WhatsApp: Diese Veränderung kommt auf alle Nutzer zu - und warum das nicht schlimm ist

2 Minuten
WhatsApp arbeitet unermüdlich an neuen Funktionen. Ein bereits bestehendes und beliebtes Feature wird nun vom Messenger-Dienst angefasst und merklich angepasst. Welche Veränderung auf dich zukommt, verraten wir dir hier.
WhatsApp-Logo auf einem schwarzen Handybildschirm, das in einer Hand festgehalten wird.
Diese beliebte WhatsApp-Funktion verändert sich.Bildquelle: Blasius Kawalkowski/inside digital

Nach und nach wandern viele Funktionen, die es zuvor etwa nur bei Instagram gab, auch zu WhatsApp. Schon längst hat sich der Messenger weg entwickelt vom reinen Schreibdienst hin zur Multimedia-App. Und diese Entwicklung reißt nicht ab – im Gegenteil: Meta ändert eine beliebte Funktion nun deutlich.

Diese Veränderung kommt auf WhatsApp-Nutzer zu

Konkret geht es um die Status-Funktion. Bezeichnete der Status einst lediglich das Feld, in das man schöne Sprüche oder Ähnliches schreiben konnte, ist er mittlerweile zur Story mutiert. Dort kannst du Videos und Fotos mit deinen Kontakten teilen, auf Wunsch sogar zu Facebook oder Instagram exportieren. Dass jemand seinen Status mit Erinnerungen gefüllt hat, wird dir aktuell im Reiter „Status“ angezeigt.

Und genau hier will Meta nun die Schrauben anlegen. Wie der gut informierte Blog WABetaInfo herausgefunden hat, wird sich der WhatsApp-Status in Zukunft der Instagram-Story annähern. Zumindest optisch. Denn WABetaInfo fand in der Beta-Version, dass der Status künftig direkt im Chat angezeigt wird.

Dabei siehst du augenscheinlich nicht den gesamten Inhalt, sobald du den Chat deines Kontakts anklickst. Stattdessen symbolisiert ein farbiger Kreis um das Profilbild, dass dein Kontakt den Status mit Bildern oder Videos aufgefüllt hat. Klickst du dann auf das Profilbild, gelangst du direkt zum WhatsApp-Status. Ob der übergeordnete Reiter „Status“ durch die neue Funktion langfristig vom WhatsApp-Homescreen verschwindet, bleibt abzuwarten. Generell würde der neue Status die Handhabung mit dem Messenger deutlich vereinfachen.

Wann kommt der neue WhatsApp-Status?

Derzeit befindet sich der erneuerte Status noch in der Entwicklung. WABetaInfo fand das Feature in der Beta-Version von WhatsApp Desktop. Laut dem Blog soll sie aber auch für Android zu einem späteren Zeitpunkt ausgerollt werden. Wann das sein wird, steht aktuell aber noch in den Sternen.

Zuletzt hatte der Platzhirsch unter den Messenger-Apps diese neue Profi-Funktion eingeführt, bei der es um den Versand von externen Inhalten geht. Darüber hinaus ermöglicht WhatsApp dir in Zukunft, deine Nachrichten nachträglich zu bearbeiten. Das kennt man von Konkurrenten wie Telegram bereits seit Langem. Lang ersehnt ist auch diese Funktion für Gruppen, mittels derer du Gruppen-Chats anonym verlassen kannst.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein