf Macs mit macOS Big Sur 11 und neuer zu bringen. Dies ermöglicht es den Entwicklern, iOS-Apps leichter auf den Mac zu portieren. Die App läuft des Weiteren nativ auf Macs mit M1- und M2-Chip, was für eine optimale Performance sorgt.

Wer die neue WhatsApp-Version in den vergangenen fünf Monaten testen wollte, war auf einen Platz im Beta-Test angewiesen. TestFlight ist Apples Anwendung für den Test von Apps und Features, die sich noch in der Entwicklung befinden, bevor sie für die breite Öffentlichkeit verfügbar sind. Da die Plätze für diesen Test jedoch stark limitiert sind, konnten nur wenige Anwender die App bislang nutzen.

Ab sofort kannst du den Messenger von Meta jedoch direkt von der Website des Unternehmens herunterladen. Es handelt sich allerdings weiterhin um eine Testversion. Einige Features könnten daher für Probleme sorgen oder schlicht gar nicht funktionieren.

Nach der Installation der App verbindest du sie über einen QR-Code mit deinem Account. Dazu musst du diesen einfach mit WhatsApp auf deinem iPhone oder Android-Smartphone scannen.

Die neue WhatsApp-Version für den Mac hat den Vorteil, dass sie für die aktuellen Geräte von Apple optimiert ist. Eine Emulation, wie sie bei alten Anwendungen für Intel-Macs notwendig war, kann damit entfallen. Die Entwickler passten die App an das Design von macOS an und erlauben außerdem beispielsweise das Drag und Drop von Dateien.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein