WhatsApp-Aus auf vielen Handys: Diese Smartphones sind betroffen

3 Minuten
Schon im November wird WhatsApp auf vielen Smartphones nicht mehr funktionieren. Grund ist das Support-Ende für bestimmte Software-Generationen. Unter den betroffenen Handys sind auch einige beliebte Modelle, die bis heute genutzt werden.
WhatsApp-Icon auf dem iPhone
Bildquelle: Pixabay

Insbesondere Nutzer des WhatsApp-Messengers, die keine hohen Ansprüche an ihr Smartphone haben, werden von dem WhatsApp-Aus für ihr Handy betroffen sein. Denn wer aus finanziellen oder Nachhaltigkeitsgründen ein Smartphone über Jahre hinweg nutzt, bekommt irgendwann keine Updates mehr für das Betriebssystem des Handys. Damit einher geht dann auch das Aus für WhatsApp. Jetzt wird es alle Smartphones betreffen, die noch mit Android 4.0.3 oder iOS 10 laufen.

Das Magazin Entrepreneur hat eine Liste zusammengestellt, welche Handys von dem Aus betroffen sind. Allerdings: Ganz korrekt kann diese Liste nicht sein. Mehr dazu gleich.

Nach Angaben von Entrepreneur wären dieses Handys vom WhatsApp-Aus betroffen:

Unglaubwürdig ist zum Beispiel das Aus für das Samsung Galaxy S2. Denn wie WhatsApp selbst bestätigt, betrifft das Aus im November die Android-Version 4.0.4 und damit Handys, die auf dieser Firmware-Generation hängen geblieben sind. Zumindest für dieses Handy gibt es ein Update auf Android 4.1.2.

So findest du heraus, welche Android-Version dein Handy nutzt

Welche Software-Generation auf deinem Android-Telefon läuft, kannst du in den Einstellungen des Gerätes sehen. Im Menüpunkt-Einstellungen gibt es eine Unterkategorie, die je nach Gerät „Systeminformation“ oder „Geräteinformation“ heißt. Alternativ kannst du in der Suche beim Menü „Einstellungen“ das Suchwort „Android“ eingeben und findest die Version deines Handys. Wenn dort 4.0.4 oder eine kleinere Zahl steht, bist du vom Aus betroffen. Im gleichen Menü kannst du auch nach einem Update suchen und es durchführen. Solltest du kein Update mehr bekommen, solltest du ein Backup deiner Chats machen, bevor der Support im November endet.

Ähnlich fragwürdige Informationen gibt es bei Entrepreneur übrigens auch bezüglich eines WhatsApp-Aus für das iPhone SE, iPhone 6S  und 6S Plus. Tatsächlich dürfte demnächst das Support-Ende für iOS 10 anstehen. Wiederum beträfe aber dann das iPhone 5 und iPhone 5C.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Affiliate- beziehungsweise Werbe-Links. Wenn du einen so gekennzeichneten Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Keine Sorge: Auf den Preis des Produkts hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos und ohne Bezahlschranke anbieten zu können. Vielen Dank!

Deine Technik. Deine Meinung.

2 KOMMENTARE

  1. Avatar Nieebel

    Ich kenne viele Leute, die solch alte Handys noch benutzen, daher finde ich es super so ein Informativen Atikel zu lesen!

    Als Alternative zum Neukaufen ist vielleicht ein inoffizielles Android Upgrade via Lineage OS eine Option. Vielleicht gibt es kommerzielle Anbieter. Ich könnte mir vorstellen, dass einige bereit sind etwas dafür zu bezahlen, um ihre liebsten Geräte noch weiterzuverwenden und sie somit vor dem Müll zu retten.

    Oder man kann seinen Neffen motivieren eine Custom Rom installation selbst zu versuchen.

    Hierbei hat man nicht nur den Vorteil, dass manche Apps wieder installiert werden können, dass man Sicherheitsupdates bekommt, sondern auch, dass man ab Android 6.0 dank „adoptable storage“ beliebige Apps auf die microSD Karte installieren kann.
    Ich finde es schade, dass einige Hersteller bereits nach 2 Jahren Altgeräte nur spärrlich mit Updates versorgen. Deshalb bin ich jetzt zufriedener Besitzer eines alten Fairphone 2, welches immer noch mit offiziellen Android Updates versorgt wird

    Antwort
  2. Avatar Paul

    Endlich mal gute Nachrichten bzgl. Whatsapp: Nämlich dass es bei einigen älteren Modellen nicht mehr funktioniert. Wir Nutzer sollten alles von Facebook meiden wo es geht. Und bei Whatsapp geht es ziemlich einfach, in dem man einfach Alternativen wie Signal oder Threema nutzt.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL